Sie sind hier: Baufinanzierung » Baufinanzierung trotz Krankengeld


Baufinanzierung trotz Krankengeld

Ist ein Arbeitnehmer länger als sechs Wochen erkrankt und kann deswegen seiner Arbeit nicht nachgehen, erhält er von seiner Krankenkasse Krankengeld. Wer in dieser Zeit plant, eine Baufinanzierung mit der Bank abzuschließen, sieht sich mit der Frage konfrontiert: Gelingt die Baufinanzierung trotz Krankengeld? Erfahren Sie hier, wie Ihre Chancen dabei stehen und was Sie beachten müssen!


Sie möchten günstig und unkompliziert eine Immobilie finanzieren?

Nutzen Sie jetzt unseren ImmobilienScout24 Baufinanzierungsrechner und erhalten Sie sofort wertvolle Informationen zu Kaufnebenkosten, Tilgungsrate und Sollzinsbindungen.

Jetzt Baufinanzierungen vergleichen

Risiken bei einem Kredit trotz Krankengeld

Nicht nur für den Kreditgeber, sondern auch für den Kreditnehmer bestehen nicht unwesentliche Risiken beim Abschluss einer Baufinanzierung trotz Krankengeld. Der Kreditnehmer könnte in eine Schuldenfalle geraten, wenn er die Tilgungsraten nicht mehr zahlen kann und dann die Restsumme des Kredits auf einmal fällig wird. Andererseits ist Krankengeld eine Sozialleistung und daher nicht pfändbar für den Kreditgeber. 

Jedes Kreditinstitut hat festgelegte Richtlinien für die Vergabe von Krediten. Wer aufgrund einer langwierigen Erkrankung Krankengeld von der Krankenkasse erhält, wird sehr wahrscheinlich keine Baufinanzierung abschließen können. Dies hat mehrere Gründe:

  • Längerfristige Erkrankung - Je länger die Erkrankung andauert, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Arbeitgeber kündigt. Dann fehlt das sichere Einkommen für die Finanzierung eines Baudarlehens.
  • Verminderte Erwerbsunfähigkeit - Unter Umständen führt die Erkrankung zu einer verminderten oder sogar zu einer dauerhaften Erwerbsunfähigkeit.
  • Rückfallrisiko - Selbst nach vollständiger Genesung besteht ein Risiko, wiederholt in eine längere Erkrankungsphase zu geraten. Dann würde der Kreditnehmer wieder Krankengeld erhalten und der Gefahr ausgesetzt sein, gekündigt zu werden. Beides kann im Zweifelsfall zur Zahlungsunfähigkeit führen.

Wissenswert

Unter gewissen Umständen ist jedoch eine Baufinanzierung trotz Krankengeld möglich. Dies gestaltet sich jedoch aufgrund der unsicheren Finanzierungsgrundlage schwieriger. In den meisten Fällen werden erweiterte Sicherheiten vom Baufinanzierer verlangt. Auch nicht unüblich ist es, dass über die Zinsen ein gewisser Risikoaufschlag eingepreist wird. Ein Baufinanzierungsvergleich lohnt sich in jedem Fall.

Sie möchten günstig und unkompliziert eine Immobilie finanzieren?

Nutzen Sie jetzt unseren Immobilienscout Baufinanzierungsrechner und erhalten Sie sofort wertvolle Informationen zu Kaufnebenkosten, Tilgungsrate und Sollzinsbindungen.

Jetzt Baufinanzierungen vergleichen

So gelingt die Immobilienfinanzierung trotz Krankengeld

Damit eine Baufinanzierung trotz Krankengeld gelingt, muss dem Kreditgeber eine ausreichende finanzielle Sicherheitsleistung geboten werden. Bevor ein Kreditinstitut ein Baudarlehen vergibt, vergewissert es sich über finanzielle Lage des Kreditantragstellers. Für den Fall, dass die Tilgungsraten nicht mehr gezahlt werden können, möchte der Kreditgeber eine Sicherheitsleistung, um etwaigen finanziellen Schaden ausgleichen zu können. Diese Sicherheitsleistungen müssen bei einer Baufinanzierung gegeben sein:

  • Ein ausreichendes und sicheres Einkommen, um die monatlichen Tilgungsraten bedienen zu können.
  • Keine negativen SCHUFA-Einträge.
  • Ein Gegenwert zum gewährleisteten Kredit – beispielsweise eine eingetragene Grundschuld im Grundbuch – um bei Zahlungsrückständen einen möglichen finanziellen Schaden auszugleichen.

Verschaffen Sie sich mit unserem Haushaltsrechner einen wertvollen Überblick über Ihre Ausgaben.

Insbesondere beim Bezug von Krankengeld ist der finanzielle Spielraum eingeschränkt. Der ImmobilienScout24 - Haushaltsrechner berechnet unter Berücksichtigung Ihrer monatlichen Einnahmen & Ausgaben die mögliche Höhe Ihrer Finanzierungsrate.

Jetzt finanziellen Spielraum berechnen

Baufinanzierungen werden im Regelfall zur Beschaffung- oder zum Bau einer Immobilie vorgenommen. Die Problematik bei einer Baufinanzierung trotz Krankengeld liegt in dem Umstand, dass kein sicheres Einkommen aufgrund genannter Risiken gewährt werden kann.


Die Lösung:

Es gibt einen Mitantragsteller oder einen Bürgen, der für ein ausreichendes und sicheres Einkommen sorgt und somit die monatlichen Tilgungsraten in jedem Fall bedienen kann. Oftmals ist der Mitantragsteller der Ehepartner, dessen Einkommen allein für die monatlich anfallenden Ratenzahlungen ausreichend sind.


Krankengeld während eines laufenden Kredites: Was ist zu beachten?

Bezieht ein Kreditnehmer aufgrund einer langwierigen Erkrankung Krankengeld, ist dies bei einem laufenden Kredit grundsätzlich erst einmal kein Problem, solange die monatlichen Tilgungsraten pünktlich gezahlt werden.


Tipp von Immobilienscout

Bei einer längeren Erkrankung sollten Sie grundsätzlich das Gespräch mit Ihrer Bank suchen. Klären Sie über Ihre Umstände auf, bevor es zu ernsten finanziellen Engpässen kommt. Ein Ausbleiben von Tilgungsraten kann zu einer fristlosen Kündigung - mit der Folge der sofortigen Zahlung der verbliebenen Kreditrestsumme führen.

Falls Sie eine Restschuldversicherung abgeschlossen haben, sollten Sie prüfen, ob diese im Krankheitsfall die monatliche Rate teilweise oder sogar komplett übernimmt.

Minimieren Sie ihr Risiko - Behalten Sie auch die Kaufnebenkosten im Auge

Kaufnebenkosten machen einen nicht unerheblichen Teil beim Immobilienkauf aus. Verschaffen Sie sich einen detaillierten Überblick beim Kauf von Bestandsimmobilien oder einem Neuerwerb.

Haben Sie Ihre Kaufnebenkosten im Blick?

Alle wichtigen Themen für Ihren Immobilienkauf

Weitere wichtige Fragen zum Thema Baufinanzierung