Wohnen in
Niedersachsen, Hannover

Mietwohnungen
508
Eigentumswohnungen
500
Häuser zur Miete
22
Häuser zum Kauf
187

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Hannover

Obwohl Hannover mit etwa 520.000 Einwohnern auf der Liste der Großstädte Deutschlands an elfter Stelle steht, ist Hannover eine Großstadt mit Kleinstadtflair geblieben. Dies liegt nicht zuletzt an den vielen Grünanlagen und Gewässern, die fast die Hälfte des Stadtgebietes einnehmen.

Durch den Maschsee, Europas größten Stadtwald, die Eilenriede, die Georgengärten und vielem mehr ist Hannover ein Wohnort mit viel Lebensqualität.

Messestadt

Die Region Hannover ist ein bedeutender Wirtschaftsraum in Niedersachsen. Industrie, Handel und Handwerk versorgen von hier aus nationale und internationale Märkte. Besonders stark ist der Standort im Fahrzeug- und Maschinenbau und ihren Zulieferbranchen. Die Volkswagen AG ist mit rund 16.000 Beschäftigten das größte Unternehmen der Stadt. Mit zirka 38.000 Studenten ist die Stadt zudem der neuntgrößte Universitätsstandort Deutschlands. Neben der Universität Hannover gibt es noch sechs weitere Fachhochschulen.

Bis über die Landesgrenzen hinaus ist Hannover vor allem als Messestadt bekannt. Hier befindet sich das größte Messegeländer der Welt, auf dem alljährlich die zwei weltgrößten Messen, die „CeBit“ und die „Hannover Messe“ stattfinden. Im Jahr 2000 war Hannover sogar Gastgeber der EXPO2000.

Beliebt und weniger beliebt

Neben zahlreichen kulturellen Highlights, wie diversen Museen, dem Opernhaus, dem Theater am Küchengarten und dem GOP, Hannovers einzigen Varieté-Theater, bietet die Stadt auch viele schöne Ecken und Sehenswürdigkeiten. Zahlreiche Parks und Gartenanlagen laden zum Spazieren und Verweilen ein. Die Herrenhäuser Gärten, ein großer Barockgarten, beeindruckt seine Gäste mit einer über 80 Meter hohen Fontäne, mehreren Grotten, Pavillons und einer Orangerie. Sehr sehenswert ist auch Hannovers Altstadt mit der Marktkirche aus dem 14. Jahrhundert und dem Alten Rathaus.

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Stadtteilen Hannovers sind erheblich, wobei der Osten der Stadt beliebter ist als der Westen. Zu den begehrtesten Stadtteilen zählen unter anderem das Zooviertel, das Heideviertel, Isernhagen-Süd, die Oststadt List, Bothfeld, Kleefeld, Lahe und Vahrenwald. Junge Familien zieht es mehr in die äußeren Stadtteile Hannovers, wie Bemerode, Vahrenheide und Sahlkamp. Studenten leben eher in der Nordstadt. Hier bekommt man noch eine Wohnung in einen der schicken Altbauten zu erschwinglichen Preisen. Insgesamt variieren die Mieten in Hannover recht stark, die teuersten Stadtteile sind Zoo und Isernhagen-Süd. Am günstigsten wohnt man in Mühlenberg und Misburg-Süd.

Anne Wall

Dieser Insidertipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.


Immobilienangebote

2 / 20171206112929 / r15570