Portrait

In dem rund 2,8 Millionen Einwohner zählenden Bundesland im Norden Deutschlands, die sich auf vier kreisfreie Städte und elf Kreise verteilen, erweist sich die Arbeitsplatzsituation aufgrund der überwiegend mittelständisch geprägten Wirtschaftsstruktur seit Jahren als konstant. Während sich das verarbeitende Gewerbe auf einen Anteil von rund 15 Prozent beschränkt, werden die meisten Gewinne im Dienstleistungsbereich erbracht. Nicht nur in der rund 240.000 Einwohner zählenden Landeshauptstadt Kiel finden sich zahlreiche Gewerbeimmobilien, die sich als ideale Standorte für bedeutende Zukunftsbranchen erweisen, sondern auch im weitläufigen Umland. Die Ernährungswirtschaft, Medizintechnik, maritime Wirtschaft, Maschinenbau, regenerative Energien wie auch Kommunikations- und Informationstechnologien sind hier vertreten und profitieren vom reibungslosen Funktionieren zwischen Fördereinrichtungen des Landes, der Hochschulen und vieler Unternehmen.

Schleswig-Holstein – nördlichstes Bundesland überzeugt durch Zukunftsbranchen

Wer ein Gewerbe in Schleswig-Holstein ansiedeln und Grundstücke oder Gewerbeimmobilien mieten oder kaufen will, findet im nördlichsten Bundesland Deutschlands einen stark vertretenen Mittelstand, der für eine hochqualifizierte Ausbildung von Arbeitskräften sorgt. Die florierende mittelständisch geprägte Wirtschaftsstruktur ergänzt die Vorzüge aus dem leistungsfähigen Hochschul- und Wissenschaftsstandort Schleswig-Holstein, der aktuell rund 48.000 Studierende ausbildet. Im Land zwischen Ost- und Nordsee finden Existenzgründer und Betriebe optimale wirtschaftliche Voraussetzungen und auch das Angebot an Gewerbeimmobilien in Schleswig-Holstein bildet eine gute Grundlage für Gewerbeansiedlungen unterschiedlicher Art.

Gewerbeimmobilien zur Miete in Schleswig-Holstein

Gewerbeimmobilien zum Kauf in Schleswig-Holstein

2 / 20190416125331 / r${buildNumber}