Bei modernen Häusern handelt es sich üblicherweise um Neubauten, die im 21. Jahrhundert errichtet wurden. Energieeffizienz, praktischer Grundriss und eine gehobene Inneneinrichtung stehen gerade bei Häusern aus den letzten Jahren im Vordergrund.

Hier erfahren Sie, durch welche Eigenschaften moderne Häuser punkten, welche Vor- und Nachteile sie bieten und mit welchen Kosten Sie rechnen sollten.

Hausbauanbieter von modernen Häusern

Das Wichtigste in Kürze

  • Moderne Häuser sind normalerweise als freistehende Einfamilienhäuser in höchster Qualität und mit sehr guter Energieeffizienz zu erhalten.
  • Neben den verwendeten Materialien ist auch die Inneneinrichtung der Häuser modern und hochwertig.
  • Der Hausbau bewegt sich je nach Art Ihrer Vorlieben zwischen 1.000 und 2.000 Euro pro Quadratmeter.
Hausbauanbieter von modernen Häusern

Wodurch zeichnen sich moderne Häuser aus?

In der Regel werden moderne Neubauten als freistehende Einfamilienhäuser errichtet – es kann sich allerdings auch um moderne Bungalows, Stadtvillen oder Doppelhäuser handeln. Häufig geht die Gestaltung der Fassade in eine puristische Richtung; die Immobilien werden also gern in eckiger Form erbaut. In vielen Fällen wählen Bauherren zudem ein flaches Dach, doch auch Pult- sowie Satteldächer sind beliebte Formen. Große Balkone oder weitläufige Terrassen gehören dabei schon fast zur Standardausstattung.

Bei modernen Häusern geht der Trend zur Energieeffizienz: Ob Niedrigenergie-, Plusenergie- oder Passivhaus – Neubauten schonen die Umwelt und setzen die Energie effizient ein. Die oftmals großen Fenster sind dabei optimal isoliert. Auch die Wände und Dächer erhalten eine entsprechende Isolierung, um den Wärmeverlust zu reduzieren. Eine hervorragende Wärmedämmung unterstreicht diesen Trend ebenfalls. Etliche neue Eigenheime sind außerdem mit Solaranlagen ausgestattet, um das Wohnen ganz unabhängig von der öffentlichen Energieversorgung zu machen.

Tipp:

Für den Kauf einer energieeffizienten Immobilie sowie für Maßnahmen wie etwa eine Wärmedämmung erhalten Sie vergünstigte Kredite und Fördermittel, etwa von der Kreditbank für Wiederaufbau (KfW).

Hausbauanbieter aus Ihrer Region

Wie ist die Inneneinrichtung moderner Häuser?

Im Inneren ähneln sich zahlreiche neu errichtete Immobilien durch ihre meist offene Raumstruktur. Große Räume sind dabei beliebt. Besonders das Wohnzimmer bauen viele Bauherren weitläufig aus. Dabei ist Barrierefreiheit ein wichtiges Stichwort. Häuser ohne Treppen und Schwellen eignen sich sehr gut für Senioren oder Personen, deren Mobilität eingeschränkt ist. Lassen Sie sich bei Bedarf von einem Architekten unterstützen, um die Immobilie genau an Ihre Ansprüche anzupassen.

Die Einrichtung moderner Häuser ist eher gehoben, jedoch zurückhaltend, damit ausreichend Platz vorhanden ist. Bei der Farbwahl wird üblicherweise auf ähnliche Farbschemen geachtet. Zudem kommen meist dezente Farben wie Weiß, Grau und Schwarz zum Einsatz. In einigen Eigenheimen finden sich auch natürlich gefärbte Holzmöbel wieder. Manche Hausbesitzer greifen zudem auf Mobiliar im Vintage- oder Retrostil zurück und verbinden dies mit geschmackvollen modernen Möbeln.

Im Allgemeinen sind moderne Häuser bei Paaren mittleren Alters sehr beliebt. Offen gestaltete Treppenaufgänge und große Glasfronten sind nicht ideal für Familien mit kleinen Kindern.

 Je nach Ausstattung ist es aber natürlich auch möglich, ein modernes Haus für die ganze Familie zu bauen.

Ein aktueller Trend geht zum Smart Home. Dieses gibt Ihnen die folgenden Möglichkeiten:

  • Intelligente Vernetzung von Unterhaltungselektronik
  • Steuerung von Haushaltsgeräten per Smartphone
  • Programmierung von Beleuchtung und Heizanlagen
  • Zahlreiche Energiesparmöglichkeiten, wenn ein Smart Meter vorhanden ist
  • Hochmoderne Sicherheitssysteme
  • Fernsteuerung von Türen und Toren

Was sind die Vor- und Nachteile neu erbauter Eigenheime?

Viele Bauherren entscheiden sich für den Bau eines Hauses nach modernsten Standards. Ein besonders großer Vorteil ist die hohe Energieeffizienz. Zum Beispiel können Sie mit einem Niedrigenergiehaus etwa 30 Prozent Energieersparnis im Vergleich zu herkömmlichen Immobilien erzielen. Die Plusenergiehäuser können sogar mehr Energie produzieren, als sie benötigen. Daher speisen sie die überschüssige Energie in das öffentliche Stromnetz ein, wofür Sie bezahlt werden.

In dieser Übersicht sehen Sie alle Vor- und Nachteile moderner Häuser:

Vorteile der modernen Häuser

Nachteile der modernen Häuser

✅ Hohe Energieeffizienz und dadurch Ersparnisse

✘ Hohe Kosten für Sonderwünsche

✅ Sehr umweltfreundlich

✘ Zusätzliche Kosten für Maßnahmen zur Energieeffizienz

✅ Nutzung moderner Baustoffe, daher hohe Qualität und anhaltender Wert

✘ Eventuell werden nicht alle Wünsche vom Bauamt genehmigt

✅ Guter Feuchtigkeitsschutz

 

✅ Hochwertige Materialien wie Holz, Stahl und Porenbeton dienen unter anderem einer guten Luftzirkulation und der Wärmedämmung

 

✅ Smart Home Technologie nutzbar

 

✅ Anspruchsvolles Design ganz nach den eigenen Wünschen

 

Wie viel kostet es, ein modernes Haus zu bauen?

Die Kosten für Ihr neues Haus hängen wesentlich von Ihren Vorstellungen ab. Materialien wie Holz oder Stein sind zum Beispiel deutlich teurer als Beton und Stahl. Wenn Sie hohe Ansprüche an die Architektur, die Bauweise oder die Innenausstattung haben, wird das Haus entsprechend teurer.

Auf der anderen Seite können Sie durch diese Maßnahmen jeweils mehrere tausend Euro einsparen:

  • Andere Lage wählen
  • Etwas kleineres Grundstück wählen
  • Wohnfläche verkleinern
  • Carport statt Garage bauen
  • Bodenplatte statt Keller wählen
  • Am Bau selbst mit Hand anlegen, um durch Eigenleistung Kosten zu sparen
  • Weniger teure Bauweise wählen
  • An der Innenausstattung sparen

Kaufen oder Bauen: Was ist sinnvoll?

Wer sich dafür entschieden hat, in ein modernes Haus einzuziehen, steht nun vor der schwierigsten Frage: Soll das Heim gekauft oder gebaut werden? Der Kauf eines Hauses lohnt sich für alle, die möglichst schnell in das Eigenheim ziehen möchten. Denn in vielen Fällen können Sie die Immobilie kaufen und direkt oder kurze Zeit später bewohnen. Zudem fällt der Kauf meist günstiger aus als der Hausbau. Allerdings können Sie sich beim Hauskauf keine individuellen Wünsche erfüllen, denn Sie können nur zwischen den Objekten wählen, die der Markt zu bieten hat. Dabei müssen Sie oftmals Abstriche machen, wenn zum Beispiel die Umgebung nicht die richtige ist oder der Grundriss nicht ideal passt.

Wer hingegen sein Eigenheim bauen möchte, kann sich alle persönlichen Wünsche erfüllen. So haben Sie als Bauherr Einfluss auf den Bau und können die Inneneinrichtung sowie die Raumstruktur mit dem Bauträger abstimmen. Der Nachteil beim Hausbau ist jedoch, dass hiermit deutlich höhere Kosten verbunden sind. Diese können nur durch mehr Eigenleistung oder die Nutzung von Fertighäusern reduziert werden. Auch müssen Sie sich als Bauherr selbst darum kümmern, alle wichtigen Baugenehmigungen sowie den Energieausweis einzuholen. Darüber hinaus dauert die Bauzeit üblicherweise relativ lang, sodass die Interessenten erst später einziehen können.

Häufig gestellte Fragen: FAQ zum Thema Moderne Häuser bauen

Für wen empfiehlt sich ein modernes Haus?

Wie viel kostet der Hausbau pro Quadratmeter?

Wie kann ich die Energieeffizienz meines neuen Hauses optimieren?

Wo finde ich ein modernes Haus?

Woher weiß ich, welcher Anbieter zu mir passt?

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Artikel herunterladen
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 2:
Haus planen
In unseren 4 Phasen des Hausbauprozesses informieren wir Sie rund um den Hausbau und beantworten all Ihre Fragen.