Kreditberechnung

Kreditberechnung

Die Kreditberechnung mit einem Kreditrechner ist ein hilfreicher Service, der dem potenziellen Kreditnehmer detaillierte Informationen hinsichtlich eines Kredites liefert. So hat der Darlehensnehmer die Möglichkeit, verschiedene Kreditangebote miteinander zu vergleichen.

Behalten Sie die Kontrolle über Ihre finanziellen Mittel.

Ermitteln Sie den für Sie passenden Zins- und Tilgungsanteil.

Lassen Sie sich kostenlos einen Annuitäten und Tilgungsplan erstellen.

Finden Sie den Anbieter mit den besten Konditionen.

Einfach und unkompliziert den Kredit berechnen


Mit dem Kreditrechner den optimalen Finanzierungsplan erstellen

Eine Kreditberechnung kann sowohl vor Ort im jeweiligen Finanzinstitut als auch mittels eines online angebotenen Kreditrechners durchgeführt werden. Viele Webseiten bieten unabhängige Kreditrechner als ein Online-Tool an, sodass sich hier für künftige Kreditnehmer ausreichend Recherchemöglichkeiten bieten.

Die Rechner können dabei mit verschiedenen Eingaben bedient werden: Durch Angabe von Zinssatz, Darlehensbetrag und der Tilgung können zum Beispiel die Gesamtlaufzeit bei gleichbleibendem Zinsniveau sowie die monatliche Ratenhöhe ermittelt werden. Dies hilft dem Finanzierungsinteressenten, den für ihn geeigneten Tilgungssatz zu finden. Das Ergebnis wird sodann als detaillierter Tilgungsplan angezeigt.


Ermitteln Sie Ihren Finanzrahmen

Sie möchten eine Immobilie kaufen, können aber nicht einschätzen, wie viel Sie sich leisten können? Dann nutzen Sie jetzt die Finanzierungsindikation der Deutschen Bank und lassen Sie in drei einfachen Schritten Ihren persönlichen Finanzrahmen berechnen.

Jetzt berechnen

Eine Kreditberechnung liefert wertvolle Vergleichswerte

Durch Kreditberechnungen mit verschiedenen Konditionen kann ein Vergleich unterschiedlicher Darlehen vorgenommen werden. Ein solcher Kreditvergleich birgt vor allem dann Vorteile, wenn vermeintlich besonders zinsgünstig angebotene Kredite berechnet werden sollen. Denn häufig enthalten gerade zinsgünstige Kredite unüberschaubare Nebenkosten, die in die Kreditberechnung einfließen. Mithilfe der Daten eines Kreditrechners fällt es künftigen Kreditnehmern leichter, sich über die eigene Leistungsfähigkeit und die damit verbundene zukünftige finanzielle Situation Gedanken zu machen.

Auf Basis der Kreditsumme und anderer feststehender Parameter, beispielsweise Jahreszinssatz, können so die Kreditkosten berechnet und die Höhe der monatlichen Kreditrate ermittelt werden. Der Kreditrechner stellt die Ergebnisse der Kreditberechnung schließlich in einem Tilgungsplan zusammen, sodass Darlehensnehmer detaillierte Informationen zu der Finanzierung für jeden Monat bis zum Ablauf der Zinsbindungsfrist erhalten. Anhand dieser Informationen kann die Entscheidung für oder gegen einen angebotenen Kredit gefällt werden.


Zinsen vergleichen oder rechnen!

Zinsen vergleichen

Zinsen vergleichen

Ihre Vorteile

Vergleichen Sie Anbieter in Ihrer Region.

Erhalten Sie Informationen zu Jahreszins, Monatsraten und Bonitätsvoraussetzungen.

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer.

Kredit berechnen

Kredit berechnen

Ihre Vorteile

Ermitteln Sie, wie hoch Ihr Darlehen sein kann.

Baukredit-Konditionen online kalkulieren, statt selbst zu rechnen.

Erhalten Sie einen detaillierten Tilgungsplan.

Baufinanzierungsrechner für angehende Bauherren

Kreditrechner eignen sich vor allem für Kreditberechnungen von Annuitätendarlehen bei der Finanzierung von Bauvorhaben, denn Informationen zu Zins- und Tilgungszahlungen sind von enormer Wichtigkeit für den Kreditnehmer. Hierzu steht ein passgenauer Baufinanzierungsrechner zur Verfügung. Auch in diesen Kreditrechner können Darlehensbetrag und sämtliche Konditionen des Kreditgebers eingegeben werden, um die individuellen Kreditkosten des Angebots zu ermitteln. Diese Kreditberechnung bietet eine ideale Grundlage für die Entscheidung über die zukünftige Finanzplanung. Für den Vergleich von Konsumentenkrediten, Autokrediten und vielen anderen Finanzierungen lohnt sich ebenfalls die Nutzung eines Kreditrechners.

Der Kredit – Ein Überblick verschiedener Darlehensformen

Abgeleitet vom lateinischen „credere“ (zu Deutsch: glauben) bezeichnet der Begriff Kredit die zeitlich begrenzte Überlassung von finanziellen Mitteln (Münzen, Banknoten und Giralgeld) beziehungsweise vertretbaren Sachen (auch Warenkredit genannt). Typische Beispiele für Kredite sind Stundungen, Abzahlungskäufe, Wechsel sowie Darlehensverträge. Kredite können sowohl durch Privatpersonen als auch durch Banken vergeben werden. Wird ein Kredit an einen Kreditnehmer ausgegeben, so steht diesem entsprechend der doppelten Buchführung eine finanzielle Forderung in derselben Höhe gegenüber.

Rechtlich einordnen lässt sich der Kredit als sogenannte Gebrauchsüberlassung. Ausgenommen davon sind Wertpapierkredite sowie Dispositionskredite. Für sie sind weder Tilgungsmodus noch Laufzeit vorgegeben.

Das sind die Unterschiede zwischen einem Privat- und Bankkredit

Kredite unterscheiden sich je nach Kreditgeber. So gibt es sowohl Privat- als auch Bankkredite. Erstere werden von Privatpersonen zumeist an andere Privatpersonen oder Firmen ausgegeben. Hier findet im Gegensatz zum Bankkredit keinerlei Geldschöpfung statt. Die kreditgebende Person verzichtet damit auf das mit dem Kredit gewährte Geld – als Entschädigung in puncto Liquiditätsverzicht kann der Kreditgeber hierbei Zinsen einfordern.

Anders ist es bei einer Finanzierung mit einem Bankkredit. Hierbei erhält die kreditgebende Bank durch die Kreditvergabe immer zusätzliches Geld – sie leistet damit keinerlei Verzicht. Nichtsdestotrotz fordern Kreditinstitute in der Regel auch die Zahlung von Kreditzinsen. Begründungen hierfür sind beispielsweise eine Risikoprämie sowie der Verzicht auf die Liquidität. Hierbei steigt mit steigenden Kreditzinsen auch das Insolvenzrisiko beziehungsweise Ausfallrisiko für die betreffende Bank.

Ähnliches gilt für die Barauszahlung eines Bankkredites: Auch hier erleidet die Geschäftsbank in der Regel keinerlei Verlust der eigenen Liquidität. Dies liegt vor allem an der Kreditvergabe – währenddessen entstehende Forderungen sind zumeist notenbankfähig. So können sie auch bei der jeweiligen Zentralbank in Bar- und Zentralbankgeld umgetauscht werden.

Das Darlehen als Kreditform

Das Darlehen zählt zu den häufigsten Formen des Kredits. Es ist eine per Vertrag gebundene Gebrauchsüberlassung von Waren beziehungsweise Geld. Geschlossen wird der Vertrag zwischen Darlehensnehmer und Darlehensgeber. Dieser übereignet dem Darlehensnehmer einen Darlehensbetrag in Form von Banknoten, Waren sowie Münzen oder anderen Gegenstände. Dabei werden zwischen den beteiligten Parteien vertraglich festgehaltene Konditionen innerhalb der Kreditberechnung vereinbart.

Abhängig von den individuellen Tilgungsvereinbarungen lassen sich hier grundsätzlich drei verschiedene Darlehen und Formen der Finanzierung unterscheiden:

Fälligkeitsdarlehen

Im Zuge des Fälligkeitsdarlehens werden die Zinsen während der Laufzeit zu einem konstanten Satz bezahlt. Die Tilgung hingegen erfolgt innerhalb von einer Kreditrate zum Ende der Kreditlaufzeit.

Abzahlungsdarlehen

Bei einem Abzahlungsdarlehen wird hingegen eine fixe Tilgungsrate vereinbart und über die Darlehensdauer geleistet, unabhängig vom Zins. Dadurch zahlt der Darlehensnehmer seinen Tilgungsanteil zuzüglich Zinsen.

Annuitätendarlehen

Innerhalb der Immobilien- und Baufinanzierung stellt das Annuitätendarlehen die derzeit beliebteste Form des Kredites dar. Einer der signifikanten Vorteile dieses Darlehens wird schon durch die Bedeutung des Wortes Annuität deutlich: „Die Rate bleibt gleich”. Insbesondere vor dem Hintergrund der Euro- und Finanzkrise von 2008 und den seither stetigen Turbulenzen unterworfenen Kapitalmärkten suchen immer mehr Verbraucher nach durchdachten Anlagestrategien, die auf lange Zeit ein gewisses Maß an Planungssicherheit bieten.

Gleichmäßige Ableistung der Kreditkosten zu individuellen Konditionen

Da beim Annuitätendarlehen die monatlichen Raten gleich zu Beginn genau absehbar sind, entspricht diese Form des Kredites den gegenwärtigen Ansprüchen der meisten Kunden. Für die Kreditberechnung eines solchen Darlehens und die Gestaltung der Konditionen spielen drei Faktoren eine entscheidende Rolle:

Allen voran ist das die vom jeweiligen Kreditgeber zugestandene Geldsumme, also die eigentliche Kreditsumme. Zweitens ist die Laufzeit der Tilgung entscheidend, die abhängig vom Einkommen des Kreditnehmers und den zumutbaren monatlichen Belastungen zwischen fünf und zwanzig Jahren betragen kann. Schließlich bestimmen die zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer vereinbarten Kreditzinsen, zu denen das Darlehen vergeben wird, sowohl die Höhe der Restschuld als auch die Höhe des Effektivzinses.

Zahlreiche Kreditinstitute bieten dem Kunden dabei mitunter sehr flexible Finanzierungspläne, die in persönlicher Absprache mit einem Berater angepasst an die eigene berufliche und familiäre Situation gestaltet werden können. So können auch Verbraucher mit einem vergleichsweise geringen Einkommen eine Baufinanzierung realisieren, etwa durch die Vereinbarung von vierteljährlichen statt monatlichen Raten. Dabei muss der jährliche Tilgungsanteil der Kreditsumme jedoch mindestens bei einem Prozent liegen.


Was kann ich mir leisten?

Deshalb ist eine höhere Tilgung zum Laufzeitbeginn empfehlenswert

Viele Berater und unabhängige Finanzexperten raten jedoch gerade im Kontext des gegenwärtig historisch niedrigen Zinsniveaus eine anfänglich höhere Tilgung zu vereinbaren und so die Kreditberechnungen attraktiver zu gestalten. Der Leitzins wird in absehbarer Zeit aller Wahrscheinlichkeit nach nicht tiefer als unter die aktuelle Marke von 0,05 Prozent sinken – ein allgemein steigendes Zinsniveau kann also in den nächsten Jahren als gesichert gelten.

Kreditnehmer die zu diesem Zeitpunkt bereits einen Großteil ihrer Restschuld beglichen haben, sehen dann auch erhöhten Bauzinsen gelassen entgegen. Zu beachten ist hier jedoch: Läuft die Zinsbindung nach der vertraglich festgeschriebenen Dauer ab, wird eine Anschlussfinanzierung nötig. Wer auch dafür die gegenwärtig niedrigen Zinsen mitnehmen möchte, kann sich diese bereits frühzeitig mit dem sogenannten Forward-Darlehen sichern.

Günstige Anschlussfinanzierung über das Forward-Darlehen

Hierbei handelt es sich um einen Kredit, der meistens 12 bis 60 Monate vor Ablauf der Zinsbindung beantragt und erst zu einem späteren Zeitpunkt vollständig ausgezahlt wird – in der Regel dann, wenn die Anschlussfinanzierung fällig ist. Der Kreditnehmer spekuliert dabei darauf, dass die Zinsen zukünftig auf einem höheren Niveau liegen als gegenwärtig. Im Zuge dessen erhält er von der Kreditbank bis zu fünf Jahre in der Zukunft ein Darlehen zu den Zinsen von heute. Allerdings sollten Darlehensnehmer vorab Informationen über die Höhe der  Zusatzkosten, beispielsweise die einmalige Bearbeitungsgebühr und das einmalige Bearbeitungsentgelt, einholen.

Grundsätzlich gilt: Eine vorausschauende Planung kann dem Kreditnehmer viele Ausgaben ersparen, besonders unter Berücksichtigung der vielseitigen Möglichkeiten verschiedener Darlehensformen. 

Unterschied zwischen Effektivzinssatz und Sollzins beachten

Kreditnehmer sollten den Unterschied zwischen dem Soll- und Effektivzins kennen, um verschiedene Kreditangebote vergleichen und Kreditkosten detailliert berechnen zu können. Schließlich gibt der Sollzins lediglich die Höhe der Verzinsung bei einem Kredit an. Im effektiven Jahreszins hingegen werden ebenso die Laufzeit, Zinszahlungstermine und Verrechnungstermine sowie sämtliche andere preisbestimmende Faktoren miteinbezogen. So ist es allen voran der Effektivzinssatz, der die verschiedenen Kreditangebote vergleichbar macht.

Was ist bei einem Bauspardarlehen zu beachten?

Dabei spielt das klassische Bauspardarlehen eine besondere Rolle, hat es doch vor allem im Zentrum Europas eine lange Tradition und gilt vielfach als kostengünstiger, als ein Annuitätendarlehen. Der Verbraucher zahlt in den Bausparvertrag monatliche Raten ein, die bis zu einer gewissen Grenze von zumeist 40 bis 50 Prozent der Bausparsumme angesammelt werden. Die Differenz von geleisteten Sparbeiträgen und gesamter Bausparsumme wird nach Erreichen einer bestimmten Bewertungszahl dann als Darlehen an den Kunden ausgezahlt.

Da sich die an den Bausparer geleistete Zahlung aus den Sparbeträgen anderer Kunden der jeweiligen Bausparkasse zusammensetzt, profitiert er bei der Kreditberechnung von Zinskonditionen, die deutlich unter den gängigen Hypothekenzinsen liegen. In Zeiten hoher Nachfrage nach Darlehen kann sich durch diese Praxis allerdings auch die Wartezeit über den Punkt der Zuteilungsreife hinaus erstrecken, sollten dem betroffenen Kreditinstitut nicht genügend liquide Mittel zur Verfügung stehen.

Letztlich sind Bauspardarlehen für viele Verbraucher die auf langfristige Sicht günstigere Alternative zum Annuitätendarlehen, weil sie meistens mit einem deutlich höheren Tilgungssatz operieren. Dadurch kommen vergleichsweise kurze Laufzeiten von unter 20, manchmal auch unter 15 Jahren zustande, die allerdings auch mit höheren monatlichen Belastungen einhergehen. Die Finanzierung eines solchen Darlehens lässt sich mit einem speziellen Baufinanzierungsrechner ermitteln.

Der Kreditnehmer sollte also gerade hier darauf bedacht sein, die persönliche Einkommenssituation langfristig realistisch einzuschätzen, um nicht in eine finanzielle Schieflage zu geraten oder gar das eigene Bauvorhaben im Zuge einer Zwangsvollstreckung zu verlieren. 

In 5 Rechner-Schritten zur soliden Finanzplanung

  1. Haushaltsrechner - Regelmäßiges, planbares Einkommen und fixe Ausgaben - Diese Rechnung bildet die Basis für eine solide Finanzplanung.
  2. Eigenkapitalrechner - Berechen Sie Ihr verfügbares Kapital. Welchen Anteil wollen Sie der Finanzierung beisteuern, was bleibt als Reserve?
  3. Belastbarkeitsrechner - Kreditrahmen und Tilgungsrate, was passt noch zu Ihren Einkünften? Ermitteln Sie die maximale Tilgungsrate!
  4. Tilgungsrechner - Wie verhält sich Zinsanteil und Restschuld im monatlichen Verlauf? Jetzt den monatlichen Restschuldbetrag berechnen!
  5. Baufinanzierung - Sie haben alle Berechnungen gemacht? Vergleichen Sie nun die Konditionen und kontaktieren Sie unverbindlich Anbieter!

Bleiben Sie mit uns auf dem neusten Stand

Unser Newsletter informiert Sie alle 14 Tage rund um die Finanzierung und bietet Ihnen hilfreiche Tipps.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.


Weitere Finanzierungsrechner