Verkaufen Sie Ihre Wohnung in Frankfurt
zum Wunschpreis

Informationen & Checkliste für den Wohnungsverkauf

Schalten Sie selbst eine Anzeige und
profitieren Sie von der hohen Nachfrage

Schalten Sie selbst eine Anzeige und
profitieren Sie von der hohen Nachfrage

Erhalten Sie kostenlos & unverbindlich
3 Angebote von Maklern aus Ihrer Region

Vorteile einer Anzeige auf ImmobilienScout24

Wohnung verkaufen in Frankfurt

Angesichts der Finanzkrise investieren die Deutschen zunehmend in Immobilien. Vor allem Frankfurt am Main, die Stadt des Geldes und der Finanzindustrie, gilt dabei als sicherer Investitionsort.




Frankfurt am Main bei Investoren beliebt

Zudem locken Top-Jobs bei Banken, Wirtschaftsprüfern und Kanzleien ständig neue Mieter und Käufer in die Stadt. Aber auch finanzkräftige Interessenten aus dem restlichen Bundesgebiet flüchten auf den Immobilienmarkt der Main-Metropole. Auch das Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers bewertet Frankfurt langfristig als sicheren Investitionsstandort. Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen und damit auch die Preise pro Quadratmeter, sind in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen.


Wohnung verkaufen: Frankfurt am Main punktet mit hohen Quadratmeterpreisen

Der Frankfurter Immobilienmarkt läuft heiß. Besonders begehrt sind Eigentumswohnungen in den beliebten Stadtteilen Bornheim, Nordend, Westend und Sachsenhausen. Aber auch in Ostend und im Gallus werden verstärkt Wohnimmobilien nachgefragt. Dabei ist die Nachfrage nach Eigentumswohnungen in guter Innenstadtlage derart hoch, dass diese selbst mit großen Neubaugebieten wie dem Europaviertel nahe der Messe oder dem Kulturcampus in Bockenheim, nicht bedient werden kann. Der neue Wohnraum wird vom Plan weg zu Höchstpreisen verkauft. Wer eine Wohnung verkaufen möchte, kann von der Entwicklung in Frankfurt am Main daher nur profitieren. Allein innerhalb eines Jahres steigen die Preise für Eigentumswohnungen nicht selten um 12 Prozent und mehr. Für Bestandswohnungen können je nach Lage bis zu 5.000 Euro, für Neubauobjekte sogar bis zu 8.000 Euro pro Quadratmeter verlangt werden. Dabei lassen sich nicht nur vermietete Wohnungen gut vermarkten, auch die Nachfrage nach eigengenutzten Wohnungen ist groß.


Frankfurt am Main: Wohnungen in Innenstadtlage besonders begehrt

Die hohe Nachfrage nach Eigentumswohnungen in Innenstadtlage, hat die Verkaufspreise deutlich in die Höhe getrieben. Spitzenreiter bei den Quadratmeterpreisen ist die Altstadt: Für Wohnungen in Bestandsbauten werden durchschnittlich mehr als 5.000 Euro je Quadratmeter realisiert, Neubauobjekte wechseln gar für fast 6.000 Euro pro Quadratmeter den Besitzer. Aber auch in Westend-Süd liegen die Quadratmeterpreise deutlich über dem stadtweiten Durchschnitt. Während Bestandswohnungen im Schnitt 4.300 Euro pro Quadratmeter kosten, können für Neubauwohnungen 5.600 Euro erzielt werden. Mit etwas geringeren, aber immer noch überdurchschnittlichen Verkaufspreisen sind auch die Innenstadt, Nordend-West, Westend-Nord und das studentisch geprägte Bockenheim für Verkäufer von Eigentumswohnungen äußerst lukrativ. Vom Preisanstieg ausgenommen ist jedoch Sachsenhausen-Süd, insbesondere die ehemals beliebte Villengegend am Lerchesberg. Da dieser Stadtteil in der Einflugschneise der neuen Landebahn am Rhein-Main-Flughafen liegt, sind die Preise für Eigentumswohnungen leicht rückläufig.

Legen Sie jetzt los

Verkaufen Sie Ihre Wohnung zum Wunschpreis! Schalten Sie jetzt eine Anzeige und
profitieren Sie von der hohen Nachfrage.