Gut gepackt ist halb umgezogen: Das gilt besonders für empfindliches Umzugsgut. Mit einer Umzugsdecke sind wertvolle Gegenstände besser geschützt.

Möbelpacker haben sie immer dabei: Umzugsdecken. Damit schützen die Profis wertvolle Güter beim Transport. Auch wer den Umzug in Eigenregie durchzieht, sollte die praktischen Decken zur Hand haben. Zur Not tun es auch alte Wolldecken oder ausrangierte Bettlaken, aber wer viel zu transportieren hat, braucht mehr als zwei, drei alte Stofffetzen.

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Umzugsunternehmen?

Decken in verschiedenen Größen

Transport- oder Packdecken gibt es in verschiedenen Größen und Qualitäten im Fachhandel oder Baumarkt. Sie eignen sich hervorragend, um Möbel, Spiegel oder Bilder vor Transportschäden zu bewahren. Auch Computer, Fernseher oder Lampen lassen sich mit Umzugsdecken schützen. Die Decken sind leicht, weich und reißfest gewirkt. Die Standardgrößen sind 130 x 200 Zentimeter, 150 x 200 Zentimeter und 150 x 250 Zentimeter.


Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Was kostet eine Umzugsdecke?

Wer sie einzeln kauft, zahlt zwischen knapp 2 Euro bis etwa 6,50 Euro pro Stück. Billiger wird es meist, wenn die Decken im 10er- oder 20er-Pack gekauft werden. Noch günstiger geht es mit geliehenen Umzugsdecken. 20 Stück lassen sich bereits ab etwa 10 Euro am Tag ausleihen. Wer lieber kauft, statt gebrauchte Decken zu leihen: Auch nach dem Umzug kann so eine Decke nützlich sein, etwa um alte, aber noch wertvolle Möbel sicher auf dem Boden oder im Keller zu lagern.

Wer eine Möbelspedition engagiert, braucht sich um Umzugsdecken und anderes Verpackungsmaterial keine Gedanken zu machen. Die Jungs von der Spedition haben immer welche an Bord, damit die kostbare Tischplatte nicht verschrammt oder der PC-Monitor ohne Bruch an der neuen Adresse ankommt.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Artikel herunterladen
Artikel melden
Vielen Dank!
Wir haben Ihr Feedback erhalten.
War dieser Artikel hilfreich?
Der Artikel wurde als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben die Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 3:
Umzug planen
In unseren 4 Phasen der Wohnungssuche informieren wir dich zu allen relevanten Umzugs- und Mietrechtsthemen.