Immobilie verkaufen? Jetzt passenden Makler finden!

Blockhäuser überzeugen vor allem junge Familien mit ihrem urigen Charme, dem angenehmen Raumklima und den Ersparnissen beim Heizen. Beim Verkaufen eines Blockhauses sollten Sie diese Vorzüge hervorheben. Hier erfahren Sie außerdem, auf welche Kosten Sie sich als Verkäufer einstellen sollten und wie Sie der Spekulationssteuer entkommen können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die energiesparende Bauweise und das angenehme Raumklima machen Blockhäuser bei jungen Familien und bei erholungssuchenden Wochenendurlaubern besonders beliebt.
  • Investieren Sie vor dem Blockhaus-Verkauf in Isolierungs- und Dämmungsmaßnahmen, um den Verkaufspreis zu erhöhen.
  • Verkaufen Sie Ihr Blockhaus erst zehn Jahre nach Erwerb, um der Spekulationssteuer zu entgehen.
  • Ein guter Makler erzielt für Sie einen guten Verkaufspreis. Hier können Sie sich einen Makler aus Ihrer Region empfehlen lassen.

Sie möchten Ihre Immobilie erfolgreich zum Wunschpreis verkaufen?

Vergleichen Sie 100% kostenlos & unverbindlich 3 Angebote von passenden regionalen Immobilien-Maklern und profitieren Sie vom hohen Preisniveau am Markt. Eine ausführliche Bewertung Ihrer Immobilie erhalten Sie vom Experten vor Ort kostenlos.

Makler-Angebote vergleichen

An welche Zielgruppe kann ich ein Blockhaus verkaufen?

Moderne Blockhäuser, die zwar aus massivem Holz bestehen, aber großflächige Glasverkleidungen besitzen und ansprechend aussehen, lassen sich leicht an junge Familien verkaufen. Diese mögen den natürlichen Look. Besonders gut kommt es an, wenn sich das Blockhaus in der Nähe eines Erholungsgebiets befindet.

Achten Sie darauf, die folgenden Vorzüge von Blockhäusern ebenfalls zu erwähnen, wenn Sie Ihre Immobilie inserieren oder diese den Interessenten persönlich vorstellen:

  • Positives Raumklima

  • Natürliche Wärmedämmung und dementsprechend niedrige Heizkosten

  • Uriger Look

  • Niedrige Versicherungskosten für das Gebäude (bei massiver Bauweise)

  • Schwer entflammbar

  • Selbst bei Erdbeben nicht gefährdet

Exklusiv & kostenlos für Verkäufer
Wir finden für Sie den passenden Makler!

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Wir empfehlen Ihnen drei passende Makler aus Ihrer Region, in nur 3 Minuten.

Welche Vorteile hat es, Blockhäuser mit einem Makler zu verkaufen?

Für Privatpersonen, die keine Erfahrung mit dem Immobilienmarkt haben, ist es sinnvoll, einen professionellen Makler zu engagieren. Dieser kennt die Region und weiß, was beim Verkauf vom Blockhaus wichtig ist. Idealerweise hat er sogar Zugang zu einer Datenbank mit möglichen Interessenten. Für Sie selbst handelt es sich beim Blockhaus vermutlich um ein geerbtes oder selbst bewohntes Gebäude. Der Makler ist dafür zuständig, bei der Wertermittlung einen professionellen Abstand zu wahren. Er erreicht die Zielgruppe direkt, sodass Sie Ihr Blockhaus schneller verkaufen können.


Der kostenlose Maklervergleich
Erhalten Sie kostenlos & unverbindlich passende Maklervorschläge aus Ihrer Region.
Hinweis

In vielen Bundesländern zahlt der Käufer die komplette Maklerprovision. Anderenfalls teilen Sie sich die Kosten hälftig mit dem Käufer. Die Höhe der Maklerprovision ist ebenfalls je nach Bundesland festgelegt.

Welche Kosten sollte ich beim Verkauf vom Blockhaus erwarten?

Wie immer beim Verkauf von Immobilien fallen auch bei einem Blockhaus einige Kosten an. Deren Höhe ist abhängig vom Zustand des Hauses. Allerdings ist es häufig sinnvoll, zu investieren, um den Verkaufspreis entsprechend erhöhen zu können. Mit diesen Kosten sollten Sie rechnen:

  • Reparaturen und Investitionen in die Dämmung

  • Wertgutachten (bis zu 2.000 Euro), wenn nicht vom Makler übernommen

  • Energieausweis (500 Euro)

  • Löschung einer Grundschuld oder eines Wohnrechts (abhängig von Nutzungswert und Höhe der Schuld)

  • Maklergebühr (je nach Bundesland)

  • Spekulationsgebühr, falls zutreffend (ca. 40 Prozent des zu versteuernden Gewinns)

Wie sieht die Spekulationsfrist bei Blockhäusern aus?

Wenn Sie eine Immobilie verkaufen, die Sie erst vor zehn Jahren oder weniger erworben haben, fällt darauf die sogenannte Spekulationssteuer für Spekulationsobjekte an. Das gilt auch dann, wenn Sie ein Blockhaus erben, das Ihre Vorfahren vor weniger als zehn Jahren gekauft haben. In diesem Fall können Sie der Steuer nur dann entgehen, wenn Sie in den letzten zwei Jahren sowie im laufenden Jahr selbst in dem Haus gewohnt haben. Alternativ können Sie die Spekulationsfrist außer Kraft setzen, falls Ihre Kinder, die noch Kindergeld beziehen, für zwei Jahre vor dem Verkauf sowie im Verkaufsjahr im Blockhaus wohnen.

Fällt beim Verkauf von Blockhäusern Spekulationssteuer an?

Sollten Sie diese Fristen nicht einhalten und Ihr Blockhaus gewinnbringend verkaufen, fällt die Spekulationssteuer an. Deren Höhe ist abhängig vom Verkaufspreis und von Ihrem persönlichen Steuersatz. Meistens handelt es sich um Steu ern in Höhe von etwa 40 Prozent auf den zu versteuernden Gewinn beim Blockhaus Verkauf. Dieses Rechenbeispiel hilft Ihnen dabei, sich eine Vorstellung zu machen:

Verkaufspreis 250.000 Euro
Verkaufskosten wie Reparaturen und Energieausweis -10.000 Euro
Anschaffungskosten -220.000 Euro
Zu versteuernder Gewinn 30.000 Euro
Persönlicher Steuersatz 40 Prozent
Höhe der zu zahlenden Spekulationssteuer 12.000 Euro
   

Welche Unterlagen brauche ich für den Blockhaus Verkauf?

Der Blockhaus Verkauf geht umso schnell vonstatten, je früher Sie alle benötigten Dokumente beisammenhaben. Dabei hilft Ihnen auf Wunsch auch der Immobilienmakler. Zunächst einmal benötigen Sie den Grundbuchauszug aus dem Grundbuchamt, den Sie inzwischen meistens online beantragen können. Im Katasteramt erhalten Sie den Lageplan Ihres Blockhauses mitsamt Flurkartenauszug sowie einen Auszug aus dem Baulastenverzeichnis. Im Bauordnungsamt erhalten Sie Baupläne, Baubeschreibung und Berechnung der Wohnfläche, des umbauten Raumes und der Nutzfläche.

All diese Kosten hängen von der Gebührenordnung des jeweiligen Bundeslandes ab. Es handelt sich um eher kleine Beträge. Am teuersten ist der Energieausweis, den Sie nur von zuständigen Ausstellern erhalten. Dafür sollten Sie etwa 500 Euro einrechnen.


Ihr Energieausweis
Wenn Sie eine Immobilie verkaufen möchten, ist ein Energieausweis Pflicht.
  • • Mit einem Energieausweis von ImmobilienScout24 sind Sie gesetzlich auf der sicheren Seite
  • • Erstellung durch qualifizierte Energieberater
  • • Das Ergebnis erhalten Sie bequem per E-Mail

Wie kann ich eine Besichtigung des Blockhauses vorbereiten?

Gerade, wenn Sie das Blockhaus an eine nette Familie verkaufen möchten, sollten Sie bei der Besichtigung selbst vor Ort sein. So vergewissern Sie sich, dass Sie Ihr Heim in gute Hände abgeben. Achten Sie darauf, dass das Haus aufgeräumt und in bestem Zustand ist. Demonstrieren Sie während der Besichtigung, welche Vorteile es für junge Familien gibt, und informieren Sie sich auch über Schulen, Verkehrsanbindungen und Einkaufsmöglichkeiten in der Gegend.

Darüber hinaus möchten immer mehr Interessenten wissen, aus welcher Holzart das Blockhaus besteht und ob es sich um nachhaltigen Anbau handelt. Auch die Tatsache, dass sich Heizkosten sparen lassen, ist für mögliche Käufer sehr interessant. Achten Sie daher bei der Besichtigung darauf, ein besonders angenehmes Raumklima herzustellen und erwähnen Sie, dass sich die Luftfeuchtigkeit selbst reguliert.

Auf welche Besonderheiten beim Verkauf von Blockhäusern sollte ich achten?

Zu guter Letzt sollte Ihnen bewusst sein, dass viele Interessenten ein Blockhaus als Ferienhaus wahrnehmen – selbst, wenn Sie es als Wohnhaus genutzt haben. Gerade urige Blockhäuser in ländlichen Regionen lassen sich bestens als Wochenendhaus vermarkten. Besonders beliebt sind Objekte mit einem Kamin in der Nähe eines Waldes und/oder eines Sees. Machen Sie den Interessanten daher Lust auf Urlaub!


Verkaufen Sie mit einem Makler zum Top-Preis!
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 2 des Verkaufsprozesses:
Verkauf vorbereiten
In unseren 4 Phasen eines Verkaufsprozesses informieren wir Sie rund um den Verkauf und beantworten all Ihre Fragen.