Eigentumswohnungen in Chemnitz

80.000,00 € Kaufpreis
98,15 m2 Wohnfläche
3,5 Zimmer
75.000,00 € Kaufpreis
77 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
57.000,00 € Kaufpreis
58 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
329.612,00 € Kaufpreis
173,48 m2 Wohnfläche
4 Zimmer

Beliebte Suchen

  • Luxus - Luxuriöse Eigentumswohnungen in attraktiver Bestlage
  • Günstig - Top Schnäppchen Wohnungen zum Kauf in guter Lage

Tipps zur Suche in Chemnitz

Als während des Zweiten Weltkriegs etwa ein Viertel des Chemnitzer Stadtgebiets zerstört wurde, hielten die für die DDR typischen Plattenbauten Einzug. Damit galt die drittgrößte Stadt Sachsen Jahrzehnte lang als eintönige Industriestadt. Seit der Wende 1989 ging allerdings ein Ruck durch die Stadt – wie hat sich Chemnitz bis heute verändert?

Wie gestaltet sich der Markt für Eigentumswohnungen in Chemnitz?

Eigentumswohnungen in Chemnitz

sampix - Dollar Photo Club

Schon im Mittelalter galt Chemnitz als bedeutendes Wirtschaftszentrum und wuchs während des 18. Jahrhunderts zu einem wichtigen Industriestandort heran. Chemnitz hätte sich zu einer Weltstadt entwickeln können, doch die Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs vereitelten diese Träume. Im Zuge der DDR wurden hochgeschossige Wohnkomplexe errichtet, die alte Bausubstanz zerfiel zunehmend. Mit dem Ende der vier Besatzungszonen und dem Beginn des einheitlichen Deutschlands in den 1990er Jahren musste Chemnitz einen drastischen Bevölkerungsabgang verzeichnen. Durch den Rückgang der Einwohnerzahl wachgerüttelt, begann die Stadtverwaltung nun mit einer grundlegenden Modernisierung des gesamten Stadtgebiets: Die Innenstadt wurde komplett neu errichtet, viele Plattenbauten abgerissen und neuzeitliche Gebäude hochgezogen. Aufgrund dieser Umbaumaßnahmen stabilisierte sich die Einwohnerzahl allmählich und erreichte 2014 einen Stand von rund 242.000. Zwar stehen aktuell noch immer knapp 10 % der Immobilien leer, doch Chemnitz kann zuversichtlich in die Zukunft blicken. Da momentan etwa 16.000 Wohnungen auf dem Immobilienmarkt angeboten werden, hofft die Stadt auf einen Zuwachs. Insbesondere Eigentumswohnungen in Chemnitz werden zunehmend beliebter, vor allem in den guten Lagen rund um die Innenstadt. Ein Plus konnte Chemnitz zudem schon verzeichnen: Bestimmten in den 1990er Jahren vorrangig Senioren die Altersstruktur, entwickelt sich die Demografie allmählich in eine ausgewogenere Richtung. Aufgrund der etablierten Universität sind in den letzten fünf Jahren vor allem Studenten und junge Berufstätige nach Chemnitz gezogen.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Zentrum viele Geschäfte und Bars, modernisierte Wohnkomplexe
Paare Kapellenberg hochgeschossige Wohngebäude, zentrumsnah mit Kino und Stadtpark
Familien Rabenstein hoher Erholungsfaktor, gute Nahversorgung, moderne Stadtvillen
Studenten Kaßberg zentrumsnah mit guter Verkehrsanbindung, günstige Quartiere
Senioren Yorckgebiet Zeisigwald für Erholung, gutes Verkehrsnetz, erschwingliche Wohnungen
Chemnitz Eigentumswohnungen

Wie günstig sind Eigentumswohnungen in Chemnitz?

Die ostdeutsche Großstadt steckt mitten im Umbruch – an etlichen Ecken wird um- und neugebaut. Und doch sind die Kaufpreise für Eigentumswohnungen in Chemnitz noch immer gering. Dieser Umstand mag dem aktuell noch hohen Leerstand und der nur langsam steigenden Nachfrage zu schulden sein. Tatsache ist jedoch, dass interessierte Käufer allmählich das Potenzial der Stadt erkennen – zwar gehen Prognosen von einem minimalen Anstieg der Immobilienpreise in den kommenden zehn Jahren an, doch haben Interessenten gerade jetzt gute Chancen, ihre Traumwohnung in bester Lage für vergleichsweise wenig Geld zu ergattern. Bei der Suche nach dem geeigneten Quartier sollte jedoch sowohl auf die Wohngegend als auch auf den Zustand der Wohnung geachtet werden; gerade im Vergleich von Alt- und Neubauten sind drastische Unterschiede erkennbar. Im beliebten Viertel Kaßberg ist eine renovierte Altbauwohnung mit einer Wohnfläche von rund 80 m² schon für knapp 70.000 € erhältlich; eine erst kürzlich errichtete Wohnung mit 100 m² Wohnfläche kann allerdings für rund 215.000 € fällig sein. Ähnlich gestalten sich die Preise im zentrumsnahen Bezirk Bernsdorf: Eine sanierte Altbauwohnung mit zwei Zimmern und einer Wohnfläche von rund 60 m² ist für ca. 30.000 € fällig, eine neu errichtete Wohnung in gleicher Größe schlägt allerdings mit rund 60.000 € zu Buche. Selbst die zunehmend bevorzugten Randgebiete sind da keine Ausnahme – neugebaute Eigentumswohnungen in Chemnitz sind beliebt.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis
Altchemnitz 3 Zimmer ca. 90 m² ca. 58.000 €
Gablenz 3 Zimmer ca. 70 m² ca. 120.000 €
Schlosschemnitz 4 Zimmer ca. 120 m² ca. 100.000 €

Vom Zentrum in die Vororte: Chemnitz im Detail

Das Chemnitzer Zentrum, welches in den letzten zwei Jahrzehnten wieder aufgebaut und 2006 sogar mit dem DIFA-Award ausgezeichnet wurde, lockt immer mehr der rund 242.000 Einwohner an. Das Wohnviertel Brühl erhielt in den vergangenen Jahren eine Rundumerneuerung: Alte Wohnkomplexe wurden abgerissen, neue Gebäude an ihrer Stelle hochgezogen. Sowohl die Miet- als auch die Eigentumswohnungen im Zentrum werden so den heutigen Standards allmählich gerecht und geben vorrangig den jüngeren Generationen ein Zuhause. Auch andere Bereiche der Innenstadt wurden erneuert, um der „Stadt der Moderne“ ein passendes Zentrum zu verleihen. Mehrere Einkaufszentren wurden errichtet, die größtenteils Einzelhandelsgeschäfte beherbergen. Auf dem Boulevard in Brühl sind zudem Cafés und Restaurants angesiedelt, die mit kulinarischen Köstlichkeiten locken. Doch auch Bauten aus früheren Zeiten lassen sich im Zentrum finden: Das Stadtbad und die Oper wurden in den 1920er Jahren gebaut und sorgen noch heute für eine ausgewogene Freizeitgestaltung. Auch der Stadtteil Schlosschemnitz ist bei Einwohnern sowie Interessenten beliebt: Hier wohnen junge Berufstätige neben Senioren und Familien. Zwar grenzt der Bezirk direkt an die Innenstadt, doch gilt der Stadtteil aufgrund seiner ausgedehnten Grünflächen als kleine Oase inmitten des Stadtgebiets. Insbesondere Familien kommen bei den Freizeitmöglichkeiten auf ihre Kosten; Schlosschemnitz besitzt ein Eissportzentrum, eine Parkeisenbahn und sogar das Kosmonauten-Zentrum „Sigmund Jähn“. Gewohnt wird hier übrigens vorrangig in prächtigen Lofts und schönen Maisonette-Wohnungen – Balkon oder Terrasse inklusive. Auch einige Altbauten aus dem 19. sind hier zu finden; sie wurden in den letzten Jahren saniert und beherbergen nun moderne Eigentums- und Mietwohnungen. Wer also in Chemnitz leben und trotzdem ins Grüne flüchten will, muss gar nicht am weit entfernten Stadtrand suchen.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Sonnenberg günstige Altbauten, etliche Kneipen und Cafés, Einkaufszentrum Sachsenallee Paare
Borna-Heinersdorf Botanischer Garten, moderne Mehrfamilienhäuser, gute Nahversorgung Senioren
Gablenz schöne Mehrraumwohnungen, ein Erlebnisbad, Kleingartenanlagen Familien
Chemnitz Stadtbezirke

So sind typische Immobilien in Chemnitz gestaltet

Seit der Wende im Jahr 1989 hat sich in Chemnitz Einiges geändert – die Stadt nutzt den neu gewonnenen Aufschwung der letzten Jahre, um sich als moderner Wohnort mit hoher Lebensqualität einen Namen zu machen. Zwar prägen noch immer graue Plattenbauten aus der DDR-Zeit das Stadtbild, doch sind etliche Umbau- und Neubaumaßnahmen in Gange. Um der großen Nachfrage nach Quartieren in der Innenstadt nachzugehen, wurden viele Bauflächen in den Randbezirken eingedämmt, um Ressourcen für das Zentrum zu sparen; dort wurden zudem etliche Altbauten abgerissen, damit ausreichend Platz für Neubauprojekte geschaffen werden kann. Einige historische Gebäude bestehen allerdings noch immer: In Kaßberg beispielsweise wurden die gründerzeitlichen Fassaden aufwändig saniert und als Flächendenkmal ausgezeichnet. Das Chemnitzer Stadtbild ist auch aufgrund der zahlreichen Vororte mit ihren Einfamilienhäusern relativ bunt gemischt – es bleibt abzuwarten, wie sich das Stadtgebiet zukünftig entwickelt.