Baurechner

Baurechner als Basis für eine solide Baufinanzierung

Wie hoch sind die Gesamtkosten meines Bauvorhabens? Welchen Darlehensbetrag kann ich mir leisten? Mit dem Baurechner berechnen Sie die wichtigstens Eckdaten Ihres Bauvorhabens und erhalten Antworten auf Ihre Fragen.


Behalten Sie den Überblick über Ihre Finanzen und alle Baukosten.

Ermitteln Sie zuverlässig die Baukreditsumme, die Sie benötigen.

Erstellen Sie einen Tilgungsplan der zu Ihnen passt.

Finden Sie den Anbieter mit den attraktivsten Konditionen.


Hausbau-Kosten vergleichen und sparen

Ein Hausbau kostet viel Geld und Zeit. Abhängig von Bauweise, Haustyp und gewünschter Ausstattung können die Kosten stark schwanken. Um die Hausbaukosten optimal kalkulieren zu können, empfiehlt sich eine gute Planung. Wer beim Haus bauen Preise vergleicht, kann oft mehrere Tausend Euro sparen. Auch eingebrachte Eigenleistungen können den Preis drücken. Meist fallen beim Haus bauen Kosten an, die man im Vorfeld nicht einkalkuliert hat. Daher empfiehlt es sich, vorab auch immer einen Baurechner zu nutzen.

Welche Faktoren sind für die Hausbau Kosten entscheidend?

Niedrige Zinsen ermutigen viele Leute, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Doch die meisten haben keine genauen Vorstellungen, welche Kosten beim Hausbau tatsächlich anfallen. Dabei lassen sich oft bereits im Vorfeld gut die Baukosten berechnen. Die Annahme, dass ein Fertighaus die günstigste Möglichkeit ist, ein Haus zu errichten, ist längst überholt. Dennoch sind Fertighäuser sehr beliebt. Sie sind schnell errichtet und die Hausbaukosten sind gut zu kalkulieren.

Ein Baukostenrechner hilft, im Vorfeld einen Überblick über den Preis des fertigen Hauses zu bekommen. Dabei sollten so viele Angaben wie möglich gemacht werden. Nicht nur die Bauweise und die Größe des Hauses entscheiden über den Preis. Zusatzkosten verursacht beispielsweise ein Keller. Wenn dieser nicht notwendig ist, bietet er ein Einsparpotenzial. Auch bei der Gestaltung kann gespart werden. Trotzdem sollten nicht alle Wünsche vernachlässigt werden. Schließlich ist für die meisten Menschen der Hausbau eine Entscheidung fürs Leben. Daher sollte das Traumhaus so gestaltet und gebaut sein, dass der Hauseigentümer sich auch viele Jahre dort wohlfühlt.

Wird das Traumhaus zusammen mit einem Architekten errichtet und frei nach den Wünschen des Bauherrn geplant, verursacht ein solcher Hausbau natürlich höhere Kosten. Aber die Preise müssen nicht so hoch sein wie angenommen. Zwar kostet die Leistung des Architekten extra, aber auch dieser ist in der Lage, ein Haus zu planen, das günstig errichtet werden kann.

Günstiger werden die Kosten beim Hausbau, wenn der Anteil der Eigenleistungen drastisch erhöht wird. Beim Ausbauhaus erstellt der Bauträger den Rohbau. Anschließend übernimmt der Bauherr in Eigenregie den weiteren Ausbau seines Hauses. Noch mehr handwerkliches Geschick erfordert das Selbstbauhaus, auch Bausatzhaus genannt. Hierbei liefert der Anbieter alle benötigten Teile, die dann ähnlich wie Lego-Steine zu einem fertigen Haus zusammengefügt werden. So werden beispielsweise die Baukosten beim Einfamilienhaus drastisch gesenkt. Während des Baus steht dem Bauherrn Fachpersonal zur Seite, das ihm beim Bau mit seinem Wissen unterstützt.

Zinsen vergleichen oder rechnen!

Zinsen vergleichen

Zinsen vergleichen

Ihre Vorteile

Vergleichen Sie Anbieter in Ihrer Region.

Erhalten Sie Informationen zu Jahreszins, Monatsraten und Bonitätsvoraussetzungen.

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer.

Kredit berechnen

Kredit berechnen

Ihre Vorteile

Ermitteln Sie, wie hoch Ihr Darlehen sein kann.

Baukredit-Konditionen online kalkulieren, statt selbst zu rechnen.

Erhalten Sie einen detaillierten Tilgungsplan.

Was wird mit einem Baurechner ermittelt?

Der Baurechner hilft dabei, die anfallenden Kosten beim Erwerb einer Immobilie zu kalkulieren. Auf diese Weise entsteht ein authentisches und transparentes Bild vom Kosten- und Zinsaufwand. Hierbei wird nicht nur auf alle relevanten Eckdaten gesetzt, sondern auch auf eine hohe Funktionalität. Eingeplante Sondertilgungen, veränderliche Nominalzinsen oder Erwerbsnebenkosten – der Baurechner ist an die tatsächliche Praxis angelehnt und bringt ein hohes Maß an Planungssicherheit. Dieser Punkt ist nicht nur für eine mögliche Baufinanzierung von Bedeutung. Banken verlangen auch häufig Sanierungspläne, wenn es sich um Altbauten oder denkmalgeschützte Gebäude handelt. Mit dem Baurechner werden die näherungsweisen Kosten errechnet und aufgelistet. Je nach Art des Rechners kann zudem auf die Rechenfunktionen Einfluss genommen werden. Das heißt, dass die angewandten Erfahrungswerte mit den örtlich tatsächlich realistischen Werten getauscht werden können. Aufwendige Rechenbeispiele und regelmäßiges Überprüfen bleiben die Ausnahme.

Der Rechner gibt die Kosten für ein Einfamilienhaus, Reihenhaus oder Doppelhaus an, nachdem wichtige Daten wie Haustyp und gewünschte Wohnfläche eingegeben wurden. Wer einen Baukostenrechner für Neubau-Vorhaben nutzt, kann so auch verschiedene Varianten ausprobieren. Ob größere Grundfläche bei einem Fertighaus oder kleineres Architektenhaus – mit dem Hausbaurechner ermitteln Sie innerhalb kürzester Zeit die voraussichtlichen Hausbau-Kosten und erhalten so eine solide Entscheidungsgrundlage.

Wie wird der Materialbedarf mit dem Baurechner ermittelt?

Der Baurechner bietet die wesentlichen Funktionen, um klassische Kosten auf dem Bau kalkulieren zu können. So wird zunächst vom Grundbedarf des Hauses ausgegangen, den sogenannten Rohbaukosten. Sie bemessen sich zum Teil aus der Fläche des umbauten Raumes und stellen einen guten Teil der gesamten Baukosten dar. Anhand des Bauwerktyps, der Wohn- sowie der Kellerfläche werden die Grunddaten errechnet. Mit dem Baurechner werden dann weitere Faktoren beachtet. Neben der Geschossanzahl und der Dachform geht es hier vor allem um die Struktur der Grundrisse und der Bauwerksgeometrie. Die Baukonstruktion entscheidet mit, ob eher klassisch oder mit alternativen Baustoffen gearbeitet wird. Je nach Finanzierungslage ergeben sich im Übrigen weitere Förderungen durch die staatliche KfW. Ebenso relevant ist der Anteil der verbauten Fertigteile. Wände und Decken ermöglichen eine einfachere Planung und sind relativ kostenarm. Zu guter Letzt werden die Grundstückskosten berechnet und hinzuaddiert. Mit dem Grundstückspreis als Basis werden die Grunderwerbssteuer sowie Kosten für Makler und Notar aufgeschlagen. Eine mögliche Erschließung kann mit einem Festbetrag kalkuliert werden.

Wie werden mit Baufinanzierungsrechnern die Kosten kalkuliert?

Mit Hilfe eines Hausbaurechners können Sie die Baukosten kalkulieren. Andere Baufinanzierungsrechner, wie zum Beispiel der Baukostenrechner, können darüber hinaus Aufschlüsse über die Finanzierungsmöglichkeiten eines Darlehens bieten. So lassen sich zum Beispiel über einen Haushaltsrechner die möglichen Monatsraten errechnen, indem der eigenen finanzielle Spielraum herausgefunden wird. Ein Darlehensrechner oder Kreditrechner verschafft Überblick über die Maximalgrenze des Darlehens sowie eine realistische monatliche Tilgungsrate. Der Baurechner bildet somit die Grundlage für weitere Kalkulationen der Immobilienfinanzierung. Auf Basis der anfallenden Gesamtkosten für das Bauvorhaben können Darlehenshöhe und Monatsraten berechnet werden. Schließlich sollte im Zuge dessen neben den anfallenden Kosten auch das verfügbare Eigenkapital ermittelt werden. So kann letztlich in Erfahrung gebracht werden, wann eine Volltilgung erreicht wird.


Was kann ich mir leisten?

Wie gestaltet sich eine Baufinanzierung mit und wie ohne Eigenkapital?

Das gewünschte Objekt kostet 250.000 Euro, der Anteil des Eigenkapitals liegt bei 100.000 Euro. In diesem Fall ist eine Teilfinanzierung von 150.000 Euro notwendig. Bei einem effektiven Jahreszins von drei Prozent, einer Zinsbindung von zehn Jahren und einem anfänglichen Tilgungssatz von zwei Prozent ist die Volltilgung nach etwa 30 Jahren erreicht. Die monatliche Rate beträgt dabei 625 Euro, die Restschuld nach zehn Jahren noch 112.342 Euro.

Die Beispielrechnung ohne Eigenkapital: Bei gleichbleibenden Konditionen und ohne Eigenkapital beziffert sich die monatliche Rate auf 1.041 Euro, die Restschuld am Ende der Zinsbindung beträgt 191.773 Euro. Eine Finanzierung ohne Eigenkapital gestaltet sich dementsprechend risikoreicher, die Zinsen sind höher.

Wie wird die Finanzierung günstiger?

Je nach Nutzung des Baurechners steht am Ende ein mehr oder minder realistisches Bild über die Gesamtkosten. Doch diese beziehen sich nur auf das Bauwerk, Finanzierungskosten bleiben außen vor. Hier ergeben sich allerdings weitere Einsparmöglichkeiten. Die sogenannte „Muskelhypothek“ beschreibt nichts anderes als die Eigenleistung am Bau. Viele Bereiche des Innenausbaus, die Gartengestaltung und dergleichen sind mit Unterstützung auch in Eigenregie umsetzbar. Hiermit lässt sich die Höhe des benötigten Kredites verringern, die Arbeitsleistung wird dem Eigenkapital zugerechnet. Somit verringern sich die Kreditlaufzeit, die Zinsbelastung und damit auch das Risiko. Oder das „Mehr an Eigenkapital“ wird für eine höherwertige Investition genutzt. Eine Fassadendämmung oder energetische Sanierung senken nicht nur die Nebenkosten, sondern steigern auch den Objektwert.

In 5 Rechner-Schritten zur soliden Finanzplanung

  1. Haushaltsrechner - Regelmäßiges, planbares Einkommen und fixe Ausgaben - Diese Rechnung bildet die Basis für eine solide Finanzplanung.
  2. Eigenkapitalrechner - Berechen Sie Ihr verfügbares Kapital. Welchen Anteil wollen Sie der Finanzierung beisteuern, was bleibt als Reserve?
  3. Belastbarkeitsrechner - Kreditrahmen und Tilgungsrate, was passt noch zu Ihren Einkünften? Ermitteln Sie die maximale Tilgungsrate!
  4. Tilgungsrechner - Wie verhält sich Zinsanteil und Restschuld im monatlichen Verlauf? Jetzt den monatlichen Restschuldbetrag berechnen!
  5. Baufinanzierung - Sie haben alle Berechnungen gemacht? Vergleichen Sie nun die Konditionen und kontaktieren Sie unverbindlich Anbieter!

Bleiben Sie mit uns auf dem neusten Stand

Unser Newsletter informiert Sie alle 14 Tage rund um die Finanzierung und bietet Ihnen hilfreiche Tipps.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.


Weitere Finanzierungsrechner