Neubauprojekte für Ihre Wunschlage


Freizeitgrundstück – Zufluchtsort für Erholungsbedürftige

Ein Freizeitgrundstück dient primär der Erholung und wird gerne zum Ausspannen an Wochenenden genutzt. Wassergrundstücke mit einem Bungalow als Ferienwohnung oder Gartenlauben in Kleingartenanlagen werden sehr stark nachgefragt. Begehrt sind vor allem Freizeitgrundstücke, die sich in Städten oder in deren unmittelbarem Umland befinden. Aber auch abgelegene Objekte finden in der Regel schnell neue Besitzer. Wer ein Freizeitgrundstück kaufen möchte, sollte stets prüfen, ob das Grundstück bebaut werden darf. Denn besteht für Freizeitgrundstücke ein Bebauungsplan, muss das Bauvorhaben in jedem Fall genehmigt werden. So kann beispielsweise eine Fläche seit Jahren als Freizeitgrundstück geduldet werden, obwohl es sich eigentlich um eine landwirtschaftliche Nutzfläche handelt. Gegebenenfalls können aber bestehende Gebäude modernisiert oder neue Häuser errichtet werden.

Freizeitgrundstück kaufen: auf Formalien achten

Freizeitgrundstücke werden auf unterschiedliche Weise vermittelt. Beliebt und vor allem bequem ist das Internet. Besteht an einem Objekt Interesse, sollte jedoch immer eine persönliche Besichtigung erfolgen. Erstens können Interessenten so die Angaben der Anbieter in Bezug auf die Größe und Beschaffenheit des Grundstücks überprüfen. Zweitens kann sich ein wirklich umfassendes Gefühl für das Freizeitgrundstück nur vor Ort entfalten. Das Angebot ist vielfältig. So gibt es Freizeitgrundstücke zu kaufen, die mehrere Hunderttausend Euro kosten. Daher ist ein Notartermin notwendig, bevor ein Kaufvertrag für ein Freizeitgrundstück unterzeichnet wird.  


Neubauimmobilien als Kapitalanlage immer beliebter

  • Langfristiger Wertzuwachs
  • Reduzierte Steuerlast
  • Inflationsgeschützt
  • Größte Sicherheit
  • Hohe Renditen
Informieren Sie sich über die Chancen von Anlageimmobilien



Freizeitgrundstück pachten

Ein Freizeitgrundstück pachten ist gegebenenfalls eine gute Alternative zum Grundstückskauf, da die Pacht zeitlich befristbar ist. Im Pachtvertrag wird festgeschrieben, wie hoch die Pacht ist. Häufig wird die Pacht für das Grundstück einmal jährlich vereinbart. Zusätzlich ist es nicht unüblich, dass für bestehende Gebäude regelmäßig oder einmalig Kosten fällig werden. Wer ein Freizeitgrundstück pachten möchte, sollte sich vor Ort genau über mögliche Beschränkungen informieren. Möglicherweise hat der Verpächter bei einer langfristigen Pacht nichts dagegen, wenn bauliche Veränderungen vorgenommen werden. Grundsätzlich ist jedoch für jede bauliche Veränderung eine Erlaubnis der zuständigen Behörden notwendig. Und wenn im Bebauungsplan die Größe und Art des Hauses beschränkt werden, ist dies möglicherweise ein nicht unwesentlicher Faktor bei der Entscheidung, ein Freizeitgrundstück zu pachten. Die Pacht kann wie eine Miete regelmäßig durch den Verpächter erhöht werden. Dabei werden nicht der Mietspiegel oder Mietpreissteigerungen als Referenzgröße herangezogen. Vielmehr eignet sich in diesem Zusammenhang der Verbraucherpreisindex des Statistischen Bundesamtes als Bezugsgröße für die Pachterhöhung. Grundlage dafür ist jedoch, dass nicht eindeutig ein einheitlicher Pachtzins für die gesamte Vertragslaufzeit im Pachtvertrag festgeschrieben wurde.


Neubauprojekte in Ihrer Wunschregion

Sie suchen nach dem passenden Projekt in einem bestimmten Bundesland? Bei uns finden Sie eine Übersicht aktueller und geplanter Bauprojekte mit Ihrer Wunschlage.





Neubau-Newsletter abonnieren

Wir helfen Ihnen dabei, Ihr neues Zuhause zu finden – ob Eigentumswohnung oder Haus.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.





Weitere Themen in der Neubauwelt