Die Grundstücksfläche gibt die Gesamtgröße eines (Bau-)Grundstücks an und wird in Quadratmetern bemessen.

Umgangssprachlich gehören zur Grundstücksfläche alle Flächen, die Teil eines Grundstücks sind. Für Immobilienvorhaben besonders relevant ist jedoch die sogenannte "maßgebende Grundstücksfläche": So wird die Fläche des Baugrundstücks bezeichnet, die im Bauland und hinter der Straßenbegrenzungslinie liegt. Sie ist Berechnungsgrundlage für die nach einem Bebauungsplan zulässige überbaubare Grundstücksfläche, also dem Teil der maximal baulich genutzt, sprich mit Gebäuden bebaut werden darf. Die maßgebende Grundstücksfläche kann aus dem Lageplan oder Grundbucheintrag entnommen werden.

 

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 1 des Verkaufsprozesses:
Verkauf abwägen
In unseren 4 Phasen eines Verkaufsprozesses informieren wir Sie rund um den Verkauf und beantworten all Ihre Fragen.