Wohnen in
Glösa-Draisdorf

Mietwohnungen
4
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
1
Häuser zum Kauf
4

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Glösa-Draisdorf

Glösa-Draisdorf: Baufreudige Gemeinde

Wo sich Autobahn A4 und die B107 kreuzen, da liegt Chemnitz-Glösa. Auch wenn es viel Grün drum herum gibt, sollte man Vor- und Nachteile des Stadtteils abwägen.

Der heutige Stadtteil Glösa-Draisdorf, im Norden des Chemnitzer Stadtgebiets gelegen, setzt sich aus zwei einst selbständigen Dörfern zusammen. Glösa ist dabei nicht nur die ältere, sondern stets auch die bedeutendere dieser beiden Gemeinden gewesen: 1933 schluckte man Draisdorf, ehe die verdoppelte Makrele dann 1950 vom Großstadthai Chemnitz eingemeindet wurde.

Bauland mit Autobahnanschluss

Dennoch findet sich in Glösa-Draisdorf nach wie vor eine eher dörfliche Bebauung. Im Schatten der Autobahn, die den Ort teilt, haben sich vorrangig Familien eingerichtet. Zwei Drittel der erwachsenen Bevölkerung des Stadtteils sind verheiratet, der Anteil von Menschen unter 21 liegt bei beachtlichen 15 Prozent. Der von Menschen über 65 ist freilich doppelt so groß.

Dies ist der Tatsache geschuldet, dass das Wachstum von Glösa-Draisdorf vor allem in zwei größeren Schüben erfolgte: Fast die Hälfte des heutigen Wohnraums entstand in den Jahren zwischen 1918 und 1948, ein weiteres Drittel hingegen erst nach 1990, zumeist Ein- oder Zweifamilienhäuser.

Viel Grün und geklärtes Wasser

Kindergarten und Grundschule sind im Ort vorhanden, weiterführende Schulen müssen in der Stadt besucht werden. Der öffentliche Nahverkehr ist mit nur einer einzigen Buslinie nicht eben stark ausgebaut. Umgeben sind die Dörfer von viel Grün: Dem Glösaer und dem Ebersdorfer Wald sowie Sechsruthen. Idyllisch schmiegt sich auch die zentrale Chemnitzer Kläranlage in die Landschaft, die zwar Heinersdorf heißt, aber dennoch in Spuckweite von Draisdorf liegt.

Gebrochen wird das ländliche Antlitz durch die typischen Bauten der Autobahn: Auffahrten aus viel Beton und Lärmschutzwände, dazu an den Zubringern Tankstellen. Zusammen mit einem Supermarkt nahe der B107 sowie einem kleineren Gewerbegebiet bilden diese denn auch gleich die beinahe einzigen Einkaufsmöglichkeiten des Stadtteils. Aufgefangen wird dieser Missstand durch die Tatsache, dass Sachsens größte Shopping-Mall, das Chemnitz-Center in Röhrsdorf, nur eine Autobahnabfahrt weit entfernt ist.

Glösa-Draisdorf ist gekennzeichnet durch den krassen Bruch zwischen ländlich anmutender Wohnbebauung und modernster Verkehrsinfrastruktur. Der Stadtteil ist geeignet für Familien mit Bauabsichten und eigenem mobilen Untersatz.

Volker Tzschucke

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20200117150752 / r${buildNumber}