Kisten und Kartons beim Umzug selber schleppen? Einfacher geht’s mit einem Handwagen.

Bei einem Umzug gibt es jede Menge zu transportieren. Neben Möbeln sind das vor allem Kisten, Kartons und Hausratsgegenstände in jeder Form. Für den Transport aus der Wohnung zum Umzugswagen und von der Ladefläche in die neue Wohnung eignen sich auch rollende Umzugshelfer wie Handwagen und Transportwagen. Je nach Größe und Ausführung des Wagens passen mehrere Kartons oder auch sperrige Gegenstände drauf. Wer einen Profi-Handwagen nutzt, kann den rollenden Untersatz sogar mit Umzugsgut von bis zu 1200 Kilo Gewicht beladen.

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Umzugsunternehmen?

Handwagen für Profis

umziehen

Handwagen gibt's in vielen verschiedenen Ausführungen. Die kleineren Modelle sind zweirädrig, mit einem Holz- oder Stahlgeländer ausgestattet und können bis zu 400 Kilo tragen. Vierrädrige Handwagen haben eine deutlich größere Ladefläche (ca. 1,15 x 0,65 Meter), eine Drehschemel-Lenkung und eine solide Deichsel zum Ziehen. Wer noch mehr Ladefläche benötigt, greift zum Plattform-Handwagen. Dieses Modell hat keinen umlaufenden Kastenaufbau, eignet sich also auch für sperrige Gegenstände wie etwa Teppiche, Kühlschrank oder Waschmaschine. Bei einer Ladefläche von 1,50 x 0,70 vertragen Wagen dieser Bauart bis zu 1200 Kilo Zuladung.


Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Bollerwagen und Transportwagen

Varianten des Handwagens sind die aus Kindergarten und vom Spielplatz bekannten Bollerwagen. Sie sind zum Umzug eher ungeeignet, da sie zu klein sind und nur wenig Gewicht tragen. Anders sieht es mit den sogenannten  Transportwagen aus. Sie verfügen über eine offene Ladefläche, sind aus Stahl und je nach Ausführung durchaus als Umzugshelfer geeignet.

Profi-Handwagen sind allerdings recht teuer, die Preise reichen von ca. 180 bis weit über 400 Euro. Eine Anschaffung dürfte sich für den Umzug also nicht lohnen – das Ausleihen aber schon. Wer keinen Wagen im Bekanntenkreis organisieren kann, versucht's bei einem Verleih. Mietkosten für einen Tag: etwa 15 Euro.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Artikel herunterladen
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 3:
Umzug planen
In unseren 4 Phasen der Wohnungssuche informieren wir Sie rund um den Verkauf und beantworten all Ihre Fragen.