Bei der Baufinanzierung ist die Höhe der Tilgung ausschlaggebend für die Zinskosten und die Rückzahlung des Darlehens. Je höher die Tilgung ist, desto schneller kann die Gesamtsumme zurückgezahlt werden. Insbesondere in Zeiten niedriger Zinsen ist es daher sinnvoll, die Tilgung höher anzusetzen. Erfahren Sie hier mehr zur Tilgungshöhe von zwei Prozent.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

Auf der Suche nach einer günstigen Baufinanzierung?

Was ist die Tilgungsrate?

Eine Tilgungsrate vereinbaren Sie, wenn Sie Ihr Darlehen nicht mit einer festgelegten Summe zurückzahlen möchten, sondern mit festgelegten Anteilen. Je kleiner die verbleibende Darlehenssumme wird, desto kleiner wird also auch die monatliche Ratenzahlung. Dadurch fällt die effektive Zinsbelastung etwas geringer aus, als wenn Sie immer gleichbleibende Summen bezahlen würden.

Was ist der Tilgungssatz?

Der Tilgungssatz ist ein prozentualer Anteil, der monatlich in Raten zur Rückzahlung eines Darlehens geleistet wird. Bei Annuitätendarlehen, der häufigsten Form der Baufinanzierung, legen Sie keine feste Tilgungsrate fest, sondern eine feste Summe, die Sie monatlich in die Rückzahlung investieren. Diese wiederum besteht aus dem Zinsanteil und dem Tilgungssatz.

Zu Beginn liegt der Zinsanteil beim Annuitätendarlehen noch sehr hoch, doch mit der Zeit steigt der Tilgungssatz, da die Darlehenssumme insgesamt kleiner wird.

Vorteil: monatliche Belastung bleibt gleich

Der Vorteil bei dieser Art von Darlehen ist, dass Sie dank der monatlich immer gleichen Belastung gut planen können.


Baufinanzierungsanbieter in deiner Region

Vergleiche unverbindlich Baufinanzierungsanbieter in deiner Region und vereinbare ein kostenfreies Beratungsgespräch.

Wie setzt sich die Tilgung zusammen?

Die Tilgung besteht aus den eigentlichen Rückzahlungen der Darlehenssumme und den Zinsen, die die Bank erhebt. Anfangs bestehen die monatlichen Raten hauptsächlich aus Zinsen, doch das ändert sich, wenn Sie schon eine größere Summe zurückgezahlt haben. Mit der Darlehenssumme sinken schließlich auch die Zinsbelastungen. 

Tilgungsrechner

Im Tilgungsrechner von ImmoScout24 können Sie unterschiedliche Tilgungsraten oder Tilgungssätze eingeben und sich so einen Überblick über eine mögliche Immobilienfinanzierung schaffen.

Deine Angaben

Details zur Immobilienfinanzierung

Darlehensbetrag
EUR
Dauer der Sollzinsbindung
Jahre
Gebundener Sollzinssatz
% pro Jahr
Tilgung
 
Getilgter Betrag am Ende der Zinsbindung
EUR
Restschuld zum Ende der Sollzinsbindung
EUR
Summe der geleisteten Zahlungen
EUR
Darlehensende bei gleichbleibendem Zins
 
Gesamtlaufzeit des Darlehens
 

Wie lange zahlt man bei 2 Prozent Tilgung?

Wie lange Sie bei einer Tilgungsrate von zwei Prozent benötigen, um Ihr Darlehen zurückzuzahlen, hängt von der Darlehenshöhe und dem Zinssatz ab. In der Regel gehen Darlehen für den Hauskauf mit einer Sollzinsbindung von zehn bis 15 Jahren einher. Nach Ablauf dieser Zeit verbleibt eine Restsumme, die Sie durch eine Anschlussfinanzierung abzahlen. Die Rückzahlung eines Immobiliendarlehens sollte nicht länger als 40 Jahre dauern und bis zur Rente abgeschlossen sein.

Gemeinsam mit Ihrer Bank erstellen Sie beim Abschluss des Darlehensvertrages einen Tilgungsplan, der Ihnen genau zeigt, wie viel Restschuld nach Ablauf der Zinsbindung übrigbleibt. Sie können dadurch auch eine Prognose dafür erstellen, wie lange es dauert, bis Sie Ihre Immobilie vollständig abbezahlt haben. Da der genaue Zinssatz für die Anschlussfinanzierung jedoch schwer vorherzusehen ist, kann der Zeitpunkt nicht konkret festgelegt werden.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Artikel herunterladen
Artikel melden
Vielen Dank!
Wir haben Ihr Feedback erhalten.
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 3:
Immobilie finanzieren
In unseren 4 Phasen des Immobilienkauf-Prozesses informieren wir Dich rund um den Kauf und beantworten all Deine Fragen.