Das ändert sich 2019 beim Immobilienverkauf


Bekomme ich auch 2019 noch einen guten Preis, wenn ich mein Haus oder meine Wohnung verkaufe? Mit folgenden Änderungen müssen Sie 2019 als Verkäufer rechnen:


Energieausweis verlängern, Marktentwicklung beobachten


Ob 2019 ein guter Zeitpunkt für den Immobilienverkauf ist, hängt vor allem von der Preis- und Zinsentwicklung ab. Dazu gibt es Prognosen, aber keine letzte Sicherheit.

Bekomme ich auch 2019 noch einen guten Preis, wenn ich mein Haus oder meine Wohnung verkaufe? Diese Frage steht für Verkäufer im Vordergrund.  


Energieausweise überprüfen


Zu den Unterlagen, die der Verkäufer vorlegen muss, gehört seit Januar 2009 der Energieausweis. Für Wohngebäude mit Baujahr bis 1965 galt diese Pflicht bereits seit Juli 2008. Da der Energieausweis eine Laufzeit von zehn Jahren hat, werden viele Ausweise am 1. Januar 2019 ungültig. Wer in diesem Jahr verkaufen will, sollte den Energieausweis überprüfen und gegebenenfalls erneuern lassen. Können Sie beim Kaufangebot keinen aktuellen Ausweis vorweisen, müssen Sie mit einem Bußgeld von bis zu 15.000 Euro rechnen.



Bei uns finden Sie den passenden Makler! Unser Netzwerk besteht aus geprüften Immobilienmaklern in ganz Deutschland. Sie erhalten kostenlos Angebote passender Makler und verkaufen stressfrei.

Jetzt Makler finden

Handwerkerarbeiten werden teurer


Manchmal sind noch einige Instandsetzungsarbeiten nötig oder empfehlenswert, damit Haus oder Wohnung einen guten Eindruck bei Kaufinteressenten machen. Wer vor dem Verkauf Handwerker ins Haus holt, muss im kommenden Jahr mit etwas höheren Kosten rechnen. Neben dem allgemeinen Mindestlohn steigen nämlich auch einige für den Bau relevante branchenspezifische Mindestlöhne. Diese werden von Arbeitgebern und Gewerkschaften in Tarifverträgen ausgehandelt und von der Politik für allgemein verbindlich erklärt. So bekommen beispielsweise Dachdecker ab dem 1. Januar 2019 mindestens 13,20 Euro pro Stunde, statt bisher 12,90 Euro, Elektriker mindestens 11,40 Euro statt 10,95 Euro. Die Steigerung der Lohnkosten geben Handwerksbetriebe üblicherweise an ihre Kunden weiter.


Positive Preisprognosen auch für 2019


Niemand kann die Preisentwicklung des kommenden Jahres mit Sicherheit vorhersagen. Immobilienprofis sind jedoch optimistisch, dass der Aufwärtstrend bei den Immobilienpreisen anhalten wird. Das gelte insbesondere für zentrale Innenstadtlagen und umliegende Regionen. Neben den Top-Standorten wie Berlin, Hamburg, München oder Düsseldorf verzeichneten auch kleinere Städte wie Lübeck, Magdeburg oder Fürth im vergangenem Jahr einen deutlichen Preiszuwachs. Auch hier wird erwartet, dass sich die Entwicklung fortsetzt.



Kostenlose
Immobilienbewertung

Beim Verkauf einer Wohnung oder eines Hauses ist es oftmals schwer, den richtigen Preis zu erzielen. Eine Wertermittlung kann Sicherheit geben.

Immobilienbewertung

Heute schon den passenden
Makler finden

Profitieren Sie von unserem Netzwerk geprüfter Immobilienmakler deutschlandweit und finden Sie den richtigen Käufer für Ihre Immobilie.

Makler finden


Wie geht es weiter mit den Zinsen?


Eine häufig gestellte Frage ist, ob eventuell steigende Zinsen den Immobilienverkäufern einen „Strich durch die Rechnung“ machen könnten. Tatsächlich werden für 2019 höhere Zinsen erwartet. Damit würde Baugeld für Immobilienkäufer teurer. Möglicherweise könnte sich ein Teil der Käufer hochpreisige Immobilien nicht mehr leisten und die Angebotspreise gerieten unter Druck. Immobilienspezialisten erwarten jedoch von moderat teureren Immobilienkrediten keine drastischen Auswirkungen auf die Preise. Tatsächlich könnte 2019 sogar ein gutes Jahr für den Verkauf werden: In Erwartung steigender Zinsen möchte sich mancher Interessent noch schnell den Immobilientraum erfüllen, bevor die Kredite richtig anziehen.

Kostenloser Ratgeber für den Verkauf mit einem professionellen Makler
  • Nützliche Praxistipps für den erfolgreichen Hausverkauf
  • Checkliste Aufgabenspektrum eines Maklers & Verkaufsunterlagen
  • Alles zum Thema Maklervertrag & Maklerwahl
  • Inklusive aktueller Markt- und Preisentwicklung
Jetzt den kostenlosen Ratgeber anfordern!


Wie gefällt Ihnen diese Seite?