Wohnungen in Chemnitz

349,00 € Miete
67 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
175,00 € Miete
41,33 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
529,00 € Miete
77,55 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
290,00 € Miete
51,68 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
349,00 € Miete
63,5 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
225,00 € Miete
45,8 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon

Tipps zur Suche in Chemnitz

Wohnungen in Chemnitz werden immer beliebter: Besonders Studenten, die sich an der Technischen Universität einschreiben, suchen günstige und großzügige Wohnungen in zentraler Lage, die für Wohngemeinschaften genutzt werden können. Auch gut ausgebildete Arbeitskräfte lassen sich vermehrt in der ostdeutschen Stadt nieder. Doch was hat der Chemnitzer Immobilienmarkt überhaupt zu bieten?

Sind Wohnungen in Chemnitz knapp?

Wohnungen Chemnitz

goldpix - Dollar Photo Club

Für alle Wohnungssuchenden bietet Chemnitz ausreichende Angebote: Ende 2013 lag der Leerstand insgesamt bei rund 10 %, etwa 16.000 Wohnungen waren auf dem Immobilienmarkt ausgeschrieben. Insbesondere Ein- bis Zweiraumwohnungen können aktuell problemlos erworben werden, bei Mehrraumwohnungen in guter Lage liegt der Bestand bei rund 5 % und ist dementsprechend knapper. Studenten, Paare und Singles profitieren von dem hohen Leerstand, da sie guten Wohnraum in attraktiver Lage relativ günstig erhalten. Die Stadt Chemnitz arbeitet allerdings kontinuierlich daran, die Anzahl der Bestandsimmobilien schrumpfen zu lassen: Seit Mitte der 1990er Jahre werden zahlreiche Altbauten saniert und teilweise sogar abgerissen, um der Stadt einen moderneren Charakter zu verleihen. Zudem geht die Stadtverwaltung auf die Bedürfnisse der Interessenten ein: Bauflächen in beliebter Zentrumsnähe werden freigegeben, in den Randbezirken wird die Bebauung reduziert. Auch die jahrelang brachliegende Innenstadt wurde allmählich wieder aufgebaut und bietet heute Geschäften, Restaurants und kleinen Wohnkomplexen ausreichend Platz – mit einer zusätzlichen Fläche von rund 66.000 m2. 2006 wurde das Zentrum sogar mit dem DIFA-Award ausgezeichnet und erhielt dadurch Anerkennung für die rasante Entwicklung zu einem beliebten und modernen Treffpunkt mitten in Chemnitz. Neben der Sanierung historischer Gebäude plant die Stadtverwaltung weitere Maßnahmen zum Ausbau des Stadtgebietes, um ihrer Bezeichnung „Stadt der Moderne“ gerecht zu werden.

Zielgruppen

Senioren

Familien

Paare

Singles

Studenten

Stadtteil

Altendorf

Stelzerdorf

Kapellenberg

Yorckgebiet

Lutherviertel

Eigenschaften

gute Nahversorgung und Verkehrsanbindung, Crimmitschauer Wald mit Botanischem Garten

Reihenhaussiedlung mit Grundschule und Einkaufszentrum, Schönauer Teiche

Kino und Stadtpark, mehrgeschossige Wohnkomplexe, nahe des Zentrums

erschwingliche Wohnungen, Zeisigwald für Sport und Erholung, gute Verkehrsanbindung

schnelle Wege zur Universität und Innenstadt, großes Einkaufszentrum, günstiger Wohnraum

Die Preisentwicklung für Wohnungen in Chemnitz

Zwar steckt Chemnitz noch immer im Umbruch und wird zukünftig noch einige Veränderungen durchleben, doch ist es vorrangig dem hohen Leerstand an Immobilien geschuldet, dass die Mietpreise seit mehreren Jahren unverändert bleiben. Mieten für Mehrraumwohnungen in guter Lage wurden leicht angehoben, für kleine Wohnung allerdings sogar gesenkt – dabei sind diese im Vergleich am teuersten. Eine 35 m2 Ein-Zimmer-Wohnung in Altchemnitz kostet rund 260 € warm, eine Vier-Zimmer-Wohnung mit einer 50 m2 größeren Wohnfläche schlägt mit nur rund 550 € warm zu Buche. Großzügigere Wohnungen in Chemnitz sind allerdings auch begehrter und demnach schwieriger zu bekommen. Was jedoch das Preisniveau in den guten Wohnlagen angeht, so sind diese nicht merklich teurer als Objekte in Randgebieten: Für rund 550 € Warmmiete erhalten Interessenten beispielsweise eine 80 m2 große Wohnung im zentrumsnahen Stadtteil Schlosschemnitz, eine gleichgroße Wohnung kostet im abseits gelegenen Vorort Mittelbach ähnlich viel. Im Chemnitzer Stadtgebiet ist das Mietpreisniveau also relativ ausgewogen, nur selten gibt es Ausschläge nach oben oder unten. Interessenten müssen bei der Suche nach einer geeigneten Wohnung in Chemnitz demnach weniger auf die Preise achten und können sich mehr auf eine ausgezeichnete Wohnlage und gut ausgebaute Infrastruktur konzentrieren.

Stadtteil Zimmeranzahl Wohnungsgröße Durchschnittspreis

Bernsdorf

1 Zimmer

ca. 30 m2

ca. 220 € warm

Siegmar

3 Zimmer

ca. 60 m2

ca. 450 € warm

Kaßberg

4 Zimmer

ca. 90 m2

ca. 670 € warm

Welche Chemnitzer Stadtteile werden bevorzugt?

Sowohl in den vergangenen Jahren als auch heute hat Chemnitz mit einigen Vorurteilen zu kämpfen – die drittgrößte Stadt in Sachsen beweist jedoch, dass sie ihrem negativen Ruf keinesfalls gerecht wird. Nicht nur hat sich die Bevölkerungszahl in den letzten fünf Jahren stabilisiert und steht bei rund 242.000, auch erhalten die Chemnitzer mit das höchste ostdeutsche Einkommen. Zwar bleibt der große Ansturm an Zuzüglern bisher aus, aber die Stadt entwickelt sich immer mehr zu einem beliebten Wohnort. Aktuell leben die meisten Einwohner im beliebten Viertel Kaßberg: Der Stadtteil beeindruckt durch zahlreiche Jugendstil- und Gründerzeitbauten, die in den letzten zwei Jahrzehnten liebevoll saniert wurden. Die Wohnungen in diesen Gebäuden wurden ebenso einer Modernisierung unterzogen und den neuzeitlichen Standards angepasst.

Die Bevölkerung in Kaßberg besteht aus einer bunten Mischung von Menschen jedweder Couleur – von Studenten über junge Familien bis hin zu Senioren. In direkter Lage zur Innenstadt, weist der Stadtteil ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz auf und bietet den Einwohnern eine hervorragende Infrastruktur: Familien sind begeistert von sechs Bildungseinrichtungen und etlichen Spielplätzen, die jüngere Generation freut sich über die Bars und Cafés. Immer begehrter sind auch Wohnungen im Yorckgebiet: Der östlich gelegene Stadtteil beherbergt aktuell rund 7.500 Einwohner in hochgeschossigen Neubauten und Einfamilienhäusern – mehrere Schulen, eine gute Anbindung an die Innenstadt, etliche Pflegeeinrichtungen und eine niedrige Kriminalitätsrate sorgen für ein angenehmes Wohnen in diesem Viertel. Besonders beliebt ist der anliegende Zeisigwald, welcher für Wanderer, Jogger und Radfahrer ausgezeichnete Bedingungen bereithält. Auch als Erholungsgebiet ist er bei den Chemnitzern beliebt, da sie hier eine Auszeit von der Großstadt nehmen können.

Bevorzugte Stadtteile

Besondere Eigenschaften

Geeignet für

Schlosschemnitz

ruhige Wohngegend nahe des Zentrums, luxuriöse Lofts und günstige Altbauten

Paare

Zentrum

modernisierte Wohnsiedlungen, viele Geschäfte, Bars und Restaurants

Singles

Reichenhain

viele Einfamilienhäuser, Reichenhainer Grundschule, mehrere Kleingartenanlagen

Familien

Stadtbezirke in Chemnitz

Wodurch zeichnet sich Chemnitz aus?

Nachdem im Zweiten Weltkrieg etwa ein Viertel des gesamten Stadtgebiets zerstört wurden, konnte die Stadt zu DDR-Zeiten allmählich wieder aufgebaut werden: Plattenbauten der 1960er und 1970er Jahre prägen noch heute das Stadtbild, besonders in den Stadtteilen Helbersdorf, Morgenleite und Kappel. In Kaßberg, Schlosschemnitz und Sonnenberg sind dagegen noch einige prächtige Bauten aus dem 19. Jahrhundert zu finden – aufgrund der Sanierungen bieten sie modernen Wohnkomfort und stehen seit einigen Jahren unter Denkmalschutz. In einigen Vororten, beispielsweise Kleinolberdorf Altenhain, lassen sich sogar noch restaurierte Fachwerkhäuser finden, die allerdings nur selten bewohnt werden. Bei Zuzüglern immer beliebter werden auch Vororte wie Adelsberg und Reichenhain, da sie durch die Eingemeindungen vom zentralen Stadtkern getrennt sind und insbesondere Naturliebhabern den passenden Wohnraum bieten. Das ohnehin schon vielseitig gestaltete Stadtbild wird durch etliche Naturschutzgebiete, Parks und angrenzende Wälder aufgelockert: Der Rabensteiner Wald und das Chemnitztal sind beispielsweise beliebte Ausflugsziele und locken Einwohner sowie Touristen in die ostdeutsche Stadt am Erzgebirge.