Dauert die Wohnungssuche zu lange?
Alle Vorteile von MieterPlus

Exklusive Inserate, topaktuelle Bonitätsauskunft und deine Nachrichten ganz oben im Anbieter-Postfach.

Es ist nicht ganz einfach, dich während der Wohnungssuche bei der vermietenden Person positiv bemerkbar zu machen und in Erinnerung zu bleiben. Mit einer detaillierten Bewerbermappe kannst du dich im Rennen um die neue Wohnung gegenüber der Konkurrenz allerdings in eine aussichtsreichere Position bringen.


Bewerbermappe erstellen

Als Plus-Mitglied von ImmoScout24 erhältst du exklusive Funktionen, die dich auf der Suche nach deinem neuen Zuhause unterstützen.

importantpoints
Das Wichtigste in Kürze
  • Die Suche nach einer Wohnung wird von Jahr zu Jahr schwieriger, die Zahl der Bewerber:innen, vor allem in Ballungsräumen, steigt.

  • Vermieter:innen haben bei der Auswahl der Mieter:innen also die Qual der Wahl.

  • Dementsprechend sinnvoll ist es, dich nachhaltig und positiv ins Gedächtnis zu rufen, wenn du dich um eine Wohnung bemühst.

  • Hier ist eine Bewerbermappe mit möglichst vielen interessanten Informationen über dich eine überzeugende Idee.

Warum ist eine Bewerbungsmappe wichtig?

Fast 300.000 neue Wohnung sind 2022 laut Statistischem Bundesamt in Deutschland gebaut worden. Das klingt nach viel, ist aber bei weitem nicht ausreichend, denn der Bedarf ist deutlich größer. Hinzukommen Genehmigungen, die deutlich langsamer erlassen werden. Das bestätigte das Statistische Bundesamt im Oktober 2023. Zwar wurde in diesem Monat der Bau von 22.500 Wohnungen genehmigt, allerdings wird auch von einem Minus von 11,5 Prozent gesprochen – der stärkste Rückgang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Allein in den Großstädten fehlen wohl knapp zwei Millionen bezahlbare Wohnungen. Diese Zahlen zeigen, was im Umkehrschluss bedeutet: Es ist enorm schwierig, eine solche Wohnung zu finden. Auf eine einzige Anzeige einer zu vermietenden Wohnung kommt nicht selten eine dreistellige Zahl an Bewerber:innen.

Das führt zu der Frage, wie man bei Vermieter:innen einen bleibenden Eindruck hinterlassen kann. Dabei ist es zum einen richtig gut, wenn du dich schnell auf eine Annonce meldest, das bringt dein Interesse immer noch am besten zum Ausdruck. Idealerweise hast du alle wichtigen Dokumente in einer Bewerbermappe dann auch schon parat, um sie zügig abzusenden. Beim Besichtigungstermin kannst du diese persönlich überreichen – oder du übersendest sie in digitaler Form, also per E-Mail-Anhang oder über das entsprechende Formular.

hint
Schon gewussst?

Laut einer ImmoScout24 Umfrage ziehen 61 % der Vermieter eine digitale Bewerbermappe einer anaolgen vor. 

Welche Unterlagen gehören in die Bewerbungsmappe?

Eine solche Mappe soll für Vermieter:innen eine Entscheidungshilfe zu deinen Gunsten sein. Logisch also, dass das Ganze erstens optisch ansprechend und zweitens vollständig sein sollte. Offenheit und Ehrlichkeit sind dabei Trumpf, das gilt bereits für das Anschreiben.

Dokument Details
Anschreiben In einem kurzen Anschreiben zeigst du am besten auf, wie du derzeit wohnst und warum du eine Wohnung mieten möchtest. Gründe dafür können Familienzuwachs, Umzug wegen eines neuen Jobs, der Auszug der erwachsenen Kinder oder eine Scheidung sein. Sei dabei so transparent wie möglich.
Einkommensnachweis Damit belegst du, dass du dir die Wohnung auch leisten kannst. Ideal sind Nachweise über den Verdienst der letzten drei Monate. Auch andere Einkommensquellen wie Unterhaltszahlungen, BaföG, Arbeitslosengeld oder Rentenzahlungen solltest du hier angeben. Student:innen legen, sofern die Möglichkeit besteht, zusätzlich eine Elternbürgschaft vor. Natürlich kann es auch sein, dass dein Nebenjob im Studium dem:der Vermieter:in vollkommen ausreicht.
Mietschuldenfreiheitsbescheinigung Mit einem solchen Dokument zeigst du, dass du deine Miete immer pünktlich und zuverlässig überwiesen hast. Dein:e derzeitige:r Vermieter:in stellt dir eine solche Bescheinigung auf Anfrage sicher gern aus – doch Obacht: Vermieter:innen sind nicht dazu verpflichtet. Eine höfliche Anfrage führt also eher zum gewünschten Ergebnis.
Bonitätsauskunft Die Bonitätsauskunft oder Schufa-Auskunft bekannte Dokument zeigt Vermieter:innen, dass du nicht mit hohen Schulden belastet bist. Ideal ist es, dir die Schufa-Auskunft schon vor dem Bewerbungsprozess zu besorgen, um nicht noch auf die Zustellung warten zu müssen. Wenn du das Original bei der Schufa online anforderst, wird eine Gebühr fällig. Einmal im Jahr allerdings kann eine kostenlose Datenkopie dieses Dokuments beantragt werden.
Selbstauskunft Hier ist es sinnvoll, all deine persönlichen Daten aufzuführen. Dazu gehören Anschrift, Rufnummer, Geburtsdatum sowie natürlich Vor- und Nachname. Deine berufliche Tätigkeit, die du aktuell ausübst, inklusive Verdienst gehören ebenfalls in diese Aufstellung. Wenn weitere Personen mit dir in die Wohnung ziehen, müssen auch diese Daten übermittelt werden.
Motivationsschreiben Mit diesem Schreiben gibst du einen kleinen persönlichen Einblick, der in der Regel nicht schaden kann. Erkläre, wie du aktuell wohnst, warum du umziehen möchtest (Familiensituation, Job etc.) und weswegen du der:die passende Kandidat:in für die Wohnung bist, um die du dich bewirbst. Gern kannst du erwähnen, was dir an der Wohnung besonders gefällt.

Wie du deine Chancen weiter steigerst

Eine gut gemachte Bewerbungsmappe ist das A und O auf dem Weg zur Traumwohnung. Doch auch die persönliche Chemie zwischen dir und deinem:r Vermieter:in ist wichtig. Mache bei der Vorstellung und Wohnungsbesichtigung einen guten Eindruck. Pflicht sind Pünktlichkeit und ein gepflegtes Erscheinungsbild.

So offen man bei der Wohnungsbewerbung auch sein sollte: Nicht alles, was Vermieter:innen unter Umständen wissen wollen, musst du auch beantworten. So sind etwa Fragen nach einer etwaigen Schwangerschaft oder nach deiner Konfession tabu.

Play Video-Preview

Umfrage: Darauf kommt es bei deiner Bewerbermappe an

Was kommt gut bei Vermieter:innen an? Was sollte bei Wohnungsbewerbungen nicht fehlen? Dazu hat ImmoScout24 1.000 Vermieter:innen befragt. Ganz weit vorne: Bonität, Einkommensnachweise, Selbstauskunft und Freundlichkeit. Mit einer möglichst vollständigen digitalen Bewerbermappe und einem positiven Auftreten setzt du schon mal den Fuß in die Tür der neuen Wohnung. Wenn du jetzt noch eine vollständige Selbstauskunft und ein nettes, individuell formuliertes Anschreiben beifügst, sind deine Aussichten gar nicht so schlecht.


So erstellst du deine Bewerbungsmappe für deine Wohnung mit ImmoScout24

Du kannst dir natürlich die Mühe machen und deine Bewerbungsmappe vollständig allein erstellen. Oder du nutzt die Bewerbermappe von MieterPlus. Das ist ganz einfach. Erstelle ein Profil über MieterPlus, und logge dich ein. Unter deinem Profil findest du den Menüpunkt „Bewerbermappe“. Bei der Erstellung der Mappe wirst du durch die einzelnen Punkte geführt.

Fragen & Antworten zur Bewerbermappe von ImmoScout24

Frage Antwort
Was kostet mich die Bewerbermappe? Das Generieren der Bewerbermappe sowie das Herunterladen als PDF ist für alle Nutzer von MieterPlus kostenlos.
Wie kann ich meine Bewerbermappe erstellen? Deine Bewerbermappe kannst du ganz leicht als eingeloggte:r User:in in deinem Profil erstellen. Unter „Profil“ „Bewerbermappe“ gelangst du zur Bewerbermappen-Seite.
Welche Dokumente sind in meiner Bewerbermappe hinterlegt? In der Bewerbermappe werden die Dokumente eingefügt, die du in deinem Profil hinterlegst. Vorrausetzung hierfür ist die Hinterlegung von mindestens einem Dokument. Wir empfehlen alle Dateien vollständig zu hinterlegen, da du so bei potenziellen Vermieter*innen einen besseren Eindruck mit vollständigen Unterlagen hinterlässt.
Wer kann meine Bewerbermappe einsehen? Deine gespeicherte Bewerbermappe kannst nur du einsehen. Du entscheidest selbst, wem du die Mappe zukommen lässt.
Wie verschicke ich meine Bewerbermappe? Du hast die Möglichkeit, deine Bewerbermappe als PDF zu downloaden. Dieses PDF kannst du ausdrucken und zur nächsten Besichtigung mitbringen. Noch einfacher geht es, wenn du die Bewerbermappe als PDF speicherst und direkt via E-Mail an den:die Vermieter:in versendest.
Warum kann ich keine Bewerbermappe erstellen? Bitte überprüfe, ob du bereits ein Dokument in deinem Profil hinterlegt hast. Die Generierung der Bewerbermappe setzt mindestens ein hinterlegtes Dokument in deinem Profil voraus. 
Wie lösche ich einzelne Dokumente? Das Löschen einzelner Dokumente ist nur in deinem Profil möglich („Profil bearbeiten“). Bei selbst hochgeladenen Dokumenten wählst du das Dokument, welches du entfernen möchtest und bestätigst die Löschung durch einen Klick auf das Lösch-Symbol.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Thema Bewerbungsmappe

Welche Dokumente dürfen in der Bewerbermappe nicht fehlen?

In deiner Bewerbermappe sollten folgende Dokumente nicht fehlen: Schufa-Auskunft, Einkommensnachweis (einschließlich Rente, Bafög, Unterhalt und Arbeitslosengeld), Mietschuldenfreiheitsbescheinigung, Selbstauskunft und bei Studierenden gegebenenfalls eine schriftliche Elternbürgschaft.

Welche Informationen sollte die Selbstauskunft enthalten?

Die Selbstauskunft sollte persönliche Informationen wie Familienstand, Beruf, Einkommen und eventuell Referenzen enthalten.

Was sollte ich in meinem Anschreiben erwähnen?

Im Anschreiben solltest du deine aktuelle Wohnsituation und Gründe für deinen Wohnungswechsel erläutern. Dies kann Familienzuwachs, berufliche Gründe oder andere persönliche Umstände sein.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
/5
Bewerten Sie diese Seite Vielen Dank
Artikel herunterladen
Artikel melden
Vielen Dank!
Wir haben Ihr Feedback erhalten.
Redaktionsrichtlinien von ImmoScout24

Die ImmoScout24 Redaktion verfasst jeden Beitrag nach strengen Qualitätsrichtlinien und bezieht sich dabei auf seriöse Quellen und Gesetzestexte. Unsere Redakteur:innen haben ein hohes Niveau an Immobilienwissen und informieren dich als Expert:innen mit informativen und vertrauenswürdigen Inhalten. Wir verbessern und optimieren unsere Inhalte kontinuierlich und versuchen, sie so leserfreundlich und verständnisvoll wie möglich für dich aufzubereiten. Unser Anliegen ist es dabei, dir eine erste Orientierung zu bieten. Für persönliche Anfragen deiner rechtlichen oder finanziellen Anliegen empfehlen wir dir, eine:n Rechts-, Steuer-, oder Finanzberater:in hinzuzuziehen.

War dieser Artikel hilfreich?
Der Artikel wurde als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben die Bewertung erhalten.