Finden Sie den richtigen Mieter für Ihre Wohnung

Ich möchte

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern: 030 - 24 301 12 00

Wohnung vermieten in Dortmund

Dortmund gilt als Wirtschafts- und Handelszentrum Nordrhein-Westfalens. Nach Jahrzehnten in den Strukturen der Schwerindustrie bildet nun die Dienstleistungsbranche den wirtschaftlichen Mittelpunkt der Stadt.



Mietpreisentwicklung in Dortmund

Dortmund ist zudem zum wichtigen Technologiestandort in der Bundesrepublik geworden. Auch das Immobilienangebot ist vielfältiger geworden, die Lebensqualität ist gestiegen. Gleichzeitig sind Lebenshaltungskosten und Mietpreise in den letzten Jahren stabil geblieben. Bei einer relativ konstanten Einwohnerzahl von 580.000 ist die Nachfrage nach Immobilien seit einigen Jahren gleichbleibend hoch. Wer also eine Wohnung in Dortmund vermieten möchte, hat kaum Schwierigkeiten, einen Mieter zu finden. Vor allem die Innenstadtbezirke boomen.


Wohnungsvermietung in Dortmund abhängig vom Stadtviertel

Zu den attraktivsten Stadtteilen Dortmunds gehört beispielsweise das zentrale bürgerliche Viertel Dortmund-Gartenstadt. Ebenfalls in Innenstadt-Nähe befindet sich Dortmund-Kreuzviertel, das sich vor allem durch zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten auszeichnet. Hier können Immobilienbesitzer am einfachsten eine Wohnung vermieten. Dortmunds Innenstadt hat einen Wohnungsanteil von rund 85 Prozent gegenüber 15 Prozent Hausbestand. Die Mieten sind relativ günstig, sie liegen bei etwa 6 Euro pro Quadratmeter. Etwa 50 Prozent der Bevölkerung sind Singles und Studenten, rund 20 Prozent der Innenstadt-Einwohner sind Familien. Daher ist eine Wohnungsvermietung in den Innenstadtbezirken Dortmunds aussichtsreich und lukrativ. Das Gegenteil ist in Dortmunds Randbezirken der Fall: Der Anteil der Familien ist hier mit fast 30 Prozent etwas höher als in der Innenstadt. Nur 17 Prozent des Immobilienbestandes sind Wohnungen, rund 83 Prozent Häuser. Die Wohnungsmieten sind wesentlich höher in zentrumsnahen Gebieten: Der Quadratmeter kostet beispielsweise im bürgerlichen Außenbezirk Dortmund-Kirchhörde durchschnittlich 7,50 Euro. Der mit Abstand günstigste Stadtteil in Dortmund ist Scharnhorst: Hier kostet eine Mietwohnung 4,76 Euro pro Quadratmeter. Die höchste Miete in Dortmund können Vermieter mit 8,50 Euro je Quadratmeter in Schönau verlangen.


Vorteilhaft für Mieter: Dortmund als wichtiger Verkehrsknotenpunkt

Dortmund ist der bedeutendste Verkehrsknotenpunkt Westfalens. Der gut ausgebaute Nah- und Fernverkehr der S-Bahnen und Züge sowie der internationale Flughafen Dortmund und die geografische Nähe zum Ruhrgebiet, ziehen viele Mieter nach Dortmund. Hinzu kommt, dass die Wohnungsmieten unter dem Durchschnitt sowohl Nordrhein-Westfalens als auch Deutschlands liegen. Für einen Quadratmeter einer 60 Quadratmeter-Wohnung werden im bundesweiten Durchschnitt 6,19 Euro fällig, in Nordrhein-Westfalen 6,01 Euro und in Dortmund 5,69 Euro. Wer eine Wohnung vermieten möchte, kann mit einer steigenden Attraktivität Dortmunds bei potenziellen Mietern rechnen: Als wichtiger Verkehrsknotenpunkt zieht Dortmund immer mehr Zuzügler an.

Legen Sie jetzt los

Wir helfen Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Mieter oder dem passenden Makler!