So mietet Deutschland
0

Deutschland ist Mieterland: 54,3 Prozent der Einwohner leben zur Miete – nirgendwo sonst in Europa sind es so viele*. Vor allem die jüngere Generation zieht die Miete dem Kauf vor. Stolze 80 Prozent der unter 35-Jährigen haben einen Mietvertrag. Zum einen entspricht diese Art des Wohnens dem flexiblen Lebensstil dieser Altersgruppe, zum anderen werden Immobilien immer teurer. Das hält viele Deutsche vom Kauf ab, genau wie der hohe Eigenkapitalbedarf. Doch auch die Mietpreise steigen stetig – in den vergangenen zehn Jahren betrug die Steigerung 32 Prozent.


Hier wird es eng: Wohnen in den Metropolen


Berlin
In Berlin liegt die Nachfrage nach Wohnraum deutlich über dem Angebot - vor allem im Stadtzentrum. 38 Prozent der Suchenden bevorzugten im Jahr 2017 eine 1 bis 1,5-Zimmer-Wohnung. Für diese Wohnungsgröße gab es jedoch wenige Angebote.
Weiterlesen



Hamburg
Auch Hamburg ist begehrt: Die Hansestadt bekommt jährlich fast 10.000 neue Einwohner. Entsprechend groß ist die Konkurrenz bei der Wohnungssuche. Wie lang die Schlange beim Besichtigungstermin ist, hängt stark vom Stadtteil ab.
Weiterlesen



München
In keiner deutschen Stadt sind die Mietpreise so hoch wie in München: Durchschnittlich 15,45 Euro kostete hier 2017 der Quadratmeter. Ein Grund hierfür ist die hohe Nachfrage, die derzeit bei rund zwölf Suchenden pro Wohnung liegt.
Weiterlesen


Die Wohnungspreise im Überblick

Die Mietpreise in Deutschland kennen nur eine Richtung: nach oben. Im Jahr 2018 werden die Steigerungen Schätzungen zufolge um die fünf Prozent betragen – in Großstädten sogar mehr. Je stärker die lokale Wirtschaft und je höher die Lebensqualität an einem Ort, desto teurer wird Wohnen.

Mietpreise in Deutschland
An der Höhe der aktuellen Mietpreise lässt sich nicht rütteln – aber wir können ihre Entwicklung beobachten. Der Immobilienindex (IMX) von ImmobilienScout24 liefert einen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate.
Weiterlesen

Einsteigen bitte!
Wo soll man denn eigentlich hinziehen – ins Stadtzentrum oder eher an den Rand? Unsere Miet-Maps bieten eine Übersicht über die durchschnittlichen Mietpreise in deutschen Großstädten.
Weiterlesen

Wie viel Geld geht fürs Wohnen drauf?
Wie hoch der Wohnkostenanteil in Deutschland ist, zeigt der Erschwinglichkeitsindex (EIMX). In den Großstädten bleibt am wenigsten Geld für andere Dinge übrig, allen voran Freiburg. Berlin besetzt den letzten Platz der Top 10.
Weiterlesen


Wichtiges zur Wohnungsbewerbung

Wohnungsbesichtigungen sind wie Vorstellungsgespräche: Genau wie der potenzielle neue Chef muss auch der Vermieter überzeugt werden. Je länger die Schlange der Mitinteressenten vor der Tür, umso wichtiger ist es, perfekt vorbereitet zu sein. Aber wie setzt man sich gegen die Konkurrenz durch?

Was Vermietern am wichtigsten ist
Eine Bewerbermappe sollte jeder Wohnungsinteressent beim Besichtigungstermin dabeihaben. Doch was muss alles drin sein? Auf Einkommensnachweis und Selbstauskunft legen Vermieter am meisten wert, wie sie uns verraten haben. Aber auch der persönliche Eindruck kann den entscheidenden Ausschlag geben.
Weiterlesen



Eigenwerbung im persönlichen Anschreiben
Ein persönliches Anschreiben wertet jede Bewerbermappe auf – und sie bietet Suchenden die Chance, sich in ein gutes Licht zu rücken. Kreativität im richtigen Maße und an der passenden Stelle kann durchaus Pluspunkte bringen. Grob sollte der Aufbau des Schreibens aber den gängigen Mustervorlagen entsprechen.
Weiterlesen



Checkliste für die Wohnungsbesichtigung
Genaues Hinschauen beim Besichtigungstermin ist wichtig, denn nicht jede Wohnung hält, was im Inserat versprochen wird. Funktionieren alle Heizkörper? Wie ist der Zustand der Fenster? Und gibt es in der Nähe Parkplätze und Einkaufsmöglichkeiten? Eine Checkliste hilft dabei, nichts Wichtiges zu übersehen.
Weiterlesen

*Deloitte Property Index 2017

Wie gefällt Ihnen diese Seite?