Kredit aufnehmen - Diese Checkliste hilft

So klappt die Finanzierung – eine Checkliste

Ob Sie eine Neu- oder Anschlussfinanzierung planen, ein Hypothekendarlehen oder einen Ratenkredit aufnehmen wollen: Wenn Sie systematisch vorgehen, sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Baufinanzierungsrechner
  • Zusatzkosten einplanen: Haben Sie an mögliche Nebenkosten wie Grunderwerbsteuer, Makler- und Notargebühren oder notwendige Renovierungsaufwendungen gedacht?

  • Eigenanteil ermitteln: Welche Summe können Sie aus eigenen Mitteln finanzieren?
  • Welcher Kredit-Typ sind Sie?
    Ist ein Hypothekendarlehen oder ein Ratenkredit sinnvoller?
    Ein Ratenkredit kommt meist bei Finanzierungssummen von weniger als 50.000 Euro infrage. Zwar ist der Jahreszins höher als bei einem grundschuldbesicherten Kredit, dafür wird er jedoch meist sehr unkompliziert als Sofortkredit ausgezahlt und kann flexibel getilgt werden.
  • Kredit der KfW-Förderbank:
    Gefördert werden besonders energieeffiziente Neubauten, die energetische Sanierung von Altbauten und der altersgerechte Umbau.
  • Ende in Sicht? In welchem Zeitraum können Sie Ihr Darlehen zurückzahlen?
  • Belastung einschätzen: Können Sie die Monatsrate Ihres Immobilienkredits dauerhaft stemmen – auch dann, wenn vielleicht einmal das Familieneinkommen sinkt, weil einer der Ehepartner arbeitslos wird oder nach der Geburt eines Kindes eine berufliche Pause einlegt?
  • Anbieter vergleichen: Zusätzlich zur Hausbank sollten sie von zwei bis drei Banken sowie einem bankenunabhängigen Finanzierungsvermittler Angebote einholen.

  • Gleiche Bedingungen für alle? Erhalten alle Finanzierer bei der Anfrage dieselben Rahmenbedingungen in Bezug auf Darlehenssumme, Laufzeit und Anfangstilgung?

  • Angebote kontrollieren: Wurden Ihre Vorgaben berücksichtigt? Falls nicht, sollten Sie die Bank zur Abgabe eines entsprechend geänderten Angebots auffordern.
  • Kreditvergleich durchführen: Welcher Anbieter kann den günstigsten Jahreszins anbieten? Wichtig dabei: Achten Sie beim Kreditvergleich auf den effektiven Jahreszins, der alle Nebenkosten enthält. 
  • Unterlagen zusammensuchen: Was benötigt der Finanzierungspartner, für den Sie sich entschieden haben? Zum Beispiel Grundbuchauszug, Einkommensnachweise und die Baubeschreibung.
  • Kredit abschließen: Nach dem Kreditvergleich und dem Herausfiltern des günstigsten Anbieters können Sie nun den Kreditvertrag unterschreiben.
Baufinanzierung einfach gemacht
Wir zeigen Ihnen, wie es richtig geht
  • Zinsen vergleichen unter den besten Anbietern
  • Wer würde mich finanzieren?
  • Wieviel Haus kann ich mir leisten?
  • Mieten oder Kaufen - Was ist für Sie besser?
  • Günstige Konditionen für Ihren Ratenkredit

Vergleichen lohnt sich. Das gilt insbesondere für die Finanzierung einer Immobilie.