Wohnen in
Chemnitz

Mietwohnungen
4.811
Eigentumswohnungen
344
Häuser zur Miete
15
Häuser zum Kauf
200

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Chemnitz

Eine Stadt im Wandel

Chemnitz liegt am Rand des Erzgebirges im Südwesten Sachsens und ist mit 243.000 Einwohnern (Stand 2010) nach Dresden und Leipzig die drittgrößte Stadt des Bundeslandes. Die kreisfreie Stadt im Westen Sachsens befindet sich seit der Wiedervereinigung 1990 in einer Umbruchsphase. Sowohl in der Bevölkerungsstruktur wie auch im Stadtbild sind deutliche Veränderungen zu bemerken. Inzwischen gehört Chemnitz zu einem der Wirtschaftszentren des Landes und blickt hoffnungsvoll in die Zukunft.

Der Fluss Chemnitz sowie einige kleinere Flüsse durchziehen die Stadt. Trotz dieser natürlichen Auflockerung wirkt das Stadtbild teilweise recht eintönig; es ist von den in den 1960er und 70er Jahren entstandenen Plattenbauten geprägt, die heute nicht mehr als bevorzugte Wohnlage gelten.

Demzufolge sind die Stadtviertel, in denen Altbaubestand vorhanden ist, besonders begehrt. Dies sind vor allem Sonnenberg, Schloßchemnitz und das auch bei Studenten beliebte Kassberg. Die Gründerzeit- und Jugendstilbauten dieser Stadtviertel wurden inzwischen größtenteils saniert, so dass diese Viertel ein hohes Maß an Wohnkomfort bieten. Daneben wurden auch die Vororte wie Reichenhain und Adelsberg in den letzen Jahren beliebter.

Verkehrsanbindung

Bei Chemnitz kreuzen sich die Autobahnen A4 und A72, daneben führen mehrere Bundesstraßen durch die Stadt. An den Fernverkehr der Deutschen Bahn ist Chemnitz jedoch kaum angebunden, es bestehen nur wenige Verbindungen zu anderen Großstädten. Innerhalb des Stadtgebietes verkehren Straßenbahn- und Buslinien.

Umstrukturierung im Stadtbild

Lange Zeit besaß Chemnitz keine Innenstadt. Das brach liegende Land im Stadtzentrum wurde seit Mitte der 1990er Jahre schrittweise bebaut, hier findet sich heute vor allem Einzelhandel. Die Wirtschaft in Chemnitz ist durch Schwerindustrie sowie Fahrzeug- und Maschinenbau geprägt. Die Stadt gehört zu den wachstumsstärksten Regionen Deutschlands.

Trotz dieser positiven wirtschaftlichen Entwicklung kam es zu massenhaften Abwanderungen nach der Wende. Dadurch veränderte sich die Altersstruktur der Stadt: Ältere Menschen sind geblieben, der Anteil an Kindern sank. Schulen mussten geschlossen oder zusammen gelegt werden. Dennoch bietet Chemnitz ein gutes Bildungsangebot mit 40 Grundschulen, 19 Mittelschulen und sieben Gymnasien. An der TU Chemnitz sind etwa 11.000 Studenten eingeschrieben, Fraunhofer- Institute und weitere Forschungseinrichtungen sind ansässig. Chemnitz befindet sich immer noch in der Umstrukturierung, die so bald nicht abgeschlossen sein wird.

Jessica Binsch

Dieser Insidertipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}