Kostenlos
Finanzierungsangebote vergleichen

  • Unverbindlich & Schufa-neutral
  • Schnell & einfach: In nur 3 Min.
  • Das staatliche Förderprogramm der KfW „Baukindergeld“ kann nicht mehr neu beantragt werden. Der Gesetzgeber hat an ihrer Stelle das Kreditprogramm „Wohn­eigentum für Familien (300)“ gesetzt. Gefördert der Neubau und der Erstkauf selbst­genutzter und klima­freundlicher Häuser und Wohnungen. In diesem Ratgeber erfährst du, wie sich die staatliche Unterstützung für Familien mit Eigenheim geändert hat. 


    Zögere jetzt nicht mehr. Sichere dir
    jetzt noch niedrige Zinsen.

    Zögere jetzt nicht mehr. Sichere dir jetzt noch niedrige Zinsen.





    importantpoints
    Das Wichtigste in Kürze
    • Das Baukindergeld war eine staatliche Unterstützung für Familien beim Immobilienkauf oder Bau, die von 2018 bis Ende 2022 lief

    • .Als Nachfolger des Baukindergelds wurde das Programm "Wohneigentum für Familien (WEF 300)" eingeführt. Im Gegensatz zum Baukindergeld ist dies jedoch kein Zuschuss, sondern ein zinsgünstiger Kredit

    • Um für diese neue Förderung berechtigt zu sein, muss mindestens ein Kind unter 18 Jahren im Haushalt leben, die Immobilie die einzige in Deutschland sein und als Hauptwohnsitz diene

    Definition: Was ist Baukindergeld?

    Im Topf des Baukindergelds lagen fast zehn Milliarden Euro. Von 2018 bis Ende 2022 wurden Familien und Alleinerziehende beim Bau oder Kauf einer Immobilie unterstützt. Die KfW-Förderung Baukindergeld war eine Leistung der staatlichen Förderbank KfW. Der jährliche Zuschuss muss nicht an den Staat zurückgezahlt werden. Die Möglichkeit, diese Förderung zu beantragen, endete am 31. Dezember 2022. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten sich über 350.000 Familien und Alleinerziehende diesen staatlichen Zuschuss gesichert. 

    Eine Evaluation durch das Institut Wohnen und Umwelt ergab, dass das Baukindergeld die angepeilten Zielgruppen erreicht hat: Familien mit mittleren oder niedrigem Einkommen. Über die Hälfte der Haushalte, die vom Baukindergeld profitierten, hatten ein Brutto-Jahreseinkommen zwischen 30.000 und 60.000 Euro, etwa ein Viertel hatte weniger als 30.000 Euro. Im untersten Einkommensviertel sei die Förderung maßgeblich für die Entscheidung zum Erwerb von Wohneigentum gewesen, heißt es in der Bewertung des Instituts.

    Wenn du noch nicht alle Nachweise abgegeben hast

    Wichtig zu wissen: Eine Beantragung für das Baukindergeld ist nicht mehr möglich. Wenn du den Antrag noch rechtzeitig gestellt haben solltest, bleibt nur die Frage: Hast du deine Nach­weise frist­gerecht ein­gereicht? Nach Informationen der KfW beträgt die Bearbeitungs­zeit für die Prüfung der Nach­weis­dokumente sechs bis acht Wochen. Am 31.03.2023 ist zwar schon die letzte Frist zum Einreichen fehlender Nach­weise ab­gelaufen. Falls du noch eine Nach­frist erhalten haben solltest, müssen deine Belege bis spätestens zum 31.12.2023 bei der KfW vorliegen. Achtung: Verpasst du diese letzte Frist, entfällt dein An­spruch auf Baukindergeld.

    hint
    Wichtig

    Ein Rechtsanspruch auf Baukindergeld besteht allerdings nicht: Die Fördersumme wird nur solange ausgezahlt, bis die vom Bund dafür zur Verfügung gestellten Mittel aufgebraucht sind.


    Heute kann sich Ihr Traum vom Eigenheim erfüllen.




    Nachfolger des Baukindergeld: Das ändert sich

    Die staatliche Förderung "Wohneigentum für Familien" läuft bei der KfW unter dem Kürzel WEF (300). WEF (300) soll zwar der Nachfolger des Kinderbaugelds sein, es gibt allerdings große Unterschiede. Der größte Unterschied: WEF (300) ist kein Zuschuss, es ist ein zinsgünstiger Kredit. Neben diesem grundlegendem Unterschied gibt es diese Änderungen:
    • Die Grenze des zu versteuernden Jahreseinkommens für eine Familie mit einem Kind ist von 60.000 Euro auf 90.000 Euro angehoben worden.
    • Die Einkommensgrenze erhöht sich bei jedem weiteren Kind um jeweils 10.000 Euro. 
    • Zusätzlich steigen die von der Anzahl der Kinder abhängigen Kredithöchstbeträge um bis zu 35.000 Euro.
    • Weil es ein Kredit und kein Zuschuss ist, hast du als Antragsteller:in die Wahl zwischen einem Annuitätendarlehen und einem endfälligem Darlehen.

    „baufinanzierungsrechner“

    Immobilie finanzieren?
    BaufiReady! in nur 3 Minuten

    Zertifikat und Finanzierungsvorschläge nach Maß – schnell und einfach online.

    Wer wird mit dem neuen Baukindergeld gefördert?

    Die Förderung gilt für Familien und Alleinerziehende, mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren im Haushalt. Du kannst die neue Förderung beantragen:

    • Wenn in deinem Haushalt mindestens ein Kind unter 18 Jahren lebt.
    • Wenn du nur ein Haus oder eine Wohnung die einzige Immobilie in Deutschland ist. 
    • Wenn du diese Immobilie mit deiner Familie bewohnst.
    • Wenn das zu versteuernde Einkommen deiner Familie (mit einem Kind) maximal 90.000 Euro im Jahr beträgt. 

     

    Du bekommst die neue Förderung nicht:

    • Wenn du bereits Baukindergeld in der vorherigen Runde erhalten hast.
    • Wenn du bereits Immobilienbesitzer:in bist. 
    • Wenn dein zu versteuerndes Haushaltseinkommen höher als 90.000 Euro (bei einem Kind) ist. 
    • Wenn du nur ein Grundstück kaufen möchtest.
    • Wenn du ein Ferienhaus oder -wohnung kaufen oder neu bauen möchtest. 

    Erfahre, wie viel Prozent deines Hauses du mit dem Baukindergeld in deinem Bundesland kaufen oder bauen kannst: Hier geht es zur Baukindergeld-Map.

    Was genau fördert die KfW?

    Die Förderbank KfW vergibt dir einen Kredit für den Bau oder den Kauf eines klimaeffizienten Wohngebäudes. Gefördert werden auch die Planung und die Baubegleitung durch Experten für Energieeffizienz oder Berater für Nachhaltigkeit. Zudem wird die Nachhaltigkeitszertifizierung in die Förderung eingeschlossen. Förderfähig sind also die gesamten Ausgaben für das Bauwerk, einschließlich der Baubegleitung. Die Höhe des Kredits hängt vom geplanten Gebäudestandard und der Anzahl der minderjährigen Kinder ab, die im Haushalt leben. Wichtig: Es wird nur eine Wohneinheit pro Antragsteller gefördert. 

    Diese Förderstufen hat die KfW

    Die Förderbank KfW fördert den Neubau und den Erstkauf (bis ein Jahr nach Bauabnahme) selbst­genutzter und klima­freundlicher Häuser und Wohnungen in Deutschland. Die KfW hat zwei Förderstufen aufgesetzt. 

    Gefördert werden die Stufen:

    Klimafreundliches Wohngebäude: Ein Haus oder eine Wohnung erreicht diese Förder­stufe:

    • Wenn das Wohngebäude die Effizienz­haus-Stufe 40 erreicht.
    • Wenn es während seines Lebenszyklus so wenig CO2 ausstößt, dass die An­forderung an
    • Treibhaus­gas­emissionen des „Qualitäts­siegels Nachhaltiges Gebäude Plus“ erfüllt werden.
    • Die Immobilie nicht mit Öl, Gas oder Biomasse beheizt wird.

     

    Klimafreundliches Wohngebäude – mit QNG

    Eine Wohnung oder ein Haus erreicht diese Förderstufe:

    • Hier gilt ebenfalls die Effizienz­haus-Stufe 40.
    • Wenn die An­forderungen des „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude Plus“ (QNG-PLUS) oder des „Qualitäts­siegels Nach­haltiges Gebäude Premium (QNG-PREMIUM)“ erfüllt sind.        
    • Wenn nicht mit Öl, Gas oder Biomasse geheizt wird.

    So hoch kann der Kredit ausfallen

    Wie hoch der Kreditbetrag ist, hängt davon ab:

    • Welche Förderstufe du erreichen – also wie energie­effizient und nach­haltig Ihre Immo­bilie ist. 
    • Wie viele Kinder unter 18 Jahren am Tag der Antrag­stellung in deinem Haus­halt leben. 
    • Wie hoch dein Haushalts­einkommen ist.

    Hier ist tabellarisch skizziert, wie hoch dein Kreditbetrag ausfallen kann – gemessen an der Anzahl der minderjährigen Kinder im Haushalt und dem maximalen Haushaltseinkommen. 

    Anzahl der Kinder Max. Haushaltseinkommen Max. Kreditbetrag
    1 90.000 Euro 170.000 Euro 170.000 Euro
    2 100.000 Euro 170.000 Euro
    3 110.000 Euro 200.000 Euro
    4 120.000 Euro 200.000 Euro
    ab 5 130.000 Euro + 10.000 Euro je Kind 200.000 Euro

    WEF (300) – das sind die Zinssätze und Laufzeiten

    Beim neuen Baukindergeld handelt es sich um einen Kredit. Du hast gegenüber der KfW zwei Möglichkeiten:

     

    Das Annuitätendarlehen 

    Bei dieser Form zahlst du in der tilgungsfreien Zeit – was in der Regel die ersten Jahre sind – nur Zinsen, danach zahlst du deine Raten. Diese bleiben immer gleich, es sind Annuitäten. Das ist der Rückzahlungsbetrag, der sich aus Zins und Tilgung zusammen­setzt. Während der Abzahlung wächst der Anteil der Tilgung und der Anteil der Zinsen sinkt entsprechend. 


    Laufzeit Zinsbindung Tilgungsfreie Anlaufzeit Sollzins pro Jahr
    4 bis 10 Jahre 10 Jahre 1 bis 2 Jahre 0,01 Prozent
    11 bis 25 Jahre 10 Jahre 1 bis 3 Jahre 0,25 Prozent
    26 bis 35 Jahre 10 Jahre 1 bis 5 Jahre 0,53 Prozent


    Endfälliges Darlehen

    Beim endfälligen Darlehen zahlst du während der gesamten Lauf­zeit nur die Zinsen ab und am Ende den kompletten Kredit­betrag in einer Summe.

    Laufzeit und Zinsbindung Sollzins pro Jahr
    4 bis 10 Jahre 0,68 Prozent

    So kommst du an die Förderung

    Das ist der Weg an eine Förderung in dem Kreditprogramm „Wohn­eigentum für Familien (300)“ zu kommen. Hier dargestellt in zwei einfachen Schritten: 

    1. Schritt: 
    Energie­freundliches Bauen erfordert viel Planung. Zudem ist umfang­reiches Fach­wissen gefragt. Klimaeffiziente Wohngebäude müssen hohe Anforder­ungen erfüllen. Privatmenschen brauchen in der Regel qualifizierte Spezialisten. Es empfiehlt sich, für die Planung und die Bau­begleitung eine:n Expertin:en für Energie­effizienz einzubeziehen. Für die Förderstufe „Klima­freund­liches Wohn­gebäude – mit QNG“ eignet sich ein:e Berater:in für Nachhaltigkeit. Die Fachperson erstellt die „Bestätigung zum Antrag“ (BzA) für dich. Diese Bestätigung brauchst du für deine Antragstellung. 

    2. Schritt: 
    Im Anschluss musst du einen Finanzierungspartner finden und den Kredit beantragen. Dieser Schritt solltest du noch vor dem Abschluss von Liefer- und Leistungs­verträgen oder dem Kauf­vertrag gehen. Dein Finanzierungspartner kann deine Hausbank sein, aber auch eine andere Geschäfts­bank, Spar­kasse, Genossen­schafts­bank, Bau­spar­kasse oder Versicherung. Bei dem Finanzierungspartner beantragst du den Förder­kredit.

    Zum Finanzierungsgespräch solltest du folgende Unterlagen mitnehmen:

    • „Bestätigung zum Antrag“ von Energieeffizienz-Experten:in
    • Die Einkommensteuerbescheide des vorletzten und vor­vorletzten Jahres von dir und gegebenenfalls Ehe- oder Lebens­partner:in
    • Die Geburtsurkunde aller eigenen und angenommenen Kinder unter 18 Jahre. 

    Wie du die Förderung sinnvoll nutzen kannst

    Wenn du die alte Förderung Kinderbaugeld noch bis Ende 2022 beantragt haben solltest, hast du von dem staatlichen Zuschuss profitiert. Die neu aufgesetzte Förderung für Familien das Kreditprogramm „Wohn­eigentum für Familien (300)“ fördert den Neubau und Erstkauf selbst­genutzter und klima­freundlicher Häuser und Wohnungen. Bei der neuen Förderung für Familien gibt es gravierende Unterschiede. Der relevanteste: Es ist kein Zuschuss vom Staat, sondern ein Kredit. Das Einkommen deines Haushalts darf maximal 90.000 Euro bei einem Kind betragen. Zu jedem weiteren Kind werden 10.000 Euro dazugerechnet. Wenn du ohnehin ein energieeffizientes Wohnhaus bauen oder eine klimagerechte Wohnung kaufen wolltest, kommt dir diese Förderung entgegen. Ganz ohne Fachleute für klimagerechtes Bauen oder für Nachhaltigkeit wirst du nicht auskommen. 

    FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Thema Baukindergeld

    Gibt es für jedes Kind Baukindergeld?

    Du erhältst pro kindergeldberechtigtes Kind 1.200 Euro Baukindergeld jährlich für bis zu zehn Jahre. Das Baukindergeld gibt es aber nur solange, wie die Kinder noch nicht das 18. Lebensjahr erreicht haben.

    Wird das Baukindergeld in einer Summe ausgezahlt?

    Nein. Das Baukindergeld pro Kind, welches maximal 12.000 Euro beträgt, wird jährlich ausgezahlt. Es gibt also jedes Jahr einen Betrag von 1.200 Euro pro Kind.

    Bis wann kann ich das Baukindergeld beantragen?

    Das Baukindergeld kannst du noch bis zum 31.12.2023 beantragen. Allerdings muss ein notarieller Kaufvertrag vor dem 31.März 2021 abgeschlossen sein. Auch die Baugenehmigung muss schon bis dahin vorliegen.

    Beim welchem Institut muss ich das Baukindergeld beantragen?

    Deine Partnerin für das Baukindergeld ist die KfW. Du musst deinen Antrag direkt online auf der Seite der KfW stellen und Baukindergeld beantragen.

     


    Wie gefällt Ihnen diese Seite?
    /5
    Bewerten Sie diese Seite Vielen Dank
    Artikel herunterladen
    Artikel melden
    Vielen Dank!
    Wir haben Ihr Feedback erhalten.
    Oranus Mahmoodi
    Expertin für Mieten & Kaufen

    Als Immobilienexpertin und Redakteurin bei ImmoScout24 informiert dich Oranus Mahmoodi über alle Themen rund ums Mieten und Kaufen. Oranus ist studierte Journalistin und Soziologin. Sie beobachtet die Immobilienwirtschaft seit Jahren. Ihre Expertise als Wirtschafts- und Finanzjournalistin hat sie bei Financial Times Deutschland gewonnen, wo sie über viele Jahre gearbeitet hat. Als Autorin für Nachrichtenagenturen und diverse Wirtschaftstitel hat sie sich intensiv mit allen Seiten der Immobilienwirtschaft beschäftigt. Ihr Credo ist es, komplexe Themen für dich unterhaltsam und verständlich aufzubereiten.

    Redaktionsrichtlinien von ImmoScout24

    Die ImmoScout24 Redaktion verfasst jeden Beitrag nach strengen Qualitätsrichtlinien und bezieht sich dabei auf seriöse Quellen und Gesetzestexte. Unsere Redakteur:innen haben ein hohes Niveau an Immobilienwissen und informieren dich als Expert:innen mit informativen und vertrauenswürdigen Inhalten. Wir verbessern und optimieren unsere Inhalte kontinuierlich und versuchen, sie so leserfreundlich und verständnisvoll wie möglich für dich aufzubereiten. Unser Anliegen ist es dabei, dir eine erste Orientierung zu bieten. Für persönliche Anfragen deiner rechtlichen oder finanziellen Anliegen empfehlen wir dir, eine:n Rechts-, Steuer-, oder Finanzberater:in hinzuzuziehen.

    War dieser Artikel hilfreich?
    Der Artikel wurde als hilfreich bewertet.
    Vielen Dank
    Wir haben die Bewertung erhalten.