Weitere Services

Rundum gut beraten



Top Städte zur Suche



Du bist auf der Suche nach einer Mietwohnung? Wir bieten dir zahlreiche Services, Produkte und Werkzeuge, die dich bei der Suche nach der idealen Mietwohnung untersützen. Außerdem erfährst du hier, was es für Wohnungstypen gibt, welche Nebenkosten auf dich zukommen und wie du dich am besten auf eine Wohnungsbesichtigung vorbereitest.

  1. So findest du eine passende Mietwohnung
  2. Die Vorteile der ImmoScout24 App
  3. Wohnungssuche mit MieterPlus
  4. Arten von Mietwohnungen
  5. Nebenkosten bei einer Mietwohnung
  6. Orientierungspunkte für die richtige Mietwohnung
  7. Unterlagen für die Wohnungsbewerbung
  8. Diese Fragen kannst du dem Vermieter stellen
  9. Darauf solltest du im Mietvertrag achten

Wie finde ich eine passende Mietwohung?


Mietwohnung privat suchen

house-icon

Wenn du eine Wohnung zur Miete suchst, bist du bei uns genau an der richtigen Adresse. Wir bieten dir zahlreiche Services, Produkte und Werkzeuge, die dich bei der Suche nach der idealen Mietwohnung untersützen.


Wohnung in der ImmoScout24 Immobiliensuche finden

Drei Zimmer, Küche, Bad – die Suche bei ImmoScout24 geht weit über diese Kriterien hinaus. Die Traumwohnung fällt nicht vom Himmel. Und wer nach ihr sucht, muss häufig Kompromisse eingehen: Balkon statt Garten, Laminat statt Parkett. Bei ImmoScout24 kannst du deine Suche flexibel den Gegebenheiten anpassen:

  • Intuitive Suchmaske mit zahlreichen Filtermöglichkeiten
  • Suchregion in Karte einzeichnen, um Ergebnisse für bestimmte Regionen angezeigt zu bekommen - ohne Rücksicht auf Ortsgrenzen oder PLZ-Gebiete 

Mietwohnung über die ImmoScout24 App finden


immoscout24-app

Intuitives Suchmenü

Nutze das das einfach bedienbare Suchmenü. Mit verschiedenen Filtermöglichkeiten und Suchkriterien suchst du noch genauer und findest schneller deine Traumimmobilie. Zeichne mit dem Finger auf der Karte einen oder mehrere Bereiche  – ohne Rücksicht auf Ortsgrenzen oder PLZ-Gebiete.

Push Benachrichtigungen

Wir stellen sicher, dass du nichts verpasst. Sobald eine neue Immobilie verfügbar ist, wirst du über Push Benachrichtigungen oder per E-Mail informiert. Dabei entscheidest du in welchem Rhythmus du über neue Angebote informiert werden willst.

Merken & Speichern

Speicher deine individuelle Suche. Behalte den Überblick über bereits kontaktierte und gespeicherte Objekte in deinem persönlichen Merkzettel. Dieser wird automatisch mit deinem ImmoScout24 Account synchronisiert.

Schneller Direktkontakt

Kommuniziere schnell, einfach und sicher direkt über unseren Messenger mit Immobilienanbietern und Maklern. Dabei bist du immer auf dem neuesten Stand dank Sofort-Benachrichtigungen.


Erhältich im App Store Erhältich im Play Store

Mietwohnungen über einen Suchauftrag finden und auf Merkzettel speichern


immoscout24-suchauftrag-und-merkzettel

Speicher deine individuelle Suche. Behalte den Überblick über bereits kontaktierte und gespeicherte Objekte in deinem persönlichen Merkzettel. Dieser wird automatisch mit deinem ImmoScout24 Account synchronisiert.

> Jetzt Mietwohnungen auf Merkzettel speichern


Wohnungssuche mit MieterPlus

wohnungssuche-mieter-plus

Als Plus-Mitglied von ImmoScout24 erhälst du exklusive Funktionen, die du auf der Suche nach deinem neuen Zuhause unterstützen.


  • Chancen-Analyse: Du erhälst weitere Exposè-Informationen und erfährst, wie dein Profil zu den Präferenzen des Vermieters passt. Anhand deines Profils schlagen wir dir außerdem weitere passende Immobilien vor.
  • An erster Stelle im Postfach: Deine Nachrichten an den Anbieter werden immer oben im Postfach von ImmoScout24 angezeigt und dein Profil erhält eine sichtbare Kennzeichnung als Plus-Mitglied.
  • Exklusive Anzeigen: „Exklusive Anzeigen“ können zuerst von dir als Plus-Mitglied kontaktiert werden. So erhälst dt einen Vorsprung vor deinen Konkurrenten.
  • Besichtigungskalender: Schnell und stressfrei Besichtigungstermine online planen. Mit einem Klick kannst du Terminvorschläge zu oder absagen und Termine und Anzeigen übersichtlich und an einem Ort verwalten.

Schneller in die neue Wohnung mit MieterPlus von ImmoScout24

Als Plus-Mitglied von ImmoScout24 erhälst du exklusive Funktionen, die dich auf der Suche nach deinem neuen Zuhause unterstützen.

Jetzt freischalten


Makler für die Wohnungssuche beauftragen


Ein Makler kann die Suche nach einer Mietwohnung erheblich erleichtern. Einige Wohnungen können nur durch den Umweg über den Makler angemietet werden. Er sollte über gute Kenntnisse des Immobilienmarkts verfügen und mehrere passende Wohnungen anbieten können. Fachspezifische Fragen – etwa nach der durchschnittlichen Miethöhe im Stadtteil – sind ein möglicher Weg, um das Wissen des Maklers zu testen.

In der Regel verlangt der Makler zwei monatliche Kaltmieten als Provision für seine Dienste. Privaten Anbietern ist die Provisionsforderung untersagt. Viele Vermieter haben einen bindenden Vertrag mit dem Makler geschlossen, sodass die Zahlung der Provision in den meisten Fällen unumgänglich ist.

> Jetzt Makler selbst suchen

Weitere Services

Rundum gut beraten



Welche Arten von Mietwohnungen gibt es?



Appartement

appartement

Ein Appartement ist eine kleine Wohnung mit meist nur einem Zimmer und Bad mit Kochnische oder kleiner Küche. Die 1-Raum-Wohnung eignet sich vor allem für Singles oder junge Paare. Finde jetzt das passende Appartemet in deiner Region.

> Jetzt Appartments finden


Maisonette-Wohnung

maisonette-wohnung

Die Maisonette-Wohnung erstreckt sich über mehrere Etagen innerhalb eines Miethauses. Eine Etage umfasst dabei meist den Dachstuhl. Erkunde jetzt zahlreiche Maisonette-Wohnungen in der Immobiliensuche von ImmoScout24.

> Jetzt Maisonette-Wohnung mieten


Einliegerwohnung

einliegerwohnung

Die Einliegerwohnung ist häufig an ein Einfamilienhaus angebaut und verfügt über einen separaten Eingang.

> Jetzt Einliegerwohnung finden


Penthouse-Wohnung

penthouse-wohnung

Penthouse-Wohnungen liegen in luftiger Höhe im obersten Stockwerk eines Gebäudes. Hier findet sich meist eine ausgedehnte Terrasse. Finde jetzt die passende Penthouse-Wohnung in deiner Region.

> Zu den Penthouse-Wohnungen


Loft

loft

Lofts werden vor allem von Künstlern aufgrund ihrer großzügigen Ausmaße geschätzt. Dieser Wohnungstyp ist vor allem in alten Industrie- oder Hafenvierteln anzutreffen. Suche hier nach passenden Lofts in deiner Region.

> Jetzt Lofts suchen


Souterrainwohnung

souterrainwohnung

Eine Souterrainwohnung befindet sich unter der Erdoberfläche. Häufig entschädigt eine große Terrasse für den fehlenden Ausblick.

> Zu den Souterrainwohnungen



Wie viel kostet eine Mietwohnung?


Die Kosten für die Mietwohnung setzen sich zusammen aus dem Preis für die Wohnung pro Quadratmeter und den Nebenkosten. So ergibt sich die Warmmiete, die du vor Einzug unbedingt in Erfahrung bringen solltest. Die Nebenkosten der Mietwohnung stehen auch detailliert im Mietvertrag.

Zusätzlich zur Höhe der Betriebskosten für die Wohnung kann es sein, dass weitere Mietwohnung Kosten anfallen. Beispielsweise musst du je nach Regelung die Maklerprovision übernehmen. Wenn vor deinem Einzug noch eine Schädlingsbekämpfung nötig ist oder du das Waschbecken in der Mietwohnung austauschen lassen möchtest, sind dies weitere Kosten. Ob diese der Mieter oder der Vermieter übernimmt, sollte eindeutig im Mietvertrag geregelt werden.


Die passende Mietwohnung finden


In einem ersten Schritt solltest du deine Motive für die Suche nach einer Mietwohnung klären. Ist es der Traumjob in der Großstadt? Oder ein anstehender Kinderwunsch? Auch die bisher gesammelten Erfahrungen sollten hier einfließen. War die Terrasse in der alten Wohnung der meistgenutzte Aufenthaltsbereich? Störte die hellhörige Bauweise? Beides dient als Orientierungspunkt bei der Frage nach der richtigen Mietwohnung.

Im Folgenden zeigen wir dir auf, welche Eigenarten verschiedene Mietwohnungen haben. So kannst du deine eigene Checkliste für die Wohnungssuche erstellen, auf der die für dich wichtigsten Kriterien vermerkt sind. Nutze auch unseren Preisatlas, um dir eine Vorstellung der Mietpreise in verschiedenen deutschen Städten zu verschaffen.



Größe der Wohnung

groesse-mietwohnung

Die Größe der Wohnung ist einer der wichtigsten Faktoren für die Wohnungssuche. Durch die Wohnungsgröße wird der Mietpreis vergleichbar. Achte daher immer auf den Quadratmeterpreis. Bedenke auch, dass die Wohnfläche einen Großteil der Nebenkosten bestimmt (Link).

Die Größe der Mietwohnung lässt sich entweder nach der Deutschen Industrienorm (DIN) 277 oder nach der Wohnflächenverordnung berechnen. Der Unterschied liegt in der Berechnungsgrundlage – hier liest du mehr dazu (Link). Dies sind die wichtigsten Unterschiede:

  •  DIN 277: Hier entspricht die Wohnfläche exakt der Grundfläche. Dachschrägen werden dadurch voll gezählt.
  • Wohnflächenordnung: Hier finden Raumhöhen erst ab einer Höhe von zwei Metern Eingang in die Berechnung.

Schnitt der Wohnung

schnitt-wohnung

Eine gelungene Raumaufteilung der Wohnung kann viel zur Wohlfühlatmosphäre beitragen. Zunächst ist bei der Suche nach einer Mietwohnung zu beachten, dass leer stehende Wohnungen oftmals hell und geräumig aussehen. Bei der Besichtigung sollte solltest du daher bereitsdaher den der Platzbedarf deiner Lieblingsmöbel mitgedacht werden.

Der perfekte Grundriss hat eine rechteeckige oder quadratische Form. Diese bietet den größten Spielraum bei der Raumorganisation. Der Quotient aus der kürzeren durch die längere Seite ist ein Hinweis darauf, dass die Wohnung unkompliziert eingerichtet werden kann – je höher der errechnete Wert, desto besser.


Lage

lage-wohnung

Neben Größe, Schnitt und Wohnungsart solltest du auch sehr gut auf die Lage achten, denn ihr kommt eine entscheidende Bedeutung für deine Lebensqualität zu. Mit dem Umfeld der Mietwohnung sind die unmittelbare Nachbarschaft und das umliegende Viertel gemeint. Wichtig ist ein Blick auf die Park-, Einkaufs- und Erholungsmöglichkeiten sowie die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Für Senioren und Menschen mit eingeschränkter Mobilität bietet sich die unterste Etage innerhalb des Wohnhauses an. Alternativ sollte sich ein geräumiger Fahrstuhl im Wohnhaus befinden, um die Wohnung barrierefrei zu machen.

Die Nähe zum Arbeitsplatz spielt ebenfalls eine große Rolle. Das Flair des Viertels lässt sich durch eine Vorabrecherche klären – einen Erkundungsspaziergang vor Ort kann diese jedoch nicht ersetzen. Lasse dir daher Zeit und recherchiere sowohl online als auch vor Ort, ob dir die Umgebung gefällt.


Die folgende Aufzählung bietet bei der Wahl des passenden Viertels erste Ansatzpunkte:

Zielgruppe Beschreibung
Künstler und Studenten Künstler und Studenten ziehen gerne dorthin, wo es laut und lebendig ist. Niedrige Mieten und ein reges Nachtleben sind Vorteile von Vierteln, die noch auf ihre Entdeckung warten. Dafür befinden sich die Mietshäuser häufig in einem wartungsbedürftigen Zustand.
Junge Pärchen und Gutverdiener Junge Pärchen und Gutverdiener suchen sich mit Vorliebe die angesagten Szeneviertel aus. Die Mieten sind mitunter recht hoch und bergen hohes Steigerungspotential. Das Szeneviertel vereint die Anrüchigkeit der „aufstrebenden“ Viertel mit bürgerlicher Sicherheit.

Familien

Familien werden in vielen Fällen in Vorstadtviertel ziehen. Dort locken niedrige Mieten und die größere Nähe zur Natur – ein vorteilhafter Faktor gerade für Kinder. Darüber hinaus ist es häufig ruhiger als in den angesagten Stadteilen.

Bleib auf dem Laufenden!

Wir informieren dich regelmäßig über wichtige Themen für Mieter.


Was muss ich bei der Suche nach einer Mietwohnung beachten?

Schon beim ersten Kontakt mit dem möglichen Vermieter solltest du darauf achten, einen guten Eindruck zu machen. Beim Kontakt per E-Mail solltest du stets fehlerfrei und höflich schreiben sowie schnell reagieren. Beim telefonischen Kontakt sind Notizen und schnelle Rückrufe hilfreich. Auch während der Wohnungsbesichtigung selbst ist ein gepflegtes Äußeres in Kombination mit einem höflichen Auftreten ein Muss. Sei pünktlich, freundlich und natürlich.


Welche Unterlagen benötige ich für die Wohnungsbesichtigung?


Die Einladung zu einem Besichtigungstermin ist schon die halbe Miete. Eine sorgfältige Vorbereitung auf den Termin ist dringend notwendig. Private Vermieter werden grundsätzlich eher auf Basis subjektiver Erfahrungen ihre Entscheidung treffen. Kommerzielle Vermieter (etwa Wohnungsbaugesellschaften) neigen eher zu einer sachlicheren Bewertung.

  • Die Mieterselbstauskunft enthält die wichtigsten Informationen über die wirtschaftliche Situation des Mieters. Es besteht zwar keine Auskunftspflicht, doch sollte die Selbstauskunft verweigert werden, wird der Vermieter an der Eignung des Interessenten zweifeln. Daher sollte auch ein Gehaltsnachweis beigelegt werden.
  • Die Mietschuldenfreiheitsbescheinigung wird vom bisherigen Vermieter ausgefüllt und stellt eine Art Führungszeugnis dar, welches vor Mietnomaden schützen soll. Sie bescheinigt dem Mieter, den Zahlungsverpflichtungen bislang fristgerecht nachgekommen zu sein.
  • Die Schufa-Bonitätsauskunft ist die Bonitätsprüfung der größten deutschen Wirtschaftsauskunft. Sie dient dem Mieter als Beleg für seine Kreditwürdigkeit.
  • Falls kein eigenes (oder kein geregeltes) Einkommen nachgewiesen werden kann, wird der Vermieter in vielen Fällen eine Bürgschaft von den Eltern oder nahestehenden Verwandten verlangen.
  • Bei ausländischen Interessenten verlangt der Vermieter einen aktuellen Pass oder eine Aufenthaltsgenehmigung als Kopie oder zur Einsicht.


Wozu braucht man eine SCHUFA-Bonitätsauskunft?

Die Schufa-Bonitätsauskunft ist eines der wichtigsten Dokumente für die Wohnungsbewerbung. Das Prinzip ist das gleiche wie im Finanzwesen: Eine Bank wird in den seltensten Fällen einen Kredit ohne SCHUFA Auskunft gewähren. Sie überzeugt sich vorab von der Liquidität jedes Kreditnehmers.  

Ob ein Mietinteressent zahlungsfähig ist, lassen sich Vermieter also gerne durch die SCHUFA bestätigen. Mit der SCHUFA-Bonitätsauskunft ist das besonders übersichtlich. Sie bildet das Risiko eines Zahlungsausfalls ab und enthält ein Zertifikat für Vermieter. Wenn du eine positive SCHUFA-Bonitätsauskunft vorweisen kannst, hast du für die Wohnungssuche eine wichtige Formalität erfüllt.


Lass dir deine Bonität in nur 3 Minuten online bestätigen

Immer mehr Vermieter verlangen schon bei der Besichtigung einen SCHUFA-BonitätsCheck. Jetzt einfach online erhalten und sofort zur Besichtigung mitnehmen.

Zum Schufa-BonitätsCheck

Welche Fragen sollte ich dem Vermieter stellen?

Der Besichtigungstermin ist der ideale Zeitpunkt für umfassende Erkundigungen. Zollstock und Fotoapparat dürfen bei der Wohnungsbesichtigung nicht fehlen. So kannst du die in der Annonce genannten Eigenschaften der Mietwohnung (Größe, Schnitt, Lage) eingehend inspizieren. Detaillierte Fragen zur Wohnung vor dem Einzug signalisieren dem Vermieter Interesse.

Die folgenden Fragen sind wichtig für den Besichtigungstermin:

  • Ab wann ist die Wohnung bezugsfrei? Häufig stimmt der Vermieter im persönlichen Gespräch einem früheren Einzugstermin zu – wenn etwa die Vormieter bereits umgezogen sind.
  • Wie hoch ist die Kaution? Die Kaution dient dem Vermieter als Sicherheit, falls der Mieter seinen Zahlungspflichten nicht nachkommt oder Schäden an der Mietwohnung entstehen. Sie darf die Höhe von drei Monatskaltmieten nicht übersteigen. Ein kulanter Vermieter wird dem Vorschlag zustimmen, die Zahlung der Kaution über drei Monate zu staffeln.
  • Wie hoch sind die Heizungskosten? Wie wird geheizt? Die Heizungsart wirkt sich vor allem auf die Heizungs- und damit auf die Nebenkosten aus. Der Energieausweis – seit dem 1. Mai 2014 Pflicht – gibt Auskunft über die Energiebilanz des Miethauses (Link).
  • Wie ist die Bausubstanz beschaffen? Hier lohnt ein genauer Blick auf die Isolierung der Fenster und den Zeitpunkt der letzten Renovierung.
  • Gibt es etwaige Mängel? Diese sollten unbedingt in einem Übergabeprotokoll notiert werden, andernfalls fallen die Mängel der Altmieter auf die Nachfolger zurück.
  • Sind Haustiere erlaubt? Kleintiere wie Katzen und Wellensittiche sind normalerweise erlaubt, während die Wohnungsmiete mit Hund etwas schwieriger sein kann. Um mit Hund eine Wohnung zu finden, solltest du entsprechende Suchfilter nutzen. Stelle deinen Hund auch beim Vermieter vor, um diesen zu überzeugen.


Was ist beim Mietvertrag für die Mietwohnung zu beachten?


Wenn die Besichtigung erfolgreich war und dir die Wohnung gefällt, steht dem Abschluss eines Mietvertrags nichts mehr im Wege. Bevor du unterschreibst, solltest du genau überprüfen, ob der Mietvertrag allen rechtlichen Vorgaben entspricht. Untersuche vor allem die folgenden Fallstricke im Mietvertrag:


Fallstricke Beschreibung

Schönheitsreparaturen

Die früher häufig in Mietverträgen enthaltenen Endrenovierungsklauseln sind mittlerweile ungültig. Kleinere Renovierungsarbeiten müssen jedoch vom Mieter durchgeführt werden.
Reparaturarbeiten Kleinreparaturen müssen bis zu einer Höhe von 100 Euro pro Reparatur vom Mieter erbracht werden. Insgesamt dürfen die Kosten jedoch acht Prozent der Jahresmiete nicht überschreiten.

Kündigungsfrist

Im Normalfall besteht eine dreimonatige Kündigungsfrist. Nach einer Kündigung kann der Mieter ohne Angabe von Gründen zum Ende des übernächsten Monats ausziehen. Manche Vermieter schreiben jedoch eine Sperrfrist in den Vertrag. Diese verpflichtet die beide Parteien dazu, für einen gewissen Zeitraum (maximal 4 Jahre) nicht vom Kündigungsrecht Gebrauch zu machen. Bei befristeten Mietverträgen wird die Dauer des Mietverhältnisses schon vor dem Einzug festgelegt.

Wohnungsübergabeprotokoll von ImmoScout24

Als Mieter sicherst du dich auch mit einem Übergabeprotokoll der Wohnung ab. Denn so wird dokumentiert, welche Schäden bereits vorhanden sind, sodass du diese beim Auszug nicht reparieren oder Mietkaution einbüßen musst. Weitere Hinweise zum Übergabeprotokoll und zu möglichen Schäden findest du hier.

Protokoll kostenlos herunterladen

FAQ: Häufige Fragen rund um Mietwohnungen

1. Was ist eine Mietwohnung?

2. Wie finde ich eine günstige Wohnung?

3. Wie ist der Wohnungsmarkt in meiner Stadt?





Weitere Immobilienangebote

Nicht vergessen: SCHUFA-BonitätsCheck hier holen