Der Bedarf an Umzugskartons wird oft unterschätzt. Auf einmal stehen doch mehr Bücher im Regal als gedacht, im Keller findet sich lange vergessener Hausrat. Kartonrechner im Internet bieten mit wenigen Klicks eine grobe Orientierung.




Kartonrechner

Benötigte Kartons


Mit einem Kartonrechner den Bedarf ermitteln

Innerhalb von Sekunden erhalten Sie so die Zahl der voraussichtlich benötigten Standardkartons. Für eine vierköpfige Familie, die seit zehn Jahren in einer Vier-Zimmer-Wohnung lebt und zehn laufende Meter an Bücherregalen hat, ergibt sich beispielsweise ein Bedarf von 99 Standard- und 15 Bücherkartons.

Besser ausmisten

Hält man diese Einschätzung für korrekt? Oder fällt einem auf, dass der Rechner zwar die Bücherregale berücksichtigt, aber weder die vollen Kleiderschränke auf dem Dachboden noch das geerbte, aber nicht genutzte Geschirrservice für 16 Personen oder die riesige Modelleisenbahn. Im Zweifelsfall sollte die Zahl der Kartons einfach etwas höher angesetzt werden. Kartons im guten Zustand nehmen viele Umzugsunternehmen auch wieder zurück.

Eine wichtige Frage: Will man wirklich alles mitnehmen? Jahrgänge von Zeitschriften und Regale voll alter Bücher, die schon lange in Abstellräumen verstauben? Die große Vinyl-Sammlung, obwohl man längst den Plattenspieler durch Streaming ersetzt hat?

Bei vielen Dingen ist es lohnenswert, sie rechtzeitig vor dem Umzug bei einem Flohmarkt oder über das Internet zu verkaufen.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Artikel herunterladen
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 3:
Umzug planen
In unseren 4 Phasen der Wohnungssuche informieren wir Sie rund um den Verkauf und beantworten all Ihre Fragen.