Corona: Auswirkungen auf Neubaupreise?

So entwickelten sich die Preise im ersten Quartal 2020

Der Analyseableger des Immobilienprojektentwickler Project Investment sieht in seiner Marktanalyse des ersten Quartals 2020 keine Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Neubau und Kaufpreise. Seit 2017 veröffentlicht das Unternehmen seine Analysen für Neubauwohnungen in bestimmten Großstädten und Metropolregionen.


Gezeichnetes Mehrfamilienhaus mit großem Kran, drumherum drei große Viren

Stadtluft riecht nach Freiheit. Und befeuert die Preise. Das gilt seit Jahren für Großstädte in Deutschland. Und Immobilienpreise in Großstädten sind offenbar auch immun gegen ein Virus, das der Wirtschaft gerade überall den Saft abdreht. Zumindest bis Ende März hatte das Thema Coronavirus bei vielen Neubauprojekte in den Metropolregionen scheinbar nur geringe Relevanz: "Unsere eigens durchgeführten März-Recherchen, die speziell je nach Standort zwischen Anfang und Ende März erfolgten, zeigen bislang keinerlei Auswirkungen der Corona-Krise, weder bezüglich der Verkaufspreise noch bezüglich der verkauften Einheiten. Es kam lediglich zu vereinzelten Vertriebsstopps", erläutert Matthias Schindler, Vorstand Projektentwicklung der Project Real Estate AG.


Neubau: Finden Sie Ihr neues Zuhause!


Kölner Preise rasant, Berlin moderat

Kaufpreis-Wachstumssieger ist dabei weder München noch Frankfurt, sondern Köln. Die Zuwachsrate bei Neubauten im ersten Quartal liegt bei 11,9 Prozent. Der Kaufpreis pro Quadratmeter stieg auf durchschnittlich 5.970 Euro. Doch München dominiert die Statistik immer noch – und zwar mit den höchsten Durchschnittspreisen pro Quadratmeter (10.603 Euro), wenn auch die Steigerungsraten (plus 10,6 Prozent) geringer ausfallen als etwa in Hamburg (plus 11,0 Prozent) und Köln. Interessanterweise sind in Berlin die Zuwachsraten mit 5,0 Prozent geradezu moderat. Ein Grund könnte sein, dass in den hochpreisigen Lagen kaum Neubau stattfindet, dafür in den günstigeren Bezirken umso mehr.


Stadtgebiet Max. Min. Ø März 2020 Ø März 2019 VKP-Steigerung
Berlin 21.840 3.133 6.864 6.534 + 5%
Hamburg 16.061 3.351 6.608 5.950 + 11%
Frankfurt a. M. 17.833 4.615 7.727 7.392 + 4,5%
Nürnberg 6.213 3.989 5.097 4.772 + 6,8%
München 22.627 7.112 10.603 9.583 + 10,6%
Düsseldorf 12.232 4.080 7.339 6.950 + 5,6%
Köln 7.456 4.448 5.970 5.334 + 11,9%
Wien 16.136 3.306 5.980 5.560 + 7,5%

Alle Angaben in €/m²
Quelle: Project Investment


Für ihre Berichte untersucht Project Research regelmäßig die Preisentwicklungen in den acht Städten Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und der österreichischen Hauptstadt Wien. Analysiert wird dabei ausschließlich der frei finanzierter Geschosswohnungsneubau für Eigentumswohnungen.






Wie gefällt Ihnen diese Seite?
/5
Bewerten Sie diese Seite Vielen Dank

Diese Artikel könnten Sie interessieren: