Machen Sie danach den Kreditvergleich

Budgetrechner zur monatlichen Belastbarkeit

Um die monatliche finanzielle Belastung richtig auf Ihr Ein- und Ausgabenverhalten einzuschätzen, wird eine Haushaltsrechnung benötigt, die über die gesamte Laufzeit des Darlehens Bestand hat.


Einnahmen

Ausgaben

Ergebnis

Verfügbares Monatseinkommen
EUR
Summe Monatsausgaben
EUR
Summe finanzielle Belastbarkeit
EUR

Ermitteln Sie Ihren Finanzrahmen

Sie möchten eine Immobilie kaufen, können aber nicht einschätzen, wie viel Sie sich leisten können? Dann nutzen Sie jetzt die Finanzierungsindikation der Deutschen Bank und lassen Sie in drei einfachen Schritten Ihren persönlichen Finanzrahmen berechnen.

Jetzt berechnen

Warum spielt mein monatliches Budget beim Immobilienkauf eine Rolle?

Ein Hausbau oder -kauf wird in der überwiegenden Mehrheit der Fälle zum größten Teil über ein Darlehen finanziert. Das bedeutet, dass auf die zukünftigen Hausbesitzer über viele Jahre, zumeist mehrere Jahrzehnte, jeden Monat ein Tilgungsbetrag plus Zinsen zukommt, den es optimal auf die persönlichen finanziellen Mittel abzustimmen gilt.

Immobilienerwerber neigen oft dazu, die monatlichen Raten so hoch wie möglich anzusetzen, um das Haus möglichst schnell abbezahlen zu können. Dennoch sollte dabei unbedingt beachtet werden, dass die monatliche Belastung realistisch veranschlagt wird. Natürlich kann zugunsten der persönlichen Traumimmobilie auf den Jahresurlaub oder einen Neuwagen verzichtet werden, der generelle Lebensstil sollte aber nicht völlig verändert werden müssen. Hier hilft der Budgetrechner bei einer vernünftigen und langfristig stabilen Einschätzung.

Wie wird die monatliche Belastbarkeit berechnet?

Das grundlegende Prinzip ist denkbar einfach: Die monatlichen Gesamteinnahmen werden der Summe der Ausgaben gegenübergestellt, die Differenz steht jeden Monat zur freien Verfügung.

Um eine bessere Übersicht zu gewährleisten, strukturiert der Budgetrechner von ImmobilienScout24 sowohl Einnahmen- als auch Ausgabenseite. Zu den kombinierten Nettoeinkommen des Haushalts können so noch weitere Einnahmen, wie Honorare, Kinder- oder Erziehungsgeld, hinzugefügt werden.

Auf der Ausgabenseite ist eine detaillierte Einteilung in unterschiedliche Kategorien möglich, wie Wohnnebenkosten, Versicherungen, Kredite, Urlaub und Autos beziehungsweise entsprechende Kosten für öffentliche Verkehrsmittel. Aber auch kleinere und weniger statische Kostenkategorien werden aufgeführt, wie beispielsweise Kleidung, Unterhaltung, Freizeit oder Körperpflege.

So können Sie nicht nur unterm Strich erkennen, welches Budget Ihnen nach Abzug sämtlicher Ausgaben jeden Monat zur Verfügung steht, sondern Sie erhalten gleichzeitig einen kompakten Überblick darüber, in welchen Bereichen eventuell Einsparungspotenziale vorhanden sind.

Welche Rückschlüsse auf eine Finanzierung lässt der Budgetrechner zu?

Grundsätzlich steht die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben Ihnen zur freien Verfügung. Da der Budgetrechner von ImmobilienScout24 außerdem Rücklagen für die Instandhaltung der zu kaufenden oder bauenden Immobilie bereits berücksichtigt, müssen diese im variablen Budget nicht mehr mit einbezogen werden.

Nichtsdestotrotz ist es nicht ratsam, das Budget nach Abzug aller Fixkosten für Ratenzahlungen völlig auszuschöpfen. In die Kalkulationen sollte schließlich immer miteinbezogen werden, dass auch jenseits der Rücklagen für die Immobilie generelles Sparen möglich sein sollte. Außerdem ist die Änderung der konkreten Einnahmen und Ausgaben über die Darlehenslaufzeit zu berücksichtigen. Andere Kreditraten können steigen, das Einkommen sinken oder sonstige Bezuschussungen wie Kindergeld entfallen.

Eine vorsichtigere Kalkulation mit einem ausreichenden finanziellen Polster ist also in jedem Fall zu empfehlen und entspannt die gesamte Tilgungsperiode.


Anschließende Artikelempfehlung:

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Wer sein für den Immobilienkauf oder das Bauvorhaben verfügbares Einkommen berechnet hat ist einen Schritt weiter auf dem Weg in seine eigene Immobilie. Nun stellt sich die Frage welche Darlehenssumme und monatliche Belastbarkeit zu einem passt: Finden Sie Antworten darauf im Ratgeberartikel "Wie viel Haus kann ich mir leisten?".


In 5 Rechner-Schritten zur soliden Finanzplanung

  1. Haushaltsrechner - Regelmäßiges, planbares Einkommen und fixe Ausgaben - Diese Rechnung bildet die Basis für eine solide Finanzplanung.
  2. Eigenkapitalrechner - Berechen Sie Ihr verfügbares Kapital. Welchen Anteil wollen Sie der Finanzierung beisteuern, was bleibt als Reserve?
  3. Belastbarkeitsrechner - Kreditrahmen und Tilgungsrate, was passt noch zu Ihren Einkünften? Ermitteln Sie die maximale Tilgungsrate!
  4. Tilgungsrechner - Wie verhält sich Zinsanteil und Restschuld im monatlichen Verlauf? Jetzt den monatlichen Restschuldbetrag berechnen!
  5. Baufinanzierung - Sie haben alle Berechnungen gemacht? Vergleichen Sie nun die Konditionen und kontaktieren Sie unverbindlich Anbieter!

Bleiben Sie mit uns auf dem neusten Stand

Unser Newsletter informiert Sie alle 14 Tage rund um die Finanzierung und bietet Ihnen hilfreiche Tipps.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.


Weitere Finanzierungsrechner