Finden Sie den richtigen Mieter für Ihre Wohnung

Ich möchte

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern: 030 - 24 301 12 00

Wohnung vermieten in Essen

Die Nachfrage nach hochwertigem Wohnraum in Essen steigt derzeit merklich. Grund hierfür sind die umfassenden Neugestaltungen einiger Stadtteile sowie die zunehmende Anzahl an Ein-Personen-Haushalten.




Gewinnbringend in Essen vermieten

Wer in Essen investiert, kann eine Wohnung mittlerweile deutlich gewinnbringender vermieten. Besonders die Ansiedlung neuer großer Unternehmen wie E.ON und Thyssen-Krupp hat der Ruhrgebietsstadt gut getan. Die Nachfrage nach Top-Wohnlagen ist wieder vorhanden und wächst stetig. Kapitalanleger, die eine Wohnung vermieten wollen, können vor allem im Süden Essens, zum Beispiel in den Vierteln Werden, Heisingen, Bredeney oder Rüttenscheid eine gute Rendite erzielen. In den ohnehin beliebten Wohngegenden wurde die Wohnqualität in den vergangenen Jahren durch umfangreiche Sanierungen weiter gesteigert. Die begehrte Südlage wird somit auch in Zukunft zu den beliebtesten der Stadt zählen und für Immobilienbesitzer, die eine Wohnung vermieten, auch weiter ein lukrativer Standort bleiben.


Neugestaltung sorgt für Aufwind in Essen

Neben der Ansiedlung namhafter Unternehmen hat auch die Entstehung des Universitätsviertels zu einer massiven Aufwertung der Stadt geführt. Die „Grüne Mitte Essens“ zwischen Innenstadt und Campus mit verschiedenen Wasser- und Grünflächen sowie Gewerbestandorten und einem hohen Wohnanteil leistet einen wichtigen Beitrag zur Aufwertung des Essener Nordens. Hier wurden rund 530 Mio. Euro investiert – die Nachfrage seit der Fertigstellung war riesig. Wer hier eine Wohnung vermietet, kann sich einer guten Einnahmequelle sicher sein. Noch vor wenigen Jahren sah dies ganz anders aus: Massiver Leerstand und eine unattraktive Wohngegend prägten das Stadtbild nördlich der Innenstadt. Daran erinnert mittlerweile nicht mehr viel. Die modernen Bauprojekte haben Häuser und Wohnungen hervorgebracht, bei denen Quadratmeterpreise zwischen 8,50 und 11 Euro aufgerufen werden. Von dieser positiven Entwicklung könnten auch die angrenzenden Viertel im Essener Norden profitieren, hier ist in den kommenden Jahren ein Aufschwung wahrscheinlich.


Der Süden dominiert, die Mitte kommt

Für Vermieter haben sich Investments in den Top-Lagen der Stadt bereits rentiert. Die Nachfrage nach hochwertigem Wohnraum steigt, Leerstand herrscht dagegen meistenteil in unsanierten und unattraktiven Wohnungen und Häusern. Vor allem im Süden der Stadt, der ohnehin begehrt ist, können für hochwertige Ausstattung und Lage lohnende Mieten verlangt werden. Aber auch die mittleren Lagen sind im Kommen, wie beispielsweise Frohnhausen, Huttrop und Kray. Hier wittern Investoren zu Recht große Chancen. Durch die Schaffung attraktiver Lagen, ist von wachsenden Gewinnen in den kommenden Jahren auszugehen, sodass eine Wohnung deutlich lukrativer vermietet werden kann.

Legen Sie jetzt los

Wir helfen Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Mieter oder dem passenden Makler!