Immobilienfinanzierungsrechner

Der Immobilienfinanzierungsrechner

Wer sich den Traum vom eigenen Haus erfüllen möchte, ist in der Regel auf eine Immobilienfinanzierung angewiesen. Da die Baufinanzierung eine jahrzehntelange finanzielle Verpflichtung bedeutet, ist eine sorgfältige Kalkulation unerlässlich. Wie hoch sind die Zinsen für ein Baudarlehen? Mit welchen monatlichen Raten ist zu rechnen? Wie wirkt sich die Sollzinsbindung auf meine Baufinanzierung aus? Mit einem Immobilienfinanzierungsrechner gewinnen Sie einen ersten Eindruck von den möglichen Kosten einer Baufinanzierung und können zudem verschiedene Szenarien durchspielen.


Behalten Sie den vollen Kosten-Überblick.

Ermitteln Sie zuverlässig die nötige Kreditsumme.

Lassen Sie sich einen Tilgungsplan erstellen.

Finden Sie die besten Konditionen.

Wie funktioniert die Immobilienfinanzierung?

Das Standardinstrument zur Immobilienfinanzierung ist in Deutschland das sogenannte Annuitätendarlehen. Hierbei handelt es sich um einen Baukredit, für den eine feste monatliche Rückzahlungsrate vereinbart wird. Diese konstante Rate besteht aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. Darüber hinaus wird der Sollzins über die Laufzeit festgeschrieben. Da die Zinsen immer nur auf die verbleibende Restschuld zu zahlen sind, diese jedoch aufgrund der regelmäßigen Tilgung im Zeitablauf sinkt, wird der Zinsanteil an der monatlichen Rate kontinuierlich kleiner. Im Gegenzug steigt der Tilgungsanteil, da die Höhe der Rate über die Kreditlaufzeit konstant bleibt. Der Vorteil des Annuitätendarlehens liegt damit ganz klar in der hohen Planungssicherheit für Kreditnehmer. Sie wissen von Anfang an, mit welchen monatlichen Belastungen zu rechnen ist. Darüber hinaus können sich Kreditnehmer dank der Zinsbindung günstige Bauzinsen über einen langen Zeitraum sichern. Nach Ablauf der Sollzinsbindung ist in der Regel noch nicht der gesamte Darlehensbetrag zurückgezahlt. Für die verbleibende Restschuld ist dann eine Anschlussfinanzierung erforderlich, für die jedoch neue Konditionen mit der eigenen oder einer anderen Bank ausgehandelt werden.

Zinsen vergleichen oder rechnen!

Zinsen vergleichen

Zinsen vergleichen

Ihre Vorteile

Vergleichen Sie Anbieter in Ihrer Region.

Erhalten Sie Informationen zu Jahreszins, Monatsraten und Bonitätsvoraussetzungen.

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer.

Kredit berechnen

Kredit berechnen

Ihre Vorteile

Ermitteln Sie, wie hoch Ihr Darlehen sein kann.

Baukredit-Konditionen online kalkulieren, statt selbst zu rechnen.

Erhalten Sie einen detaillierten Tilgungsplan.

Den Immobilienfinanzierungsrechner für den Vergleich nutzen

Grundsätzlich lassen sich im Internet Immobilienfinanzierungsrechner für ganz unterschiedliche Berechnungszwecke finden. Die wohl gängigste Variante ist der Baufinanzierungsrechner zur Ermittlung der besten Zinskonditionen. Wer sich die Konditionen der unterschiedlichen Anbieter aufzeigen lassen möchte, muss in der Regel nur einige wenige Daten in den Rechner eingeben. Neben dem gewünschten Darlehensbetrag und dem Wert der Immobilie sind lediglich noch Angaben zur Sollzinsbindung und der anfänglichen Tilgungsrate vonnöten. Auch das einzubringende Eigenkapital muss hier angegeben werden, wobei die Immobilienfinanzierung via Rechner auch ohne Eigenkapital, also als Vollfinanzierung, kalkuliert werden kann. Anschließend erhalten Kreditsuchende eine Ergebnisliste mit den möglichen Finanzierungsangeboten. In dieser Liste wird neben den voraussichtlichen Sollzinsen auch die monatliche Rate angezeigt. So erhalten Sie schnell einen Überblick über die zu erwartende finanzielle Belastung.


Was kann ich mir leisten?

So wirkt sich die Sollzinsbindung auf die Finanzierung aus

Mit einem Immobilienfinanzierungsrechner können Kreditsuchende nicht nur einen Baugeld-Vergleich durchführen, sondern auch verschiedene Szenarien durchspielen. Ein wesentlicher Faktor für die Höhe der Baugeldzinsen ist die Dauer der Sollzinsbindung. Grundsätzlich gilt: In Zeiten niedriger Zinsen sollten Kreditnehmer eine lange Sollzinsbindung wählen, um sich die günstigen Zinsen möglichst lange zu sichern. Allerdings lassen sich Banken diese Sicherheit zumeist mit einem Zinsaufschlag vergüten. Je länger also die Zinsfestschreibung gewählt wird, desto höher fällt der jeweilige Sollzins aus. Dies wiederum führt auch zu einer höheren monatlichen Rate. Sind allerdings steigende Zinsen zu erwarten, ist dieser Zinsaufschlag zumeist die deutlich günstigere Variante. In Zeiten sinkender Bauzinsen empfehlen Experten hingegen eine kürzere Sollzinsbindung, damit Kreditnehmer flexibel auf die günstigeren Konditionen reagieren können. In jedem Fall haben Kreditnehmer laut § 489 BGB nach zehn Jahren ein ordentliches Kündigungsrecht für die Baufinanzierung, auch wenn eine deutlich längere Sollzinsbindung vereinbart wurde.

In 5 Rechner-Schritten zur soliden Finanzplanung

  1. Haushaltsrechner - Regelmäßiges, planbares Einkommen und fixe Ausgaben - Diese Rechnung bildet die Basis für eine solide Finanzplanung.
  2. Eigenkapitalrechner - Berechen Sie Ihr verfügbares Kapital. Welchen Anteil wollen Sie der Finanzierung beisteuern, was bleibt als Reserve?
  3. Belastbarkeitsrechner - Kreditrahmen und Tilgungsrate, was passt noch zu Ihren Einkünften? Ermitteln Sie die maximale Tilgungsrate!
  4. Tilgungsrechner - Wie verhält sich Zinsanteil und Restschuld im monatlichen Verlauf? Jetzt den monatlichen Restschuldbetrag berechnen!
  5. Baufinanzierung - Sie haben alle Berechnungen gemacht? Vergleichen Sie nun die Konditionen und kontaktieren Sie unverbindlich Anbieter!

Bleiben Sie mit uns auf dem neusten Stand

Unser Newsletter informiert Sie alle 14 Tage rund um die Finanzierung und bietet Ihnen hilfreiche Tipps.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.



Weitere Finanzierungsrechner