Mit einem Tilgungsplan kannst du sicherstellen, dass deine monatliche Rate für deine Immobilienfinanzierung nie vergisst. Ein Tilgungsplan gibt dir auch einen Überblick darüber, wie sich Zins und Tilgung bei deinem Kredit aufteilen. Du hast den Fortschritt bei der Rückzahlung deines Kredits stets unter Kontrolle.

importantpoints
Das Wichtigste in Kürze
  • Der Tilgungsplan enthält Angaben zur Kreditart, der Kredithöhe, den nominalen und effektiven Zinssätzen sowie den Zins- und Tilgungsraten. 

  • Ein Tilgungsplan hilft dir, den Überblick zu behalten.

  • Mit einem Tilgungsplan kannst du verschieden Rückzahlungsstrategien vergleichen.

  • Nur wenig Änderung bei Zins und Tilgung hat erhebliche Auswirkung auf die Höhe deines Darlehens. Vergleiche aus einer Vielzahl von Baufinanzierern in deiner Nähe und spare Kosten.

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Definition: Was ist ein Tilgungsplan?

Ein Tilgungsplan ist ein finanzielles Instrument, das die Rückzahlung eines Darlehens über einen bestimmten Zeitraum beschreibt.


Mann beobachtet die Entwicklungen der Zinsen am Laptop und notiert diese

Er zeigt an, wie viel Kapital und Zinsen in jeder Periode des Darlehens zurückgezahlt werden müssen. Tilgungspläne sind nützlich, um dir zu helfen, den Gesamtbetrag zu verstehen, den du im Laufe der Zeit zurückzahlen musst und um zu planen, wie du deine Finanzen entsprechend organisieren kannst.


„baufinanzierungsrechner“

Immobilie finanzieren?
BaufiReady! in nur 3 Minuten

Zertifikat und Finanzierungsvorschläge nach Maß – schnell und einfach online.

Wie wichtig ist es, einen Tilgungsplan zu haben?

Ein Tilgungsplan kann ein wertvolles Werkzeug sein, um deine Finanzen zu organisieren, die Kosten eines Darlehens zu verstehen und die Rückzahlung effizient zu planen.

Hier sind einige Gründe im Detail, warum ein Tilgungsplan wichtig sein kann:

Finanzielle Planung

Ein Tilgungsplan hilft dir dabei, deine monatlichen Ausgaben zu planen und sicherzustellen, dass du die Rückzahlung des Darlehens in deinem Budget berücksichtigst.

Rückzahlungsüberwachung

Ein Tilgungsplan ermöglicht es dir, den Fortschritt bei der Rückzahlung des Darlehens zu verfolgen und zu sehen, wie viel Kapital bereits zurückgezahlt wurde und wie viel noch aussteht.

Planung für unerwartete Ereignisse

Ein Tilgungsplan ermöglicht es dir, finanzielle Puffer für unerwartete Ereignisse wie Jobverlust oder Krankheit zu planen, indem du sie in deine Rückzahlungsstrategie einbeziehst.

Verständnis der Kosten

Durch einen Tilgungsplan erhältst du einen klaren Überblick über die Gesamtkosten des Darlehens, einschließlich der Zinszahlungen über die Laufzeit des Darlehens.

Optimierung der Rückzahlungsstrategie

Mit einem Tilgungsplan kannst du verschiedene Rückzahlungsstrategien vergleichen, um herauszufinden, wie du das Darlehen effizienter zurückzahlen kannst, z. B. durch zusätzliche Zahlungen oder Anpassung der Tilgungsoption.

Expertenkommentar

Ein gut durchdachter Tilgungsplan kann sowohl eine Roadmap für die Kreditrückzahlung sein als auch ein Instrument, um die profitabelste Finanzierungsstrategie zu ermitteln.

Oranus Mahmoodi
Expertin für Mieten & Kaufen
Oranus Mahmoodi

Als Immobilienexpertin und Redakteurin bei ImmoScout24 informiert dich Oranus Mahmoodi über alle Themen rund ums Mieten und Kaufen. Oranus ist studierte Journalistin und Soziologin. Sie beobachtet die Immobilienwirtschaft seit Jahren. Ihre Expertise als Wirtschafts- und Finanzjournalistin hat sie bei Financial Times Deutschland gewonnen, wo sie über viele Jahre gearbeitet hat. Als Autorin für Nachrichtenagenturen und diverse Wirtschaftstitel hat sie sich intensiv mit allen Seiten der Immobilienwirtschaft beschäftigt. Ihr Credo ist es, komplexe Themen für dich unterhaltsam und verständlich aufzubereiten.

×

Welche Informationen enthält ein Tilgungsplan?

Ein Tilgungsplan zeigt dir eine detaillierte Aufschlüsselung darüber, wie sich die Rückzahlung deines Darlehens im Laufe der Zeit zusammensetzt.

Hier sind einige Informationen, die ein Tilgungsplan typischerweise enthält:

  1. Ratenzahlungen: Die monatliche Rate, die du zur Rückzahlung des Darlehens leisten musst.
  2. Zinsen: Der Betrag, den du jeden Monat an Zinsen zahlst, basierend auf dem ausstehenden Darlehensbetrag und dem vereinbarten Zinssatz.
  3. Tilgung des Kapitals: Der Teil deiner monatlichen Zahlung, der zur Rückzahlung des Darlehenskapitals verwendet wird.
  4. Restschuld: Der verbleibende Betrag des Darlehens nach jeder Zahlung.
  5. Gesamtbetrag: Die Summe aus Zinsen und Kapitaltilgung, die du jeden Monat zahlst.

„baufinanzierungsrechner“

Immobilie finanzieren?
BaufiReady! in nur 3 Minuten

Zertifikat und Finanzierungsvorschläge nach Maß – schnell und einfach online.

Ein Tilgungsplan ist auch hilfreich, wenn das Ende der Zinsbindungsfrist naht und Alternativen miteinander verglichen werden sollen. Art. 247 § 6 Abs. 1 Nr. 4 EGBGB sieht einen Tilgungsplan sogar zwingend als Bestandteil bei klassischen Verbraucherkreditverträgen vor.

Angeben musst du

  • die Kreditart,
  • Kredithöhe,
  • den nominalen und effektiven Zinssätzen sowie
  • den Zins- und Tilgungsraten.

Falls du mit der Bank Vereinbarungen etwa über eine etwaige Tilgungsaussetzung getroffen hast, muss diese im Tilgungsplan aufgeführt werden. Der Tilgungsplan ist auch bei Immobilienfinanzierungen Pflicht, sofern ein Festzins vereinbart wurde.

Wie kann ich einen Tilgungsplan selbst erstellen?

Du brauchst zunächst die grundlegenden finanziellen Informationen, wie den Darlehensbetrag, den Zinssatz, die Laufzeit des Darlehens und die Häufigkeit der Zahlungen (ob monatlich, vierteljährlich, jährlich).

Hier ist eine einfache Anleitung, um einen Tilgungsplan zu erstellen:

  1. Sammle alle relevanten Informationen: Notiere den Darlehensbetrag, den Zinssatz und die Laufzeit des Darlehens.
  2. Wähle die Zahlungsfrequenz: Entscheide, wie oft du das Darlehen zurückzahlen möchtest (z. B. monatlich, vierteljährlich).
  3. Berechne die monatliche Rate: Verwende eine Darlehensrechner-Formel oder einen Online-Rechner, um die monatliche Rate basierend auf dem Darlehensbetrag, dem Zinssatz und der Laufzeit zu berechnen.
  4. Berechne die Zinsen: Berechne die Zinsen für jeden Zahlungszeitraum basierend auf dem ausstehenden Darlehensbetrag und dem Zinssatz.
  5. Berechne die Kapitaltilgung: Subtrahiere die Zinsen von der monatlichen Rate, um zu bestimmen, wie viel Kapital du jeden Monat tilgst.
  6. Aktualisiere den Restbetrag des Darlehens: Subtrahiere die Kapitaltilgung vom ausstehenden Darlehensbetrag, um den Restbetrag des Darlehens nach jeder Zahlung zu erhalten.
  7. Wiederhole die Schritte 4-6 für jeden Zahlungszeitraum, bis das Darlehen vollständig zurückgezahlt ist.
  8. Visualisiere den Tilgungsplan: Stelle die Informationen in einer Tabelle oder einem Diagramm dar, damit du den Fortschritt bei der Rückzahlung des Darlehens leicht verfolgen kannst.
hint
Hinweis: Online-Tools

Es gibt auch zahlreiche Online-Tools und Softwareprogramme, die dir helfen können, einen Tilgungsplan zu erstellen, wenn du dich mit den mathematischen Berechnungen nicht vertraut fühlst.

Welchen Einfluss hat der Zins auf den Tilgungsplan?

Der Zinssatz hat einen erheblichen Einfluss auf den Tilgungsplan.

  • Ein höherer Zinssatz führt zu höheren monatlichen Zinszahlungen, was wiederum bedeutet, dass weniger Geld zur Tilgung des Kapitals zur Verfügung steht. Dies kann dazu führen, dass die Gesamtkosten des Darlehens steigen und die Laufzeit des Darlehens verlängert wird.
  • Ein niedrigerer Zinssatz führt folglich zu niedrigeren Zinszahlungen und ermöglicht es dir, einen größeren Teil der monatlichen Zahlung, zur Tilgung des Kapitals zu verwenden. Dies kann die Gesamtkosten des Darlehens senken und die Laufzeit verkürzen.
hint
Hinweis: Finanzierungsstrategie

Mit einem Tilgungsplan kannst du überprüfen, welche Finanzierungsstrategie für dich die Optimale ist. Wenn du über eine Umschuldung nachdenkst, weil das Zinsniveau bei anderen Banken vorteilhafter ist, solltest du allerdings beachten, dass bei einer vorzeitigen Kündigung Vorfälligkeitsentschädigung fällig werden kann.

Wie beeinflussen Sondertilgungen den Tilgungsplan?

Sondertilgungen sind zusätzliche Rückzahlungen, die über die regulären monatlichen Raten hinaus geleistet werden.

Die außerplanmäßigen Zahlungen können den Tilgungsplan auf verschiedene Weise beeinflussen:

  • Verkürzung der Laufzeit: Sondertilgungen reduzieren den ausstehenden Darlehensbetrag sofort. Dadurch wird die Laufzeit des Darlehens verkürzt, da weniger Kapital zurückgezahlt werden muss. Der Tilgungsplan wird angepasst, um den neuen Restbetrag und die veränderten monatlichen Zahlungen widerzuspiegeln.
  • Senkung der Gesamtkosten: Durch Sondertilgungen zahlst du weniger Zinsen über die Laufzeit des Darlehens. Dies führt zu niedrigeren Gesamtkosten für das Darlehen.
  • Flexibilität: Sondertilgungen können helfen, finanzielle Ziele schneller zu erreichen, wie zum Beispiel die vollständige Tilgung des Darlehens oder die Reduzierung der monatlichen Belastung. Sie bieten Flexibilität, um zusätzliches Geld zu verwenden, um das Darlehen schneller abzubezahlen.
  • Anpassung des Tilgungsplans: Nach einer Sondertilgung wird der Tilgungsplan aktualisiert, um den neuen Restbetrag und die veränderten monatlichen Zahlungen zu berücksichtigen. Dadurch erhältst du eine klare Vorstellung davon, wie sich die Sondertilgung auf den Rest des Darlehens auswirkt und wie sich deine Rückzahlungsstrategie ändern könnte.

Wie kann ich mit einem Tilgungsplan eine Finanzierungsstrategie entwickeln?

Indem du einen strukturierten Tilgungsplan erstellst und ihn kontinuierlich überwachst, kannst du eine effektive Finanzierungsstrategie entwickeln, um deine langfristigen Ziele zu erreichen und die Rückzahlung deines Darlehens zu optimieren.

Hier sind einige Schritte, wie du das kannst:

  1. Analysiere deine Finanzlage: Überprüfe deine Einnahmen, Ausgaben und bestehenden Schulden. Bestimme, wie viel du monatlich für die Rückzahlung eines Darlehens zur Verfügung hast.
  2. Setze deine Ziele fest: Definiere deine langfristigen Ziele und wie ein Darlehen in deine finanzielle Planung passt. Möchtest du das Darlehen schnellstmöglich zurückzahlen, niedrigere monatliche Raten haben oder die Gesamtkosten des Darlehens minimieren?
  3. Wähle die richtige Tilgungsoption: Entscheide, welche Tilgungsoption am besten zu deinen Zielen und finanziellen Möglichkeiten passt. Berücksichtige dabei Faktoren wie die Laufzeit des Darlehens, den Tilgungssatz und die Höhe der monatlichen Raten.
  4. Erstelle einen Tilgungsplan: Basierend auf der gewählten Tilgungsoption, erstelle einen detaillierten Tilgungsplan. Dieser Plan sollte die monatlichen Zahlungen, die Tilgung des Kapitals, die Zinszahlungen und den Restbetrag des Darlehens nach jeder Zahlung enthalten.
  5. Berücksichtige Sondertilgungen: Wenn möglich, plane zusätzliche Sondertilgungen ein und bestimme, wie sie sich auf den Tilgungsplan auswirken. Überlege, ob du Bonuszahlungen, Steuerrückzahlungen oder andere Geldquellen verwenden kannst, um das Darlehen schneller zurückzuzahlen.
  6. Überwache und passe an: Behalte deinen Tilgungsplan im Auge und überwache regelmäßig den Fortschritt bei der Rückzahlung des Darlehens. Passe den Plan bei Bedarf an, um sich ändernden finanziellen Situationen oder Zielen gerecht zu werden.

„baufinanzierungsrechner“

Immobilie finanzieren?
BaufiReady! in nur 3 Minuten

Zertifikat und Finanzierungsvorschläge nach Maß – schnell und einfach online.

FAQ: Häufige Fragen zum Tilgungsplan

Was ist ein Tilgungsplan?

Eine Immobilienfinanzierung kann leicht unübersichtlich werden, hier hilft ein Tilgungsplan. Mit einem Tilgungsplan kannst du dein Projekt überwachen und die optimale Finanzierungsstrategie entwickeln.

Wozu brauche ich einen Tilgungsplan?

Mit einem Tilgungsplan erhältst du eine Kostenübersicht. Mit einem Tilgungsplan kannst du die unterschiedlichen Tilgungssätze für die Planung deiner Immobilienfinanzierung durchrechnen und vergleichen.

Wie kann ich mit einem Tilgungsplan eine Strategie entwickeln?

Mit einem Tilgungsplan kannst du deine Finanzen analysieren, um klare Ziele für die Rückzahlung deines Darlehens zu setzen, und dann eine Strategie zu entwickeln, die auf diesen Zielen basiert. Du wählst die richtige Tilgungsoption und berücksichtigst zusätzliche Sondertilgungen.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
/5
Bewerten Sie diese Seite Vielen Dank
Artikel herunterladen
Artikel melden
Vielen Dank!
Wir haben Ihr Feedback erhalten.
Oranus Mahmoodi
Expertin für Mieten & Kaufen

Als Immobilienexpertin und Redakteurin bei ImmoScout24 informiert dich Oranus Mahmoodi über alle Themen rund ums Mieten und Kaufen. Oranus ist studierte Journalistin und Soziologin. Sie beobachtet die Immobilienwirtschaft seit Jahren. Ihre Expertise als Wirtschafts- und Finanzjournalistin hat sie bei Financial Times Deutschland gewonnen, wo sie über viele Jahre gearbeitet hat. Als Autorin für Nachrichtenagenturen und diverse Wirtschaftstitel hat sie sich intensiv mit allen Seiten der Immobilienwirtschaft beschäftigt. Ihr Credo ist es, komplexe Themen für dich unterhaltsam und verständlich aufzubereiten.

Redaktionsrichtlinien von ImmoScout24

Die ImmoScout24 Redaktion verfasst jeden Beitrag nach strengen Qualitätsrichtlinien und bezieht sich dabei auf seriöse Quellen und Gesetzestexte. Unsere Redakteur:innen haben ein hohes Niveau an Immobilienwissen und informieren dich als Expert:innen mit informativen und vertrauenswürdigen Inhalten. Wir verbessern und optimieren unsere Inhalte kontinuierlich und versuchen, sie so leserfreundlich und verständnisvoll wie möglich für dich aufzubereiten. Unser Anliegen ist es dabei, dir eine erste Orientierung zu bieten. Für persönliche Anfragen deiner rechtlichen oder finanziellen Anliegen empfehlen wir dir, eine:n Rechts-, Steuer-, oder Finanzberater:in hinzuzuziehen.

War dieser Artikel hilfreich?
Der Artikel wurde als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben die Bewertung erhalten.