Immobilie verkaufen? Jetzt passenden Makler finden!

Beim Verkauf einer Villa gibt es einige Besonderheiten im Gegensatz zum Verkauf eines Standardhauses. In diesem Beitrag erfahren Sie, wodurch sich Interessenten angesprochen fühlen und wie Sie Ihre Immobilie ins beste Licht rücken. Zusätzlich erhalten Sie Informationen zur Spekulationssteuer, die beim Verkaufen einer Villa anfallen kann.

Das Wichtigste in Kürze

  • Für den Verkauf Ihrer Villa sollten Sie sehr gut vorbereitet sein. Gerade bei hochpreisigen Objekten ist es wichtig, die Vorzüge der Immobilie zu kennen und einzusetzen. So finden Sie schnell die passenden Käufer.
  • Entscheiden Sie im Vorhinein, ob Sie Ihre Immobilie als Villa vermarkten möchten oder nicht. Das Haus sollte über eine gehobene Innenausstattung sowie eine große Wohnfläche verfügen. Sind bestimmte Merkmale nicht erfüllt, könnten Interessenten bei der Besichtigung enttäuscht werden.
  • Um die richtige Zielgruppe zu erreichen, sollten Sie ein professionelles Exposé erstellen. Ein Immobilienmakler ist hierfür die richtige Ansprechperson.
  • Ein guter Makler erzielt für Sie einen guten Verkaufspreis. Hier können Sie sich einen Makler aus Ihrer Region empfehlen lassen.

Verkaufen Sie mit einem Makler zum Top-Preis!

In welchen Fällen kann ich mein Haus als Villa verkaufen?

Eine feste Definition davon, welche Häuser als Villen gelten, gibt es nicht. Auf einige Merkmale, an denen Sie sich orientieren können, kann sich der Immobilienmarkt jedoch einigen. In der Regel sind Villen große Einfamilienhäuser, wobei das Baujahr keine Rolle spielt. Möchten Sie Ihr Haus als Villa zum Verkauf anbieten, sollten die folgenden Eigenschaften erfüllt werden:

  • Das Haus ist hat mehrere Stockwerke und ist freistehend.

  • Auf dem Grundstück befindet sich ein großer Garten.

  • Der Stil wird als eher traditionell eingeordnet.

  • Der Wohnbereich des Hauses ist sehr großzügig.

  • Die Räume haben hohe Decken und sind lichtdurchflutet.

  • Die Innenausstattung ist gehoben.

Exklusiv & kostenlos für Verkäufer
Wir finden für Sie den passenden Makler!

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Wir empfehlen Ihnen drei passende Makler aus Ihrer Region, in nur 3 Minuten.

In welchen Lagen lassen sich Villen gut verkaufen?

Villen gelten generell als beliebte Kauf- und Wohnobjekte. Sowohl auf dem Land oder in Vororten als auch in Städten erfreuen Sie sich großer Beliebtheit. Die höchsten Preise erzielen Sie jedoch mit dem Verkauf einer Villa in der Stadt. Hier treffen gehobenes Wohnen und eine zentrumsnahe Lage aufeinander. Für viele Interessenten, denen genau diese beiden Faktoren wichtig sind, ist der Kauf einer Stadtvilla eine attraktive Option. Als Stadtvilla gelten sowohl Villen, die sich im direkten Zentrum befinden, als auch solche in den äußeren Bezirken einer Stadt.

Welche Argumente sind beim Verkauf von Villen besonders überzeugend?

Für Villen, die zum Verkauf stehen, interessiert sich ein sehr gehobenes Käuferklientel. Die Interessenten, die in hochpreisige Immobilien investieren, erreichen Sie, indem Sie die Vorzüge Ihrer Villa genau kennen und einzusetzen wissen. Für den Käufer ist die Villa, die Sie verkaufen, nicht nur ein Wohnobjekt, sondern auch eine Geldanlage. Ein ausgeklügeltes Exposé ist an dieser Stelle entscheidend. Auch die Besichtigungen mit Interessenten sollten gut durchdacht sein. Zu den Vorzügen Ihrer Villa, die beim Verkauf überzeugen, können die folgenden Merkmale gehören:

  • Überzeugendes Grundstück: Gerade in beliebten Lagen mit hohen Grundstückspreisen treibt ein großer Garten den Preis für eine Villa in die Höhe. Vermitteln Sie den Interessenten die Besonderheit eines großzügigen Grundstücks, das zum ganz persönlichen Ort der Erholung werden kann.

  • Weiträumige Wohnfläche: Interessenten, die vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten schätzen, sind von Villen mit großen Wohnflächen begeistert. Diejenigen, die die Zimmer zum Teil als Arbeitsräume nutzen, können sogar steuerlich profitieren.

  • Freistehendes Gebäude: Für viele Kaufinteressenten ist es ein Pluspunkt, dass sie in einer freistehenden Villa mehr Privatsphäre genießen als in einem klassischen Wohngebiet.

Müssen beim Verkauf einer Villa Steuern gezahlt werden?

In einigen Fällen müssen Sie damit rechnen, Steuern zahlen zu müssen, wenn Sie Ihre Villa verkaufen. Die sogenannte Spekulationssteuer fällt an, wenn Sie eine Immobilie gewinnbringend veräußern, die Sie vor weniger als zehn Jahren gekauft haben. Um die Zahlung der Steuer kommen Sie jedoch herum, wenn Sie die Immobilie in den vergangenen drei Kalenderjahren selbst bewohnt haben. Die Steuer wird ausschließlich auf den entstandenen Gewinn erhoben.

Hinweis

Die Höhe der Spekulationssteuer richtet sich nach Ihrem persönlichen Steuersatz und beträgt dementsprechend maximal 45 Prozent.

Rechenbeispiel zur Steuer beim Verkauf einer Villa

Verkaufspreis 1.300.000 Euro
Verkaufskosten (Reparaturen, Makler, etc.)

 

- 60.000 Euro

 

Kaufpreis

 

- 950.000 Euro

 

Zu versteuernder Gewinn 290.000 Euro
Persönlicher Steuersatz 40 Prozent
Höhe der zu zahlenden Steuer 116.000 Euro

Welche Unterlagen sind beim Verkauf einer Villa nötig?

Beim Immobilienverkauf sollten Sie sich rechtzeitig um die Besorgung einiger wichtiger Unterlagen bemühen, die Sie für den erfolgreichen Verkauf benötigen. Zum Teil finden Sie die Dokumente in Ihren eigenen Unterlagen. Andere müssen bei der zuständigen Stelle der Gemeinde besorgt werden.

Unterlagen Woher? Kosten
Grundbuchauszug Grundbuchamt 10 Euro (beglaubigt 20 Euro)
Lageplan mit Flurkartenauszug Katasteramt Je nach Größe 15 Euro bis 60 Euro
Baupläne und Baubeschreibung Bauordnungsamt Falls verloren oder nie ausgestellt: Kosten für eine Kopie richten sich nach Gebührenordnung des Landes
Berechnung Wohnfläche, Nutzfläche und Umbauter Raum Bauordnungsamt 160 Euro bis 250 Euro bei Neuberechnung
Auszug Baulastenverzeichnis Vermessungs- und Katasteramt 15 Euro bis 50 Euro, abhängig von der Verwaltungsgebührenordnung des Landes
Energieausweis Zugelassene Aussteller 80 Euro bis 500 Euro

Die Gebühren und Orte der Antragstellung können je nach Gemeinde variieren. Im Zweifelsfalls wenden Sie sich am besten an das Bürgerbüro Ihrer Stadt, das Sie an entsprechende Stellen verweisen kann.

Nach dem erfolgreichen Verkauf sind außerdem folgende Unterlagen für den Käufer wichtig:

  • Versicherungsurkunden für das Haus

  • Gebrauchsanleitungen für Geräte und Heizungen

  • Garantieurkunden

  • Wartungsverträge

  • Aktuelle Abrechnungen der Heiz- und Nebenkosten

  • Prüfprotokoll für Heizung und Schornstein

  • Aufstellung über Instandhaltungs- und Renovierungsmaßnahmen, Handwerkerrechnungen

Villa verkaufen: mit Makler oder ohne?

Der Verkauf einer Villa kann für Laien schwierig werden, da die hochpreisigen Immobilien nur für eine kleine Käuferschaft interessant sind. Immobilienmakler, die Erfahrung mit Villen und ihrem Verkauf haben, wissen, wie sie genau diese Klientel erreichen können. Der Immobilienexperte erstellt ein hochwertiges und aussagekräftiges Exposé, das er seinem Netzwerk zukommen lässt. Makler verfügen häufig über eine Datenbank, in der Kaufinteressenten erfasst sind. Aus diesem Grund geht der Verkauf von Villen über einen Makler in der Regel schneller als der Verkauf auf eigene Faust. Beim Verkauf über einen Makler können Sie Aufgaben wie die Bonitätsprüfung der Interessenten und das Aufsetzen des Kaufvertrags getrost aus der Hand geben.


Der kostenlose Maklervergleich
Erhalten Sie kostenlos & unverbindlich passende Maklervorschläge aus Ihrer Region.
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 2 des Verkaufsprozesses:
Verkauf vorbereiten
In unseren 4 Phasen eines Verkaufsprozesses informieren wir Sie rund um den Verkauf und beantworten all Ihre Fragen.