Von unerlässlich bis praktisch – Tipps für die altersgerechte Modernisierung

Modernisierung: So planen Sie rechtzeitig für das Alter

Mit dem Alter lässt die Beweglichkeit nach und was eben noch mühelos klappte, wird plötzlich zum unüberwindbaren Hindernis. Das gilt auch für das Leben in der eigenen Wohnung. Lesen Sie, wo hier die Tücken des Seniorenalltags lauern und wie Sie sinnvoll und kostengünstig vorsorgen.


placeholder

Ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter in den eigenen vier Wänden zu führen – das wünschen sich wohl die meisten Menschen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Wohnraum den Herausforderungen des Alters entspricht. Wer rechtzeitig Vorbereitungen trifft und größere Hindernisse aus dem Weg räumt, der spart nicht nur bares Geld, sondern gerät auch später nicht unter Zeitdruck.

Wichtige Umgestaltungen: Barrieren beseitigen und Freiraum schaffen


Ein besonders günstiger Zeitpunkt für die Modernisierung bietet sich während größerer Renovierungsmaßnahmen. Zu den sinnvollen Umgestaltungen für das Alter, die Sie bereits vorzeitig vornehmen können, ohne das  gegenwärtige Wohngefühl zu beeinträchtigen, zählen:

  • einen zweiten Handlauf und gute Beleuchtung für die Treppe anbringen
  •  einen breiten Treppenaufgang anlegen, der den Einbau eines Treppenliftes ermöglicht
  • Steckdosen und Lichtschalter auf rollstuhlgerechte Höhe von etwa 85 Zentimetern installieren
  • großzügig geschnittenes Bad ohne schwer erreichbare Nischen ausbauen
  • Türen und Durchgänge mit mindestens 90 Zentimetern rollstuhlgerecht erweitern
  • bodengleiche Dusche einbauen
  • niedrige Fenstergriffe montieren

Doch aufgepasst: Planen Sie größere Umbaumaßnahmen, die sich auf die Statik des Hauses auswirken können, sollten Sie vorher beim zuständigen Bauamt abklären, ob Sie für Ihr Vorhaben eine Genehmigung benötigen. Das gilt umso mehr für denkmalgeschützte Gebäude.



Finanzielle Fördermittel für altersgerechtes Wohnen ausschöpfen


Aufwendige Umbauten für das altersgerechte Wohnen schröpfen das Konto erheblich. Sie können Ihre Kosten allerdings durch finanzielle Fördermittel verringern. Diese erhalten Sie unter anderem von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Diese bietet für altersgerechte Umbauten zinsgünstige Darlehen von bis zu 50.000 Euro sowie einen Investitionszuschuss. Um in den Fördertopf greifen zu dürfen, müssen Sie jedoch einige Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen den Antrag vor Beginn der Modernisierungsmaßnahmen bei Ihrer Bank, Sparkasse oder Versicherung stellen. Diese regelt alles Weitere mit der KfW. Zum anderen müssen die Maßnahmen von einem professionellen Handwerksunternehmen nach geltenden Vorschriften ausgeführt werden.

Sie können bei Modernisierungsmaßnahmen für das Alter auch einen Steuerbonus von bis zu 1.200 Euro pro Jahr einstreichen. Der Fiskus erlässt Ihnen nach §35a Absatz 3 des Einkommenssteuergesetzes einen Teil Ihrer Steuerschuld, wenn Sie die Zahlungsbelege für die erbrachte Handwerkerleistung in Ihrem Haus vorweisen können und diese in Ihrer Einkommenssteuererklärung geltend machen. Allerdings: „Dies gilt nicht für öffentlich geförderte Maßnahmen, für die zinsverbilligte Darlehen oder steuerfreie Zuschüsse in Anspruch genommen werden.“  



Info für Eigentümer:

Mieter können von Ihrem Vermieter im berechtigten Bedarfsfall eine Zustimmung für bauliche Veränderungen in der Mietwohnung einfordern. Das legt das Bürgerliche Gesetzbuch im §554a, Absatz 1 fest. Hier heißt es unter anderem: „Der Mieter kann vom Vermieter die Zustimmung zu baulichen Veränderungen oder sonstigen Einrichtungen verlangen, die für eine behindertengerechte Nutzung der Mietsache oder den Zugang zu ihr erforderlich sind, wenn er ein berechtigtes Interesse daran hat. Der Vermieter kann seine Zustimmung verweigern, wenn sein Interesse an der unveränderten Erhaltung der Mietsache oder des Gebäudes das Interesse des Mieters an einer behindertengerechten Nutzung der Mietsache überwiegt. Dabei sind auch die berechtigten Interessen anderer Mieter in dem Gebäude zu berücksichtigen.”


Diese Artikel könnten Sie interessieren: