Bei der Vermietung einer Immobilie müssen Sie einen gültigen Energieausweis vorlegen. Dieser dient den Mietern oder Interessenten dazu, verschiedene Objekte miteinander zu vergleichen und sich einen Eindruck der Energiekosten zu machen. In diesem Beitrag erfahren Sie, mit welchen Energieausweis-Kosten Sie bei den verschiedenen Varianten dieses Dokuments rechnen sollten und wo Sie günstig einen Energiepass erhalten.

Können Sie Ihren Energieausweis vorweisen?

Für Immobilienanzeigen ist ein Energieausweis Pflicht: Jetzt schnell und unkompliziert beantragen und rechtsgültigen Ausweis per E-Mail erhalten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der kürzere Verbrauchsausweis ist deutlich günstiger, aber nicht überall anerkannt.

  • Der Bedarfsausweis ist detaillierter und kostet mehrere Hundert Euro, bringt dafür aber auch viele Vorteile mit sich.

  • Nutzen Sie den Service von ImmoScout24, um sich innerhalb von 48 Stunden einen günstigen Energieausweis ausstellen zu lassen.

Play Video-Preview

Welchen Energieausweis brauche ich?

Wenn Ihr Gebäude noch keinen Energieausweis hat, sollten Sie zunächst herausfinden, welchen Sie benötigen. Das Dokument ist, bis auf wenige Ausnahmen, bei der Vermietung von Immobilien inzwischen Pflicht. Es wird immer für das ganze Gebäude ausgestellt.

Der Energieausweis hat mehrere Seiten, auf denen er die Immobilie energetisch bewertet. Insbesondere geht es um die Energieeffizienz, die ähnlich wie technische Geräte mit einem Buchstaben bewertet wird. A+++ ist dabei die beste Wertung. Als Immobilienbesitzer können Sie anhand des Energiepasses einsehen, wie der aktuelle Energiezustand des Objektes ist und welche Modernisierungsmaßnahmen sich lohnen, um die Energieeffizienz zu erhöhen. Eine bessere Effizienz wiederum kann eine Mieterhöhung rechtfertigen, denn der Mieter muss zum Beispiel zukünftig weniger heizen.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Energieausweisen. Die Unterschiede sehen Sie in dieser Tabelle:

Bedarfsausweis Verbrauchsausweis
Gültigkeit 10 Jahre 10 Jahre
Inhalt Energetischer Ist-Zustand der Immobilie Tatsächlicher Verbrauch der letzten Jahre (beeinflusst vom individuellen Nutzungsverhalten der Bewohner)
Ausstellung Durch einen Fachmann, der die Immobilie inspiziert Online anhand der Nebenkostenabrechnungen der letzten drei Jahre
Empfohlen für Geplante Energieeinsparmaßnahmen; weithin akzeptiert und bei Mietern beliebt; Pflicht bei Altbauten Objekte mit mindestens 5 Wohnungen, die nach 1977 erbaut wurden; gut geeignet für eine schnelle und günstige Vorlage eines Energieausweises
Kosten Meist mehrere Hundert Euro Meist unter Hundert Euro

Kennen Sie sich mit dem Energieausweis aus?
Machen Sie jetzt den Check!

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
  • fragezeichen
    Wie lange ist ein Energieausweis gültig?

  • Zur Antwort

Wie viel kostet ein günstiger Energieausweis?

Wie Sie sehen, hängen die Kosten für den Energieausweis wesentlich von der Art des Dokumentes ab. Wenn Sie sich für einen günstigen Verbrauchsausweis entscheiden, liegt der Kostenpunkt meist deutlich unter Hundert Euro. Bei ImmoScout24 können Sie sich den Verbrauchsausweis zum Beispiel online erstellen lassen, was ab 59,99 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) möglich ist.

Der Bedarfsausweis hingegen ist deutlich teurer. Diesen können Sie nicht online beantragen, da es nötig ist, dass ein Fachmann die Immobilie besucht. Er nimmt verschiedene Messungen vor, um zum Beispiel die Dämmungsfähigkeit von Fenstern, Wänden und der Fassade zu analysieren. So entsteht ein guter Eindruck davon, wie viel Energie die Immobilie benötigt. Auf dieser Basis können interessierte Mieter sich in etwa ausrechnen, wie viel Energiekosten zu erwarten sind. Für einen günstigen Bedarfsausweis sollten Sie mit bis zu 500 Euro rechnen. Bei ImmoScout24 erhalten Sie den Ausweis bereits ab 399,99 Euro (inklusive Mehrwertsteuer). Der genaue Preis hängt unter anderem von der Größe und vom Zustand der Immobilie ab.

Tipp

Wenn Ihnen ein Gebäudepass vorliegt, ist dies hilfreich für die Erstellung des Bedarfsausweises. Legen Sie das Dokument dem Fachmann vor. Idealerweise können Sie so ein wenig Kosten sparen, da nicht mehr alle Messungen nötig sein werden.

Wer trägt die Kosten für einen Energieausweis?

Wenn Ihnen als Vermieter das ganze Objekt gehört, müssen Sie die Kosten für den Energieausweis selbst tragen. Sie können diese in der Steuererklärung als Werbungskosten absetzen. Wenn es sich um ein Objekt in einer Eigentümergemeinschaft handelt, dann trägt die Gemeinschaft die Kosten für den Energieausweis, der sich schließlich auf das ganze Haus bezieht. Thematisieren Sie die Notwendigkeit bei der nächsten Eigentümerversammlung und finden Sie eine gute Lösung zur Teilung der Kosten für den Energieausweis.

Tipp

Bevor Sie einen Energieausweis beantragen, sollten Sie nachforschen, ob es bereits ein derartiges Dokument für die Immobilie gibt. Der Energieausweis ist immer zehn Jahre lang gültig. Fragen Sie bei der Verwaltung und/oder der Eigentümerversammlung nach.

Hilfe bei der Energieausweis-Ausstellung

Je nachdem, welche Art von Energieausweis Sie benötigen, können wir von ImmoScout24 Ihnen ein attraktives Angebot machen. Den günstigen Verbrauchsausweis erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden per E-Mail. Machen Sie dazu in unserem Rechner die nötigen Angaben zum Energieverbrauch der Immobilie. Dafür benötigen Sie die Abrechnungen der letzten drei Jahre. Sollte es Rückfragen geben, melden wir uns telefonisch bei Ihnen. Anderenfalls erhalten Sie den fertigen Verbrauchsausweis günstig per E-Mail.

Der Bedarfsausweis erfordert, dass ein geprüfter Energieberater bei Ihnen vorbeikommt. Wir vermitteln Ihnen gern einen entsprechenden Experten in Ihrer Nähe. Sie erhalten 48 Stunden nach der Datenerfassung per E-Mail den fertigen Bedarfsausweis – es sei denn, wir haben noch Nachfragen. Auch dann melden wir uns telefonisch. Der günstige ImmoScout24 Bedarfsausweis ist aussagekräftig und weithin akzeptiert. Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

Energieausweis

Können Sie Ihren Energieausweis vorweisen?

Für Immobilienanzeigen ist ein Energieausweis Pflicht: Jetzt schnell und unkompliziert beantragen und rechtsgültigen Ausweis per E-Mail erhalten.
Artikel herunterladen
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 1:
Vermietung vorbereiten
In unseren 4 Phasen der Vermietung informieren wir Sie rund um den Vermietungsprozess und beantworten all Ihre Fragen.