Baupartner finden

Architekt, Bauunternehmer oder Bauträger?

Wer nicht in Eigenregie bauen möchte, hat die Wahl zwischen Bauunternehmer, Bauträger und Architekt. Alle Baupartner begleiten den Weg ins neue Zuhause auf unterschiedliche Weise.

Baupartner finden

Die Leistungen der Baupartner im Überblick

  Architekt Generalbauunternehmer Bauträger
Grundstücksverkauf - - ★★

Bauplanung nach Kundenwunsch

★★

Organisation der Baugenehmigung

★★ ★★ ★★

eigenverantwortliche Bebauung

- - ★★

Berücksichtigung von Sonderwünschen

★★

Qualitätskontrolle des Baus

★★ ★★ ★★

Kostenkontrolle des Baus

★★ ★★ ★★

schlüsselfertige Hausübergabe

- ★★ ★★

★★ = ja, ★ = bedingt, - = nein



Bauunternehmer als Baupartner: der Organisator

Ein Bauunternehmer übernimmt lediglich den Bau des Hauses. Den professionell erstellten Bauplan muss ihm der Bauherr dafür vorlegen. Entscheiden Sie sich für ein Bauunternehmen als Baupartner, können Sie entweder ein Generalunternehmen oder mehrere voneinander unabhängige Fachunternehmen mit dem Hausbau beauftragen. Während Generalunternehmer den gesamten Bau umsetzen, übernehmen Fachunternehmer nur die Gewerke (handwerkliche oder technische Arbeiten), auf die sie spezialisiert sind.

Der Generalunternehmer bietet seine Leistung zu einem Festpreis an. Zu seinem Leistungsspektrum zählen das Engagieren der Handwerker, das Überwachen der Bauphasen und die Kontrolle der anfallenden Kosten. Auch das finanzielle Risiko des Hausbaus liegt bis zur Bauabnahme auf Seiten des Bauunternehmers, sofern dieser die dringend notwendige Vertragserfüllungsbürgschaft vorweisen kann.

  • Bauunternehmen führen den Bau eines Hauses durch. Abhängig vom Auftrag übergeben sie den Bau schlüsselfertig oder übernehmen lediglich die vertraglich festgelegten Ausbaustufen


Architekt als Baupartner: der Planer

Ein Architekt plant und entwirft Häuser und begleitet intensiv die Bauphase. Im Prinzip agiert er im Kontakt mit Behörden, Ingenieuren und Handwerksunternehmen als sachkundiger Interessenvertreter des Bauherrn.

Auf der Baustelle überprüft der Architekt Ausführung, Qualität und Fortschritt der Bauarbeiten. Zudem fallen die Kontrolle der Baukosten und die Koordination der verschiedenen Fachunternehmen in seinen Verantwortungsbereich. Im Vergleich mit anderen Baukonzepten ist die Schritt-für-Schritt-Bauplanung an der Seite eines Architekten etwas zeitaufwendiger und birgt ein höheres finanzielles Risiko für den Bauherrn. Andererseits bietet die Planung den größtmöglichen Spielraum, um Gestaltungswünsche umzusetzen.

  • Architekten planen das Haus nach den Wünschen ihres Kunden und begleiten den Hausbau als Interessenvertreter des Bauherrn


Bauträger als Baupartner: der Generalist

Bauträger verkaufen ihren Kunden Häuser mitsamt dem dazugehörigen Grundstück zu einem Festpreis. Bis zum Abschluss der Bauzeit und der Übergabe an den Käufer gilt der Bauträger rechtlich als Bauherr. Er trägt während dieser Zeit sowohl die Kosten als auch die Risiken des Bauprojektes.

Während der Planungs- und Bauphase erhält der Bauträger von seinem Kunden leistungsbezogene Abschlagszahlungen. Diese werden unter anderem nach Kauf des Grundstücks und nach Abschluss einzelner Bauphasen fällig. Die Verantwortung für die Ausführung überträgt der Bauträger an ein Generalunternehmen oder an verschiedene Subunternehmer. Bis zum Abschluss des Hausbaus ist er deren Ansprechpartner.

Dieses Baukonzept bedeutet wenig Aufwand und Kostensicherheit für den Bauherrn. Allerdings ist sein Mitspracherecht bei der Gestaltung des Baus eingeschränkt.

  • Bauträger verkaufen ihren Kunden nicht nur ein schlüsselfertiges Haus, sondern auch das dazugehörige Grundstück.