Erfahren Sie kostenlos & unverbindlich, zu welchen Zinsen Sie Ihre Immobilie finanzieren können.

Der Immobilienkauf gehört zu den wichtigsten Entscheidungen in deinem Leben. In diesem Immobilienkauf Ratgeber erhältst du erste Orientierungshilfen dafür, wie viel Haus du dir leisten kannst, welche Immobilie zu dir passt und mit welchen Kosten du beim Immobilienkauf rechnen solltest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Immobilienkauf muss zu deiner Lebensplanung, zu deinen persönlichen Vorlieben und zu deinen Finanzen passen.
  • Lasse dir viel Zeit bei der Entscheidung zum Immobilienerwerb, um zum Beispiel zu ermitteln, ob ein Neubau oder ein Altbau zu dir passt, und um die Immobilienkauf Kosten und Nebenkoste zu berechnen.
  • Informiere dich gut über alle Details im Kaufvertrag sowie über die Möglichkeiten der Immobilienfinanzierung, bevor du unterschreibst.

Was ist beim Immobilienkauf unbedingt zu beachten?

Ein eigenes Zuhause muss zunächst einmal zur Lebensplanung passen. Das gilt nicht nur für Größe und Ausstattung, sondern auch für Kaufpreis und Kosten. Schließlich belastet ein Wohnungs- oder Hauskauf das Familienbudget für viele Jahre. In diesem Immobilienkauf Ratgeber erfährst du mehr zum Immobilienkauf Ablauf und erhältst Tipps für den Immobilienerwerb.

Vor dem Kauf einer Immobilie solltest du diese wichtigen Fragen aus der Immobilienkauf Checkliste für dich selbst und auch gemeinsam mit deiner Familie beantworten:

  • Wie viel Haus brauchen wir?
  • Möchten wir am gleichen Ort wohnen?
  • Welche Anforderungen haben wir an eine Immobilie?
  • Wünschen wir uns noch mehr Kinder oder Haustiere, und damit mehr Platz?
  • Wie viel Haus können wir uns leisten?
  • Was passiert im Falle einer veränderten Familiensituation oder eines Schicksalsschlages mit der Immobilie und der Finanzierung?
  • Möchten wir als unverheiratetes Paar die Immobilie gemeinsam besitzen?
Paar bei der Immobilienrecherche

Wir empfehlen dir, vor dem Hauskauf zunächst in Ruhe zu ermitteln, welche Gegend dafür in Frage kommt. Indem du den Immobilienmarkt beobachtest, kannst du wichtige Erkenntnisse über die Preisentwicklung von Häusern und Wohnungen sammeln. Lasse dich zudem von einem Makler unterstützen, der dir mögliche Immobilien vorschlagen kann und als Rundum-Ratgeber für den Immobilienkauf dient. Mehr über die Vorteile am Hauskauf mit Makler liest du hier.

Checkliste als Entscheidungshilfe beim Hauskauf

Vor dem Hauskauf solltest du nicht nur die Gegend genau kennen, sondern auch deine eigenen Prioritäten. Eine nützliche Entscheidungshilfe beim Kauf von Immobilien sind Checklisten, mit denen du dir Klarheit über deine Wünsche und Möglichkeiten verschaffen kannst.

Neben unseren Checklisten und Downloads für den Hauskauf bieten wir dir weitere Infopakete, die dir Orientierung auf dem Weg vom Mieter- zum Eigentümerdasein geben und die wichtigsten Aspekte für Käufer beim Erwerb und bei der Baufinanzierung abdecken.


Finanzierungsrechner für Ihren Baukredit

Welche Finanzierungskosten kommen bei den aktuellen Hypothekenzinsen auf mich zu? Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen unser Finanzierungsrechner.

Welche Art von Immobilie passt zu mir?

Hausträume lassen sich auf unterschiedliche Weise verwirklichen. Zum Beispiel kannst du dich für einen Neubau mit einer energiesparenden Bauweise sowie freieren Gestaltungsmöglichkeiten entscheiden. Alternativ kommen Bestandsimmobilien oder sogar Altbauten in Frage. Die Frage danach, welche Art von Immobilie du erwerben solltest, hängt vor allem vom persönlichen Geschmack ab.

In dieser Tabelle erhältst du eine erste Übersicht darüber, welche Art von Immobilie für dich in Frage kommen könnte und welche Vor- und Nachteile du jeweils erwarten darfst:

Besonderheiten am Neubau Besonderheiten an Bestandsgebäuden/ Altbauten
+ energieeffizient - wenig energiesparend, daher höhere Nebenkosten
+ eigene Wünsche lassen sich verwirkliche - weniger Gestaltungsspielraum
+ keine Sanierungskosten in den ersten Jahren - hohe Sanierungskosten (Link) zu erwarten
- zusätzliche Kosten durch Grundstückskauf und Bau + keine zusätzlichen Kosten beim Kauf
- oft nicht im Zentrum, sondern in einem Neubaugebiet gelegen + oft sehr gute Lage und besonderer Charme

Wenn du dich für einen Neubau entscheidest, benötigst du ein passendes Baugrundstück in der richtigen Lage. Doch ist das Grundstück den geforderten Preis auch wert? Die Checkliste zur Grundstücksbewertung hilft dir dabei, den geforderten Kaufpreis auf den Prüfstand zu stellen.

Nach dem Erwerb des Grundstücks schließt du entweder einen Vertrag mit einem Generalunternehmer, einen Hauskauf-Vertrag mit einem Fertighausanbieter oder beim Bauen mit einem Architekten die einzelnen Verträge mit den jeweiligen Bauhandwerkern ab.

Viele Käufer entscheiden sich für einen Bestands- oder Altbau. Dafür spricht neben dem niedrigeren Kaufpreis auch die Möglichkeit, sofort in die eigenen vier Wände einzuziehen. Zudem sind Altbauten oft architektonisch sehr interessant und befinden sich in etablierten Nachbarschaften. Auf der anderen Seite musst du mit höheren Nebenkosten und Renovierungsarbeiten rechnen.

Beim Erwerb einer Bestandsimmobilie solltest du dir zuvor ein genaues Bild vom baulichen und energetischen Zustand des Hauses machen und die zu erwartenden Sanierungskosten berechnen lassen. In den Artikeln "Kauf einer Bestandsimmobilie" und "Sanierungsmaßnahmen vor dem Kauf erkennen" erfährst du mehr dazu. Sanierungsarbeiten kannst du eventuell mit einem Immobilien Zuschuss durch die KfW finanzieren.

Tipp:

Als Alternative zum herkömmlichen Immobilienkauf bietet sich manchmal auch die Chance, bei einer Zwangsversteigerung ein Haus oder ein Grundstück günstig zu erwerben.

Erhalten Sie einen Überblick über Ihre Finanzen

Wer eine Immobilie kaufen möchte, sollte den finanziellen Spielraum genau kennen, um Risiken zu vermeiden. Nutzen Sie unseren Haushaltsrechner und verschaffen Sie sich einen detaillierten Blick auf Ihre Finanzen.

Finanziellen Spielraum berechnen

Wie viel kostet der Kauf einer Immobilie?

Eine der wichtigsten Fragen vor dem Immobilienkauf ist: „Wie viel Haus kann ich mir leisten?“. Dafür solltest du deine eigenen Finanzen genau überprüfen und unter anderem kalkulieren,

  • welche Zahlungen an die Bank du dir pro Monat leisten könntest,
  • wie hoch dein Eigenkapital für den Immobilienkauf ist und
  • mit welchen Zinsentwicklungen in den nächsten Jahren zu rechnen ist.

Wenn du ein interessantes Objekt gefunden hast, musst du den Kaufpreis nicht einfach akzeptieren. Lasse am besten den Verkehrswert der Immobilie von einem Sachverständigen ermitteln, um die Immobilienkauf Kosten zu kennen. Wenn der Immobilienkauf mit der Beleihung des Objekts finanziert werden soll, verlangt auch der Baufinanzierer ein entsprechendes Gutachten.

Um zu berechnen, was dich der Immobilienkauf tatsächlich kosten wird, musst du neben dem Kaufpreis noch weitere Kosten berücksichtigen. Dazu gehören unter anderem diese Nebenkosten beim Hauskauf:

Übrigens:

Wenn du deine Immobilie als Kapitalanlage planst, sie also vermieten möchtest, gilt es, beim Kauf noch viele andere Aspekte zu beachten. Dazu erfährst du hier mehr.


Kaufnebenkosten Rechner

Wie finde ich die passende Finanzierung für mein Haus?

Wenn du dich für ein Haus entschieden hast, brauchst du eine verbindliche Kreditzusage der Bank, um den Kaufvertrag abzuschließen. Die Baufinanzierung ist ein wichtiges Thema, denn je nach deiner persönlichen Lage lohnt sich ein bestimmter Kredit für den Immobilienkauf. Als Faustregel gilt: Je mehr Eigenkapital du beim Immobilienkauf einbringst, desto günstiger sind die Kreditkonditionen für dich.

Nutze unseren Baufinanzierungsrechner, um dir einen Überblick über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten beim Immobilienkauf zu verschaffen. Grundsätzlich gilt, dass du immer mehrere Angebote von verschiedenen Kreditinstituten einholen solltest, um diese miteinander zu vergleichen und dann gegebenenfalls noch einmal mit der Hausbank zu verhandeln. Mehr Tipps für erfolgreiche Immobilienkauf Kreditverhandlungen findest du in den "Zehn besten Tipps für die Baufinanzierung".

Welche Förderung gibt es beim Hauskauf?

Beim Hauskauf kannst du mögliche Zuschüsse und Förderungen in Anspruch nehmen. Du solltest dich in jedem Fall darüber informieren, ob du für Immobilienkauf Zuschüsse wie etwa das Baukindergeld oder eine KfW-Förderung für besonders energiesparende Häuser und Neubauten in Frage kommst.

Doch auch einzelne Bundesländer und Kommunen bieten finanzielle Unterstützung beim Hausbau und Immobilienkauf. In der Regel zielen diese Förderprogramme und Zuschüsse auf junge und relativ einkommensschwache Familien sowie auf Alleinerziehende ab. Die Art der Förderung bewegt sich von einer Einmalzahlung bis zu jährlichen Zuschusszahlungen (Beispiel: Einmalzahlung von 4.000 Euro pro Familie oder jährliche Zahlungen in Höhe von 1.000 Euro pro Kind einer Familie).

Tipp:

Informieren Sie sich auf der jeweiligen Homepage Ihrer Stadt oder Kommune über mögliche Förderprogramme und Zuschussmöglichkeiten im Rahmen eines Immobilienkaufs.

Immobilienkauf: Wann ist die Zahlung fällig?

Beim Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses ist der volle Kaufpreis fällig, sobald du den Kaufvertrag unterschrieben hast und der Notar die sogenannte Auflassungsvormerkung im Grundbuch veranlasst hat.

Immobilienkauf: Worauf muss ich bei Kauf- und Darlehensvertrag achten?

Beim Immobilienkauf muss der Kaufvertrag von einem Notar beurkundet werden, um gültig zu sein. Vor der Unterschrift hast du normalerweise zwei Wochen Zeit, um den Kaufvertrag gründlich zu überprüfen. Dabei solltest du unter anderem auf den Kaufpreis, den Zustand der Immobilie, Rücktrittsbedingungen und weitere Kosten achten. Nutze unsere Checkliste zum Kaufvertrag für den Immobilienkauf, um sicherzugehen, dass der Kaufvertrag in deinem Interesse ist.

Neben dem Kaufvertrag ist auch der Darlehensvertrag für die Immobilienfinanzierung sehr wichtig. Diesen unterschreibst du erst, wenn der Kaufvertrag unterschrieben und beurkundet ist. Im Artikel "Vom Darlehensvertrag zur Darlehensauszahlung" erfährst du, welche Formalitäten dann noch notwendig sind, damit das Darlehen überwiesen und das Haus bezahlt werden kann. Welche Vereinbarungen im Vertrag über die Finanzierung enthalten sein sollten, kannst du mithilfe der Checkliste zum Darlehensvertrag prüfen.

Mit der Eintragung ins Grundbuch und der Haus- und Schlüsselübergabe ist der Immobilienkauf perfekt: Du bist nun Eigentümer deines neuen Hauses herzlichen Glückwunsch!

Wichtig:

Auch nach dem Immobilienkauf gibt es viel zu beachten. Dazu gehört zum Beispiel das Thema Steuern nach dem Immobilienkauf. Wenn du Renovierungskosten hast, kannst du diese nach Immobilienkauf von der Steuer absetzen. Als Vermieter hast du noch weitere Möglichkeiten, mit einem Immobilienkauf effektiv Steuern zu sparen.


Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Artikel herunterladen
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 2:
Immobilie finden
In unseren 4 Phasen des Immobilienkauf-Prozesses informieren wir Sie rund um den Kauf und beantworten all Ihre Fragen.