Sie sind hier: Wohnen » Lofts

Loft-Wohnungen suchen


Was das Loft als attraktiven Wohnraum auszeichnet

Wörtlich übersetzt bedeutet das englische Wort loft soviel wie Speicher oder Dachboden. Doch zwischen der ursprünglichen Bedeutung und dem heutigen Verständnis von einem Loft besteht ein weitreichender Unterschied.

Was man unter einem Loft genau versteht, zu wem es passt und welche Vor- und Nachteile ein solcher Wohnraum für den Bewohner mit sich bringt, wird im folgenden Text beschrieben und anhand verschiedener Beispiele genauer erläutert.

Inhalt

Welche Arten von Lofts gibt es?

Früher stand der Begriff Loft fast ausschließlich für Wohnraum in alten Industriestätten. Doch seit die Nachfrage nach Räumlichkeiten mit großer Wohnfläche steigt, entstehen immer neue Konzepte, die sich architektonisch an den Vorteilen eines Lofts orientieren. Im Folgenden ein paar Beispiele:

Das Original-Loft

Original-Loft

Das Loft in seinem ursprünglichen Sinn besticht zunächst durch seinen klassischen Industriecharme. Deckenhöhen und Wohnfläche sind im Vergleich zu herkömmlichen Wohnungen überdurchschnittlich ausgeprägt. Hierdurch ergeben sich innenarchitektonische und gestalterische Möglichkeiten, die kaum eine andere Wohnung bietet. So ist es möglich, den Raum je nach Geschick bzw. Geldbeutel individuell aufzuteilen. Durch Zwischendecken oder Trockenbauelemente wird der Wohnraum zum selbstgestalteten Traumdomizil.

Ferner können Wohn- und Arbeitsfläche nach Belieben miteinander kombiniert werden, ohne sich gegenseitig zu behindern. Die Möglichkeiten zur individuellen Möblierung sind fast uneingeschränkt, da mit Möbelstücken jeglicher Größe gearbeitet werden kann. Auch wenn die Vorteile und Möglichkeiten eines Lofts  augenscheinlich sind, gibt es natürlich auch Nachteile, auf die es hinzuweisen gilt. So sind die Wohnnebenkosten in den letzten Jahrzehnten immens gestiegen. Der Heizkostenaufwand für einen teils schlecht isolierten großen Raum ist erheblich und sollte bei der Entscheidung für ein traditionelles Loft unbedingt berücksichtigt werden. Darüber hinaus wäre es von Vorteil, wenn der Besitzer eines Lofts über handwerkliche Fähigkeiten bzw. ein ausreichendes Budget für Handwerker verfügen würde. Je nach Baumasse können alte Industrieanlagen reparaturaufwändiger sein als moderne Wohnungen.

Zusammenfassend noch einmal die Vor- und Nachteile eines ursprünglichen Lofts:

Vorteile Nachteile
  • Industriecharme 
  • Riesige Wohnfläche und viel Platz 
  • Bauliche Individualität
  • Verbindung von Wohn- und Arbeitsfläche
  • Hohe Nebenkosten 
  • Schlecht kalkulierbare Reparaturkosten

Offen gestaltete Neubauwohnungen

Moderne Lofts

Die beschriebenen Vorteile von Lofts haben zu einer erhöhten Nachfrage geführt, die durch den Bestand an alten Industriegebäuden nicht befriedigt werden kann. Außerdem traut sich nicht jeder zu, ein Loft selber zu renovieren bzw. nicht jeder hat die nötigen finanziellen Mittel für notwendige Umbauten und Handwerker. Aus diesem Grund haben es sich Architekten zur Aufgabe gemacht, die Vorteile einer Loftwohnung auch in modernen Häusern baulich umzusetzen. Heutige, offen gestaltete, Neubauwohnungen sind von lichtdurchzogenen großflächigen Räumen bestimmt und legen weniger Wert auf althergebrachte Raumaufteilungen. So sind in loftähnlichen Wohnungen Küche und Wohnraum meist in einem Raum verbunden, so dass größere Flächen und ein offeneres Raumgefühl entstehen. Da der Industriecharme von klassischen Lofts sicherlich auch nicht von jedermann gewollt ist, haben durch diese „neuen Lofts“ alle Interessenten die Möglichkeit, sich ihr individuelles Loft zu gestalten und einzurichten. Ein weiterer Vorteil  besteht darin, dass es energetisch durch effektive Isolierung optimal ausgestaltet werden kann und die Kosten für Energie  zu minimieren sind. Die modernen Lofts sind bei gleichem Budget meist nicht so groß wie klassische Lofts, da die Bauvoraussetzungen ganz andere sind ,aber für Interessenten, die lediglich die offene Bauweise bevorzugen, ist eine offen gestaltete Neubauwohnung sicherlich eine gute Wahl:

Vorteile Nachteile
  • Neubau 
  • Energetische Nachhaltigkeit 
  • Ohne Einschränkungen individuell planbar
  • Fehlender gewachsener Industriecharme
  • Kleinere Räumlichkeiten

Carlofts

Carlofts

Eine relativ neue Erscheinung im Bereich der offen gestalteten Neubauwohnungen sind die sogenannten „carlofts“. Diese „Autospeicher“ zeichnen sich dadurch aus, dass neben der Wohnfläche auch noch eine Parkmöglichkeit für das eigene Auto im Loft integriert ist. Gerade in großen Städten ist es für Autobesitzer oft äußerst beschwerlich, einen Parkplatz in der Nähe der eigenen Wohnung zu finden. Bezahlte Stellplätze sind oft überteuert und auch nicht garantiert in Wohnungsnähe zu haben. Die meisten Carlofts haben sogar einen für das Auto ausgelegten Lastenfahrstuhl, durch den der Wagen in die  oberen Etagen befördert werden kann. Der Wohnraum von Carlofts entspricht meist offen gestalteten Neubauwohnungen. Der Vorteil dieser Art des Lofts liegt für Autofahrer in dichtbevölkerten Städten sicherlich auf der Hand. Es sollte aber erwähnt sein, dass Carlofts meist in einer gehobeneren Preisklasse angesiedelt sind, was den baulichen Anpassungen an das Auto geschuldet ist. So ähneln die Vor- und Nachteile eines Carloft in großen Teilen denen einer offen gebauten Neubauwohnung:    

Vorteile Nachteile
  • Neubau 
  • Energetische Nachhaltigkeit 
  • Ohne Einschränkungen individuell planbar
  • Unmittelbare Parkgelegenheiten an der Wohnfläche.
  • Fehlender gewachsener Industriecharme
  • Kleinere Räumlichkeiten
  • Gehobenes Preissegment 

Speicherlofts

Auch Abstellflächen  in vorhandenen Gebäuden wie Speicher und Dachböden können zu Lofts baulich umgestaltet werden. Je nach Größe und Fläche des auszubauenden Dachstuhls lassen sich Wohnflächen realisieren, die  durch eine offene Bauweise bestechen. Die Giebel und Balken eines Dachstuhls können bei dieser Wohnfläche einen ganz eigenen Charme entwickeln.

Für Hausbesitzer könnte der Ausbau von ansonsten ungenutzten Flächen zu Mietwohnungen darüber hinaus Einnahmen durch Vermietung generieren.

Speicherlofts sind sicherlich die kleinsten und kostengünstigsten Lofts, aber bei ihrem Ausbau gilt es einige Dinge zu beachten.

So sind für den Ausbau einer sonstigen Nutzfläche alle benötigten Genehmigungen einzuholen. Außerdem sollte der Umbau aus Brandschutzgründen von erfahrenen Handwerkern umgesetzt werden die dann auch auf eine ausreichende Isolierung des Dachstuhls achten. Zusammenfassung der Vor- und Nachteile:

Vorteile Nachteile
  • Günstige Umsetzung
  • Erschaffung neuer Wohnfläche in ungenutztem Raum
  • Offene Bauweise
  • Optischer Einbau von Balken und Giebeln
  • Kleinere Gesamtfläche 
  • Oft Dachschrägen

Für wen ist ein Loft die richtige Entscheidung?

Da jeder Lebensentwurf unterschiedliche Anforderungen an den eigenen Wohnraum stellt, ist auch das Wohnen im Loft wahrscheinlich nicht für jeden geeignet. So sollte man sich vor einer Entscheidung für ein Loft über die spezifischen Besonderheiten bewusst sein, um das spätere Wohnen in vollen Zügen genießen zu können. Im Folgenden wird anhand einiger exemplarischer Zielgruppen erklärt worauf es zu achten gilt:

Singles

Prädestiniert für ein Loft sind sicherlich Singles, die den offenen Wohnbereich ebenso zum Arbeiten nutzen wie zum Leben. Allein lebende Menschen benötigen keine Rückzugssphären, die durch geschlossene Türen gekennzeichnet sind. Sie können die variablen Möglichkeiten der großen Wohnfläche nutzen und damit das Loft ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen immer neu anpassen.

Junge Familien

Für Paare mit Kindern scheint ein Loft zunächst eine gute Idee zu sein. Es gibt eine große Spielfläche, man hat die Sprösslinge immer im Blick und die gesamte Familie ist auf Augenhöhe. Genau diese Vorteile können sich aber nach einiger Zeit auch als Nachteile herausstellen. Umso älter der Nachwuchs wird, umso mehr steigert sich auch das Bedürfnis nach Rückzugsfläche und Privatsphäre. Natürlich besteht auch in Lofts die Möglichkeit, durch bauliche Veränderungen mehr einzelne Zimmer zu schaffen, doch wird so der spezifische Charakter des offenen Wohnens zerstört. Junge Familien sollten sich also vor der Entscheidung für ein Loft bewusst sein, welche sozialen Gesichtspunkte bei der Entscheidung auf jeden Fall berücksichtigt werden sollten.

Eigenkapital:

Grundsätzlich sollten potentielle Eigenheimbesitzer mindestens 20, besser noch 30 Prozent Eigenkapital zur Kaufsumme beisteuern. Dadurch sinkt die finanzielle Belastung durch das aufgenommene Darlehen. 

Rentner

Auch für ältere Paare oder alleinstehende Rentner kann ein klassisches Loft die richtige Entscheidung sein. Besonders für Tüftler mit viel Zeit dürften Renovierung sowie Einrichtung eines alten Industriegebäudes eine willkommene Herausforderung darstellen. Ein weiterer Vorteil, den große Wohnflächen für ältere Menschen haben dürften, ist die Möglichkeit, sich ein barrierefreies Leben zu gestalten. Große ebenerdige Flächen sind mit jeglicher Art von Gehhilfe auch mit körperlichen Einschränkungen im gehobenen Alter gut zu überwinden.

Büros/ Coworking Spaces

Alte Industriegebäude stellen natürlich nicht nur für Privatpersonen eine attraktive Alternative zum Gewohnten dar. Industriecharme gepaart mit moderner Architektur liegt momentan voll im Trend und entspricht dem Zeitgeist. So entscheiden sich auch immer mehr Firmen, die auf der Suche nach repräsentativen Büroflächen sind, dafür, alte Industriebauten ihrem ursprünglichen Zweck zu entfremden. Auch für so genannte coworking spaces (Großraumbüros in denen Selbstständigen die Möglichkeit gegeben wird, sich einzelne Arbeitsplätze zu mieten.) stellen große Industriegebäude eine mögliche Alternative dar. Offene Flächen geben den Selbstständigen die Möglichkeit zur Zusammenarbeit und zum kreativen Austausch, was für Mieter eines solchen Arbeitsplatz oft einen hohen Wert hat. 

Auswahlkriterien für ein klassisches Loft

Lofts

Wer sich nun auf das Abenteuer Loft einlassen möchte, muss sich zunächst einmal auf die Suche nach einer geeigneten Immobilie machen. Die erste und komfortabelste Anlaufstelle hierfür sind sicherlich bekannte Immobilienportale im Internet wie ImmobilienScout24. Ist eine erste Auswahl getroffen, sollten folgende Faktoren bei der Entscheidung für das richtige „Rohgebäude“ nicht außer Acht gelassen werden:

Ist der Aufwand selbstständig einzuschätzen?

Wenn keine eigene Expertise im Immobilienbereich vorhanden ist lohnt es sich, einen Gutachter zu Rate zu ziehen, um den finanziellen Aufwand abzuschätzen, um später keine bösen Überraschungen zu erleben.

Sind die eigenen Vorstellungen in den Räumlichkeiten ohne große Kompromisse umsetzbar?

Der Umbau eines alten Industriegebäudes zum Wohnraum ist auch mit Eigenleistung der Besitzer meist mit hohen Kosten verbunden. Aus diesem Grund sollten die Räumlichkeiten so gewählt sein, dass die eigenen Wünsche im besten Fall zu 100% umgesetzt werden können. 

Ist das Gebäude energieeffizient umzubauen, um die Nebenkosten möglichst gering zu halten?

Wie oben bereits beschrieben, ist alte Industriemasse zumeist nicht mit dem Fokus auf Minimierung der Heizkosten gebaut worden. Aus diesem Grund sollte vorher genau geprüft werden, ob ausreichende Möglichkeiten bestehen, den Wohnraum heizkosteneffizient zu isolieren.

Wie sind Infrastruktur und Umgebung beschaffen?

Gerade wenn die angebotene Immobilie in einem alten Industriekomplex gelegen ist, kann es ratsam sein, Informationen über die umliegenden Immobilien einzuholen. Da alte ungenutzte Industriegebiete meist großen Veränderungen unterliegen, sollte man kein Risiko eingehen, damit man zukünftige Überraschungen vermeidet und möglicherweise in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Großraumdiskothek oder einer Langzeitbaustelle leben muss.

Schlüsselfertig oder Marke Eigenbau?

Nachdem das richtige Gebäude für die Verwirklichung des eigenen Lofts gefunden ist, ist die Entscheidung für oder gegen eine Eigenbeteiligung an den Umbauarbeiten zu treffen. Dafür spricht die Möglichkeit der Realisierung eines Höchstmaßes an Individualität, welches natürlich nur mit den nötigen handwerklichen Fähigkeiten umgesetzt werden kann. Für Privatleute schwer zu kalkulieren ist der für die Realisierung des Projektes benötigte Zeitaufwand und mögliche versteckte bauliche Komplikationen. Firmen mit entsprechendem Know-how sind in der Regel auf diese Unwägbarkeiten besser eingestellt. So bleibt festzuhalten, dass der Umbau einer Industrie-, zur Wohnfläche sicherlich nichts für Handwerkslaien ist, doch für den geneigten Handwerker auch viel Spaß und ein Maximum an kreativer Freiheit mit sich bringt.

Mieten oder Kaufen?

Wer nicht in ein bereits umgebautes Loft ziehen möchte, für den ist der Umbau mit nicht unerheblichem, finanziellem Aufwand verbunden. So sollte man also die Nachteile eines Mietverhältnisses ganz genau abwägen, bevor man ein Industriegebäude umbaut und bezieht. Leider ist immer damit zu rechnen, dass ein Vermieter Baumaßnahmen nicht zulässt oder gar nach einiger Zeit Eigenbedarf anmeldet. Falls dies vertraglich auszuschließen ist, stellt aber auch die Miete eines Lofts eine Alternative zum Immobilienkauf dar.  

Was ist ein Loft?

Ursprünglich versteht man unter dem Begriff Loft eine ehemalige Industriestätte bzw. einen Lagerraum, der in mühevoller Arbeit zum Wohnraum umfunktioniert wurde. Die Idee stammt aus den 40er Jahren, als in den USA und in England die ersten Industriegebäude zu Privatwohnungen umgestaltet wurden. Diese Domizile unterschieden sich in der Flächenaufteilung massiv von allen bisher bekannten Wohnungstypen. Durch die großen Flächen der ursprünglichen Industriegebäude entstanden Wohnungen, die aus nur einem riesigen Raum bestanden. Nicht verwunderlich also, dass dieses neue Wohnkonzept schnell Anklang bei Kreativen (Künstlern, Architekten, Gestaltern) und anderen Freiberuflern fand, konnte man doch Wohnung und Arbeitsraum wie nie zuvor miteinander verbinden. Eines der berühmtesten und stilprägendsten Lofts seiner Zeit dürfte wohl die sogenannte „factory“ des weltbekannten amerikanischen Pop-Art-Künstlers Andy Warhol sein. Durch sie erlangte das Loft als Wohnraum besonders bei Menschen aus kreativen Berufssparten einen In-Status.

Fazit

Gegenwärtig ist das Loft in der öffentlichen Meinung ein Sinnbild für  kreatives und luxuriöses Wohnen geworden. Richtig ist sicherlich, dass das Loft die Persönlichkeit eines Bewohners besonders anschaulich zum Ausdruck bringen kann. Wer also Schwierigkeiten und Herausforderungen, wie oben beschrieben nicht scheut, hat durch ein Loft ein Wohnprojekt der besonderen, individuellen Art.

Weitere Immobilienangebote