Ein Hauskauf trotz befristetem Arbeitsvertrag gestaltet sich zwar komplizierter, ist aber kein unmögliches Unterfangen. Wie Ihre Chancen für den Erhalt eines Immobilienkredits stehen und welche Möglichkeiten Sie haben, um die Wahrscheinlichkeit einer Finanzierungszusage zu erhöhen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Banken beurteilen vor der Kreditvergabe die finanzielle Situation der Kreditnehmer genau. Je größer das Ausfallrisiko ist, umso geringer stehen die Chance auf den Erhalt eines Kredits.

  • Wer über einen zweiten Kreditnehmer verfügt, der eine unbefristete Festanstellung vorweisen kann, hat gute Chancen auf einen Immobilienkredit.

  • Jede Bank beurteil anders, sodass es wichtig ist, sich bei mehreren Kreditinstituten zu informieren.

  • Mit gewissen Sicherheiten wie beispielsweise einem Bürgen lassen sich die Banken möglicherweise umstimmen.

  • Nur wenig Änderung bei Zins und Tilgung hat erhebliche Auswirkung auf die Höhe Ihres Darlehens. Vergleichen Sie aus einer Vielzahl von Baufinanzierern in Ihrer Nähe und sparen Sie Kosten.
Auf der Suche nach einer günstigen Baufinanzierung?

Warum ist es schwer, einen Hauskredit trotz befristetem Arbeitsvertrag zu bekommen?

Wer ein Haus kaufen und einen Kredit trotz befristetem Arbeitsvertrag aufnehmen möchte, muss damit rechnen, dass nicht jede Bank zustimmen wird. Liegt ein befristetes Arbeitsverhältnis vor, ist das Ausfallrisiko für Banken viel höher. Schließlich ist nicht sicher, ob der Arbeitsvertrag verlängert wird oder ob der Kreditnehmer in die Arbeitslosigkeit und die Zahlung der monatlichen Tilgungsraten in Gefahr gerät.

Für manche Berufsgruppen ist es besonders schwer, in solch einer Situation eine Immobilienfinanzierung abschließen zu können. Wer über ein geringeres Einkommen verfügt und möglicherweise in einer Branche tätig ist, die nicht besonders gefragt ist, hat eher schlechte Chancen. Die Gefahr, dass im Falle einer eintretenden Arbeitslosigkeit keine neue Stelle gefunden wird, bedeutet für Banken ein großes finanzielles Risiko.


Baufinanzierungsanbieter in deiner Region

Vergleiche unverbindlich Baufinanzierungsanbieter in deiner Region und vereinbare ein kostenfreies Beratungsgespräch.

Wann ist ein Immobilienkredit trotz befristetem Arbeitsvertrag möglich?

Aber auch für schwierige Berufsgruppen mit geringem Einkommen ist es nicht unmöglich, einen Kredit für die Immobilie zu erhalten. Es liegt letztendlich auch an den jeweiligen Rahmenbedingungen, ob die Bank einen Hauskredit vergibt oder nicht. Folgende Fragen sind für Finanzdienstleiser in Bezug auf eine Immobilienfinanzierung trotz befristetem Arbeitsvertrag von zentraler Bedeutung:

  • Gibt es möglicherweise einen weiteren Kreditnehmer, der über ein unbefristetes Arbeitsverhältnis verfügt?

  • Wie hoch ist das Einkommen im befristeten Arbeitsverhältnis und könnte auch im Falle der Arbeitslosigkeit die Rate bedient werden?

  • Wie gut stehen die Aussichten auf eine Verlängerung des Arbeitsvertrags?

  • Kann der Arbeitgeber ein Schreiben auf eine mögliche Verlängerung oder ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ausstellen?

Die Banken möchten das Ausfallrisiko so gering wie möglich halten, weswegen sie viele Fragen stellen. Natürlich kann es auch passieren, dass ein Arbeitnehmer trotz Beschäftigung ohne Befristung seine Stelle verliert. Aber zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme ist der aktuelle Zustand relevant. Wer die Bank von einem positiven Verlauf überzeugen kann, hat gute Chancen, an die Immobilienfinanzierung zu gelangen.

In welcher Situation wird es keinen Hauskredit aufgrund des befristeten Arbeitsvertrags geben?

Es ist schwer zu sagen, wie die Banken sich entscheiden. Es gibt mehrere Faktoren, die wahrscheinlich keinen Immobilienkredit zulassen. Hierzu gehören:

  • Es ist nicht genügend Eigenkapital vorhanden.

  • Es gibt keinen weiteren Kreditnehmer, der über ein unbefristetes Arbeitsverhältnis verfügt.

  • Es können ansonsten auch kaum weitere Sicherheiten gestellt werden.

  • Singles mit Befristung werden es sehr schwer haben, eine Immobilie finanzieren zu können.

Wer jedoch über gewisse Sicherheiten (z. B. Bausparvertrag) oder einen zweiten Kreditnehmer verfügt, vergrößert die Wahrscheinlichkeit einer Finanzierungszusage seitens der Bank.

Beurteilen verschiedene Banken die Situationen anders?

Grundsätzlich sollten Sie sich nicht entmutigen lassen, wenn die eigene Hausbank den Kredit abgelehnt hat. Es gibt viele verschiedene Kreditinstitute, die auch andere Kriterien beleuchten und anders entscheiden. Daher kann es sein, dass Bank X absagt, Geldinstitut Y aber eine Zusage erteilt. Natürlich sollten Sie sich im Vorfeld genau überlegen, ob Sie es auch wirklich finanziell schaffen, die Tilgungsraten zu zahlen.

Wie sieht es aus, wenn Sie in die Arbeitslosigkeit fallen? Würde die Leistung vom Arbeitsamt ausreichen, um die monatlichen Kosten zu bezahlen? Denkbar wäre auch, eine entsprechende Restschuldversicherung abzuschließen, die im Falle der Nichtzahlung einspringt. Das wäre möglicherweise auch ein Kriterium, das für die Zustimmung der Bank relevant ist.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Artikel herunterladen
Artikel melden
Vielen Dank!
Wir haben Ihr Feedback erhalten.
War dieser Artikel hilfreich?
Der Artikel wurde als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben die Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 2:
Immobilie finden
In unseren 4 Phasen des Immobilienkauf-Prozesses informieren wir Dich rund um den Kauf und beantworten all Deine Fragen.