Die neuen Gesetze aus Eigentümersicht

Ob Bestellerprinzip oder Mietpreisbremse, auf den ersten Blick fühlen sich Eigentümer von den neuen Gesetzen benachteiligt. Aber wie sieht die Lage auf den zweiten Blick aus?

Die Mietpreisbremse

Die Miete vieler Immobilien konnte in der Vergangenheit erhöht werden, indem neue Mietverträge mit einem höheren Mietzins vereinbart wurden, der oberhalb der ortsüblichen Vergleichsmiete lag. Diese Möglichkeit bei Neuvermietung von Bestandswohnungen wird mit der Mietpreisbremse kaum noch möglich sein. Im Detail bedeutet dies:

  • Sie müssen bei einer Neuvermietung darauf achten, ob der Standort der Wohnung vom Bundesland als Gebiet mit angespanntem Wohnungsmarkt eingestuft ist.
  • Wenn Sie eine umfassende Modernisierung durchgeführt haben, sollten Sie prüfen, ob aufgrund des Investitionsumfangs die Mietpreisbremse nicht für diese Wohnung gilt.
  • Bei einer Neuvermietung in betroffenen Gebieten sollten Sie bei der Ermittlung des Mietpreises klären, ob die Obergrenze von ortsüblicher Vergleichsmiete plus maximal zehn Prozent eingehalten wird.
  • Haben Sie wirksam eine Miete vereinbart, die oberhalb der Mietpreisbremse liegt, ist eine Senkung der Miete nicht erforderlich – weder im laufenden Mietverhältnis noch bei Neuvermietung.

 

 

Wo liegt Ihre Miete im Vergleich?

Trotz verschiedener Mietpreisspiegel lassen sich Vergleichswerte ermitteln, die Ihnen bei der Einschätzung helfen.

Zum MietpreisCheck

Sie wollen rechtssicher Ihre Miete erhöhen?

Mit unseren geprüften Mustervorlagen vom Mietvertrag bis zur Mieterhöhung bleiben Sie auf der sicheren Seite.

Zu den Mustervorlagen

Sie suchen professionellen Rechtsbeistand?

Die neuen Gesetzgebungen verunsichern Sie im Hinblick auf Ihre Mietverhältnisse? Unsere Partneranwälte sind für Sie da.

Zur Rechtsberatung

Mietpreisbremse: Ja oder nein?

Hier erfahren Sie, ob Sie ab dem 01.06.2015 eine Wohnungsmiete vereinbaren können, die oberhalb der Mietpreisbremse liegt.

Zum Entscheidungsbaum

Sie haben Fragen zum Bestellerprinzip?

Wenn Sie als Eigentümer Ihre Wohnung vermieten wollen soll der Grundsatz gelten: Wer den Makler bestellt, bezahlt auch dessen Provision. Erfahren Sie mehr darüber was dies für Sie als Eigentümer bedeutet.

Zum Bestellerprinzip