Nachmieter Leipzig

Wann muss ein Mieter einen Nachmieter präsentieren?

Leipzig ist eine Stadt mit einer spannenden Vergangenheit. Besonders für Kunsthistoriker ist Leipzig ein aufregendes Ziel, denn es gibt zahlreiche gut erhaltene Bauwerke aus den vergangenen Epochen. Aus der jüngeren Vergangenheit ist Leipzig vielen Menschen noch in guter Erinnerung als Schauplatz der Montagsdemonstrationen, die eine wichtige Rolle bei der Wende im Jahr 1989 spielten, und die unmittelbar vor der Nikolaikirche begonnen. Leipzig ist eine interessante Stadt mit einer sehr hohen Lebensqualität und vielen kulturellen Einrichtungen. Aber nicht jeder hat das Glück, dauerhaft in Leipzig wohnen bleiben zu können. Wenn ein schneller Umzug erforderlich ist, muss der Mieter eventuell eigenständig einen Nachmieter suchen.

Es liegt im Interesse eines Mieters, der aus einem Mietvertrag aussteigen möchte, bevor der Vertrag abläuft bzw. bevor die Kündigungsfrist endet, dem Vermieter einen geeigneten Nachmieter zu präsentieren. Einen Zwang dazu gibt es nicht, aber aus finanziellen Gründen ist es sinnvoll, dem Vermieter möglichst schnell einen Nachmieter vorzustellen, der die Wohnung übernehmen kann. Der Vermieter kann ansonsten einfach abwarten, denn bis zum Ablauf des Vertrags bzw. der Kündigungsfrist muss der Mieter weiterhin die Miete zahlen.

Mit dem Vermieter eine gemeinsame Lösung finden

Der Vermieter muss bei einer Nachmieter-Regelung mitspielen, denn den Mietvertrag unterschreibt der Vermieter. Es gibt keinen allgemeinen Anspruch darauf, dass der Vermieter einen Nachmieter akzeptieren muss. Auch wenn zum Teil sehr unterschiedliche Informationen zu diesem Thema kursieren, gilt in der Regel, dass der Vermieter bestimmt, ob und wann ein Interessent einen Mietvertrag bekommt. Aus diesem Grunde ist der Mieter darauf angewiesen, dass der Vermieter sich auf eine Nachmieter-Präsentation einlässt. Da der Vermieter aber ein originäres Interesse daran hat, dass die Wohnung nicht leer steht nach dem Auszug, ist die Wahrscheinlichkeit immens hoch, dass der Vermieter einen geeigneten Kandidaten für die Mietnachfolge akzeptiert.

Potentielle Nachmieter per Online-Wohnungsanzeige suchen

Um bei einer Suche nach einem Nachmieter erfolgreich zu sein, sollte sich ein Mieter in die Rolle des Vermieters begeben. Eine gute Online-Wohnungsanzeige, in der die Wohnung wort- und bildreich beschrieben wird, ist eine große Hilfe bei der Suche nach potentiellen Nachfolgern für den Mietvertrag. Im Titel oder zumindest aber im Anzeigentext sollte in jedem Fall stehen, dass es sich um eine Nachmieter-Suche handelt und wann ein Einzug möglich ist. Mit diesem Hinweis werden Interessenten von vorneherein ausgeschlossen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt, der für den Mieter ungünstig wäre, einziehen könnten.

Wohnungsbesichtigung erledigen und den Vermieter überzeugen

Die Wohnungsbesichtigung ist die Voraussetzung dafür, dass aus einem Interessenten ein ernsthafter Bewerber um die Wohnung wird. Spätestens wenn ein geeigneter Nachfolger für die Wohnung verfügbar ist, sollte dieser dem Vermieter vorgestellt werden. Ist die Zeit allerdings knapp, ist es vielleicht eine Überlegung wert, den Vermieter schon zur Besichtigung einzuladen. Das lohnt sich vor allem dann, wenn viele verschiedene Interessenten zur gleichen Zeit die Wohnung besichtigen. Der Vermieter lässt sich am besten mit harten Fakten (Bonität, fester Arbeitsplatz etc.) überzeugen, aber auch der persönliche Eindruck muss passen. Auch aus diesem Grund ist eine Online-Immobilienanzeige nützlich, denn mit diesem praktischen Hilfsmittel ist es meist möglich, relativ schnell mehrere geeignete Bewerber zu finden.