Jetzt kostenlose Bewertung starten →

Haus schätzen lassen: Immobilie online schätzen

Um einen möglichst realistischen Verkaufswert Ihres Hauses schätzen zu lassen, ist eine umfassende Immobilienbewertung nötig. Jede Immobilie besitzt dabei individuelle Merkmale, die für eine aussagekräftige Immobilienschätzung berücksichtigt werden müssen. Hier erfahren Sie, wie Sie für eine Schätzung des Hauspreises idealerweise vorgehen und welche Faktoren hierbei in besonderer Weise beachtet werden sollten.


Sie überlegen, Ihre Immobilie zu verkaufen?

Sie möchten den Wert Ihre Immobilie schätzen lassen?

Erhalten Sie in kurzer Zeit und 100% kostenlos eine umfassende Bewertung Ihrer Immobilie. Wir zeigen Ihnen, welchen Verkaufspreis Sie bei der aktuellen Marktlage erzielen können.

Immobilie kostenlos bewerten

Wie funktioniert die Immobilienschätzung von ImmoScout24?

Was sind die Vorteile der Online-Immobilienschätzung?

Die Immobilienbewertung von ImmoScout24 ist jederzeit verfügbar und kostenlos. Wenn Sie also eine Bewertung Ihrer Immobilie benötigen, können wir den Wert anhand individueller Objektkriterien dank unsere großen Datenbank schnell und einfach ermitteln.



Eine Immobilienschätzung ermöglicht eine erste Orientierung hinsichtliches des möglichen Verkaufpreises. Dabei werden vor allem die Gebäudesubstanz und die Wirtschaftlichkeit einer Immobilie berücksichtigt. Vor dem Verkauf ist eine Immobilienschätzung ein erster Indikator für den Verkehrswert des Verkaufsobjektes.

Die Bewertungskriterien lassen sich in zwei Bereiche unterteilen:

  1. Gebäudesubstanz
  2. Wirtschaftlicher Wert

Während die Bausubstanz beispielsweise Faktoren wie ökologische und ökonomische Ausstattung sowie technische Standards berücksichtigt, betrachtet die wirtschaftliche Bewertung potenzielle Gewinne der Immobilie in den kommenden Jahren.


Sie möchten den Wert Ihre Immobilie schätzen lassen?

Erhalten Sie in kurzer Zeit und 100% kostenlos eine umfassende Bewertung Ihrer Immobilie. Wir zeigen Ihnen, welchen Verkaufspreis Sie bei der aktuellen Marktlage erzielen können.

Immobilie kostenlos bewerten

Was kostet es, ein Haus schätzen zu lassen?

Bei ImmoScout kostet die Immobilienbewertung nichts. Unser Marktpreis-Check ist für Sie als Immobilieneigentümer:in komplett kostenlos. Wir möchten Ihnen die Möglichkeit bieten, schnell und unverbindlich einen ersten Anhaltspunkt für den Wert Ihrer Immobilie zur erhalten.



Bei ImmoScout kostet die Immobilienbewertung nichts. Unser Marktpreis-Check ist für Sie als Immobilieneigentümer:in komplett kostenlos. Wir möchten Ihnen die Möglichkeit bieten, schnell und unverbindlich einen ersten Anhaltspunkt für den Wert Ihrer Immobilie zur erhalten.

Sollten Sie darüber hinaus ein Wertgutachten benötigen, können Sie sich professionell unterstützen lassen. Makler:innen und Gutachter:innen folgen der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV), um mithilfe standardisierter Prozesse eine genauere Immobilienschätzung vorzunehmen.

Dabei gibt es die folgenden drei verbreiteten Verfahren:

  1. Vergleichswertverfahren: ideal für privat genutzte Immobilien
  2. Ertragswertverfahren: nur anwendbar bei vermieteten und verpachteten Objekten
  3. Sachwertverfahren: besonders geeignet für schwer zu vergleichende Immobilien

Wie kann ich den Preis meines Hauses schätzen lassen?

Eine Immobilienschätzung ermöglicht eine erste Orientierung hinsichtlich eines möglichen Verkaufspreises.

Hierfür sind vor allem drei wesentliche Bewertungsparameter entscheidend:

  1. Gebäudezustand
  2. Lage der Immobilie
  3. Wirtschaftlichkeit

haus

Sie können den Hauspreis selbst schätzen, indem Sie Vergleichsobjekte in der Umgebung analysieren. Dafür sind jedoch tiefergehende Marktkenntnisse nötig. Daher ist es besser, wenn Sie sich entweder von einem Immobilienmakler unterstützen lassen oder Ihre Immobilie mit der Immobilienbewertung von ImmoScout24 schätzen lassen.

Jetzt Immobilienschätzung starten

Bei ImmoScout24 können Sie kostenlos den Wert Ihrer Immobilie schätzen lassen. Erhalten Sie in nur drei Minuten eine umfassende Immobilienbewertung per E-Mail. Wir zeigen Ihnen, welchen Verkaufspreis Sie bei der aktuellen Marktlage erzielen können.

Welche Faktoren beeinflussen den Hauspreis?

Bevor Sie den Wert Ihres Hauses schätzen lassen, sollten Sie sich mit den Faktoren beschäftigen, die den Wert beeinflussen. So erhalten Sie bereits von Beginn an eine Vorstellung davon, wie hoch der Wert Ihrer Immobilie in etwa ausfallen könnte.

Diese Zahl entspricht meist weder dem ursprünglichen Kaufpreis noch dem späteren Verkaufspreis, den Sie mit einem Käufer aushandeln. Es handelt sich vielmehr um eine Einschätzung des aktuellen Verkehrswertes.


hauspreis-wird-beeinflusst

In dieser Übersicht sehen Sie, welche Faktoren den Immobilienwert beeinflussen:

Faktor Bedeutung
Lage Sowohl die direkte Umgebung der Immobilie als auch die Makrolage sind wichtig für den Hauspreis. Dabei geht es unter anderem darum, wie sich die Gegend in den nächsten Jahren entwickeln wird und welchen Ruf sie hat.
Zustand und Bausubstanz
Je besser Zustand und Bausubstanz der Immobilie, desto höher der Kaufpreis. Achten Sie auf hohe Energieeffizienz und ziehen Sie auch wertsteigernde Modernisierungsmaßnahmen in Betracht.
Ausstattung Die Ausstattung Ihrer Immobilie sollte im mittleren bis oberen Bereich zu verorten sein. Viele Aspekte lassen sich vor dem Verkaufnoch optimieren und führen zu einer höheren Wertschätzung des Hauses.  
Wirtschaftlichkeit Bei Mietobjekten ist der wirtschaftliche Wert, also die eingenommene und die zukünftig zu erwartende Jahresmiete sehr wichtig. Darüber hinaus gilt es, für die Kaufpreiseinschätzung zu überlegen, wie sich der Immobilienwert in den nächsten Jahren entwickeln wird.

Reicht eine einfache Immobilienschätzung oder brauche ich ein Wertgutachten?

Auf den ersten Blick mag die Schätzung einer Immobilie durch einen Sachverständigen weniger „wertvoll“ erscheinen als zum Beispiel ein Verkehrswertgutachten. Doch für den Gutachter ist sie unumgängliche Voraussetzung für ein Verkehrswertgutachten.

Mit einer fachgerechten Immobilienschätzung erhalten Sie nicht nur Angaben zur Wirtschaftlichkeit und zum baulichen Zustand des Gebäudes, sondern auch wichtige Kennziffern zum aktuellen Verkehrswert und zu möglichen Preissteigerungen durch Modernisierungsmaßnahmen.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, zunächst den Wert eines Hauses schätzen zu lassen, bevor Sie ein detailliertes Gutachten in Auftrag geben.

Im Folgenden sehen Sie, in welchem Szenario Sie welche Immobilienbewertung benötigen:

Eine Markteinschätzung ist die richtige Wahl, …

  • wenn der Marktwert eines Objekts für eine Überprüfung der Versicherungssumme gebraucht wird.
  • wenn Sie als Eigentümer den Wert Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung für die Planung Ihrer Altersvorsorge einschätzen wollen.
  • wenn die Bank eine aktuelle Vermögensaufstellung von Ihnen fordert.
  • wenn Sie eine realistische Kaufpreisforderung für Ihre Immobilie entwickeln möchten.
  • wenn eine Wertsteigerung durch An- oder Umbauten dokumentiert werden soll.
  • wenn Sie als Interessent, der ein Gutachten nur mit Einverständnis des Eigentümers in Auftrag geben könnte, dessen Kaufpreisforderung überprüfen möchten.
  • wenn Sie als Interessent mit Ihrer Bank die Konditionen für eine Hypothekenfinanzierung besprechen möchten.

Vor allem in Situationen, in denen der Immobilienwert in einem rechtlichen Kontext relevant wird, weil der Immobilienwert beispielsweise Gegenstand eines Rechtsstreits oder Gerichtsverfahrens ist, brauchen Sie hingegen ein Gutachten eines vereidigten Sachverständigen. Dieser schätzt Ihr Haus mithilfe eines der oben genannten Verfahren ein und stellt Ihnen ein ausführliches Gutachten zum Hauspreis und -wert aus.


gruende-fuer-ein-wertgutachten

In folgenden Fällen brauchen Sie ein Wertgutachten:

  • Erbstreitigkeiten: Hinterlässt der Eigentümer die Immobilie nach seinem Tod mehreren Erben, sollte ein Gutachten erstellt werden. Die Erfahrung zeigt, dass in Erbengemeinschaften immer wieder Streit über den Wert eines Objekts entsteht. Häufig wird der Wert deutlich überschätzt. Ein entsprechendes Gutachten schafft hier Klarheit für alle Parteien.
  • Berechnung von Erbschafts- und Schenkungssteuer: Das Finanzamt berechnet diese Steuern aus eigener Einschätzung. Soll eine eventuell zu hohe Bewertung korrigiert werden, gelingt das nur mithilfe eines Gutachtens.
  • Scheidung: Ist eine Immobilie Teil der ehelichen Zugewinngemeinschaft, wird für eine Aufteilung des Vermögens der präzise Wert gebraucht.

Die beliebtesten Fragen zum Thema Immobilienbewertung:


Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Schritt für Schritt durch den Verkauf
Sie überlegen Ihre Immobilie zu verkaufen und benötigen Hilfe bei der Vorbereitung oder Abwicklung? Wir begleiten Sie Schritt für Schritt, damit Sie Ihre Immobilie schnell, einfach und mit dem besten Preis verkaufen können.

Die häufigsten Fragen zur Immobilienschätzung

☑️ Was sind die Vorteile einer Online-Immobilienschätzung?
☑️ Wie können Sie den Wert Ihre Immobilie schätzen lassen?
☑️ Welche Relevanz hat die Gebäudesubstanz für eine Immobilienschätzung?
☑️ Reicht eine Immobilienschätzung oder brauche ich ein Wertgutachten?
☑️ Wozu dient eine Immobilienschätzung?
Ähnliche Artikel