Neubau in Frankfurt

Neubauprojekte in Frankfurt - Suche in Bezirken

Projekte werden geladen

Mit dem richtigen Bauträger ins Eigenheim

Sobald die gewünschte Wohnlage und Ausstattung Ihres neuen Eigenheims feststehen, geht es an die Suche nach einem passenden Neubauprojekt. Hier sind Sie richtig und erhalten zusätzlich Informationen über den Bauträger.


Finden Sie ein neues Eigenheim vom Bauträger, das zu Ihnen passt.

Machen Sie sich schnell und einfach ein Bild von Lage und Umgebung.

Kontaktieren Sie kostenlos und unverbindlich den Bauträger des Projekts.

Der Bauträger unterstützt Sie bei der Verwirklichung Ihres Wohntraumes. 


Wir haben ein Reihenmittelhaus vom Bauträger gekauft. Man hat die Freiheit, selbst auf die Gestaltung Einfluss zu nehmen oder alles standardmäßig bauen zu lassen. Es war rundum eine gute Entscheidung, mit einem Bauträger zu bauen. Wir würden es wieder tun. (Katja Winter)      >> Zum Erfahrungsbericht




Neubauprojekte in Frankfurt schaffen Wohnraum

Frankfurt am Main ist das Wirtschaftszentrum in Deutschland und bekannt für seine moderne und von Hochhäusern geprägte Innenstadt. Mittlerweile zählt die Stadt weit mehr als 685.000 Einwohner und diese Einwohnerzahl macht einen regen Neubau in Frankfurt notwendig. Kein Wunder, schließlich bietet Frankfurt am Main einen im Deutschland- und Europavergleich hohen Lebensstandard. So bescheinigt die Mercer-Studie zur Lebensqualität in Großstädten der Stadt den höchsten Lebensstandard nach Genf, Zürich, Wien und Vancouver. Wer dem Charme der Finanzmetropole nicht gleich erliegt, sollte dabei genauer hinsehen. Denn die Wirtschaftskraft und die Dynamik der Stadt machen sie zu einer internationalen Metropole, in der man sich aber nicht gleich verliert. Aufgrund der steigenden Einwohnerzahlen und der hohen Nachfrage nach Wohnraum wird der Neubau in Frankfurt von zahlreichen Bauträgern forciert, aber auch zahlreiche Modernisierungen und Sanierungen finden in der Innenstadt statt.

Projekt "Neue Altstadt für Frankfurt"

Der Neubau in Frankfurt befindet sich nicht nur im Aufschwung. Zahlreiche Bauträger realisieren Neubauprojekte, die das Antlitz der Stadt deutlich verändern werden und verschiedenste Wohnmöglichkeiten für die Bewohner der Stadt bieten. So soll am Dom in Frankfurt eine richtige Altstadt entstehen. Die Original-Altstadt wurde im Jahr 1944 niedergebrannt. Nach Fertigstellung des repräsentativen Stadthauses entsteht hier umfangreicher Wohnraum, der jeden Wunsch nach Individualität erfüllen soll. Diese neuen Wohnmöglichkeiten und zahlreiche weitere entstehende Neubauten in Frankfurt bieten Interessenten attraktiven Wohnraum und eine Perspektive für das Leben in der Finanzmetropole.

Frankfurt forciert gehobenes Wohnen in Hochhäusern

Das Wirtschaftszentrum zieht viele wohlhabende Einwohner an, sodass sich die Neubauprojekte in Frankfurt weitestgehend an dieser Zielgruppe orientieren. Bauträger starten vorwiegend luxuriöse Neubauprojekte in Frankfurt, die das gehobene Wohnen in Hochhäusern salonfähig machen. Damit bietet Frankfurt Interessenten eine Vielzahl an Objekten, die ein Höchstmaß an Komfort und moderner Wohnqualität vereinen. Ob Neubausiedlung im Grünen, Luxus-Penthouse über den Dächern der Innenstadt oder hochwertiges Townhouse – Frankfurt am Main bietet für jeden Geschmack die richtige Immobilie.

Neubau in Frankfurt muss nicht immer Luxus sein

Im Vergleich zu zahlreichen Neubauten in Frankfurt, die auf eine zahlungskräftige Zielgruppe ausgerichtet sind, ist neuer Wohnraum im niedrigen und mittleren Preissegment seltener verfügbar. Da es hier jedoch ebenfalls eine Nachfrage am Markt gibt, sehen große Neubauprojekte in Frankfurt oftmals eine gemischte Nutzung vor. Neben hochwertigen Townhouses und luxuriösen Premiumwohnungen entsteht hier auch familienfreundlicher und bezahlbarer Wohnraum. So findet jeder Interessent den passenden Neubau in Frankfurt, um die Lebensqualität der Großstadt in vollen Zügen genießen zu können. Um den Frankfurter Wohnungsmarkt zu unterstützen, fördert die Stadt auch vermehrt den sozialen Wohnungsbau. Unter anderem entsteht so bezahlbarer Wohnraum im Rahmen des sogenannten „Mittelstandsprogramm“. Mit Fördermöglichkeiten wie dem „Frankfurter Programm für familien- und seniorengerechten Mietwohnungsbau“ und dem „Frankfurter Programm zur sozialen Mietwohnungsbauförderung“ werden ebenfalls verschiedene Projekte unterstützt. Durch die Kooperation mit großen Bauträgern setzt die Stadt auch weiterhin auf einen regen Neubau in Frankfurt.

Auf was ist beim Kauf eines Neubaus in Frankfurt zu achten?

Die Entscheidung zum Kauf eines Neubaus ist zunächst eine offensichtliche Entscheidung gegen einen selbstständigen Hausbau. Übernommen wird im Gegensatz dazu eine Immobilie, die bereits von anderer Hand gebaut wurde oder sich noch im Bau befindet. Einziger Vertragspartner ist in einem solchen Fall der sogenannte Bauträger. Dieses Vertragsverhältnis hat für den Käufer den großen Vorteil eines übersichtlichen Kaufvorgangs, da er nur mit dem Bauträger und nicht mit mehreren Subunternehmen in Verhandlung tritt. Der Käufer wird Eigentümer eines bezugsfertigen Neubaus in Frankfurt und trägt zuvor keine Verantwortung für den Bau. Ein Nachteil ist, dass der Käufer sich nun voll und ganz auf den Bauträger verlassen muss. Aufgabe des Käufers ist es also, sich vor Vertragsabschluss ein möglichst differenziertes Bild vom Bauträger zu machen, um dessen Seriosität zu überprüfen. Kriterien können bisherige Projekte des Bauträgers und die Kundenzufriedenheit sein, allerdings auch die finanzielle Situation des Unternehmens ist entscheidend. Hierzu ist es ratsam, sich professionelle Hilfe durch einen Sachverständigen, etwa bei unabhängigen Wirtschaftsauskunfteien zu suchen.


Neubauimmobilien als Kapitalanlage immer beliebter

  • Langfristiger Wertzuwachs
  • Reduzierte Steuerlast
  • Inflationsgeschützt
  • Größte Sicherheit
  • Hohe Renditen
Informieren Sie sich über die Chancen von Anlageimmobilien



Eigentümergemeinschaft – Was für Wohnungseigentümer wichtig ist

Wer sich eine Eigentumswohnung kauft, sollte sich im Klaren sein, dass er zwar alleiniger Eigentümer seiner Wohnung wird, jedoch ebenso in die Eigentümergemeinschaft der Immobilie eintritt. Gemeinschaftseigentum sind beispielsweise Dach, Fundament, Treppenhaus und Außenwände. Ein Vorteil besteht darin, dass Kosten für die Instandhaltung der Immobilie auf die einzelnen Eigentümer verteilt werden. Dies bringt aber auch gewisse Pflichten mit sich. Eine Hausordnung regelt das Miteinander, beispielsweise Ruhezeiten oder die Nutzung von Balkonen. In der Eigentümerversammlung, die in der Regel einmal im Jahr stattfindet, werden Entscheidungen über aktuelle Fragen, welche alle Etagenwohnungen und deren Eigentümer betreffen, getroffen. Um die Handlungsfähigkeit der Eigentümergemeinschaft zu gewährleisten, greift meist die Regelung, nach der drei Viertel der Eigentümer zustimmen müssen, die gleichzeitig über mehr als 50 Prozent der Anteile an der Immobilie verfügen. Doch es gibt Ausnahmen: Bei einfachen Instandsetzungsmaßnahmen wie beispielsweise einem neuen Anstrich der Fassade reicht oft auch eine einfache Mehrheit. Bei großen Umbaumaßnahmen wie der Installation eines Fahrstuhls müssen jedoch in der Regel alle Eigentümer einstimmig zustimmen. Wer also einen Neubau in Frankfurt kauft, sollte sich über die damit verbundenen Pflichten im Klaren sein.





Neubau-Newsletter abonnieren

Wir helfen Ihnen dabei, Ihr neues Zuhause zu finden – ob Eigentumswohnung oder Haus.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.