Was gilt als Eigenbedarfskündigung?

Alle Informationen auf einen Blick

Die Eigenbedarfskündigung kann ein Mietverhältnis nur dann wirksam beenden, wenn der Vermieter die Räume für sich, seine Familie oder Angehörigen seines Haushalts benötigt.

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Der Vermieter muss vernünftige, nachvollziehbare Gründe für den Eigenbedarf haben. Die Gründung eines eigenen Hausstands des volljährigen Kindes oder die Trennung vom Ehepartner gehören zum Beispiel dazu.

Für wen kann gekündigt werden?

Zu den Angehörigen gehören die Kinder des Vermieters, seine Eltern und Großeltern, ebenso wie Schwiegerkinder und Schwiegereltern. Auch Neffen und Nichten des Vermieters können einen Eigenbedarfsanspruch begründen. Entferntere Verwandte müssen dem Vermieter persönlich nahe stehen, um zum begünstigten Personenkreis zu gehören. Für den Käufer seiner Wohnung kann der Vermieter nicht kündigen. Dieser muss die Kündigung selbst aussprechen. Dafür muss er zuerst als neuer Eigentümer im Grundbuch eingetragen sein.

Wie muss eine wirksame Eigenbedarfskündigung aussehen?

Die Kündigung muss vom Vermieter eigenhändig unterschrieben sein und dem Mieter schriftlich zugehen. In der Kündigung muss der Vermieter die Person, für die der Eigenbedarf geltend gemacht wird, eindeutig bekanntgeben. Er muss seinen Bedarf genau beschreiben. Der Mieter muss wissen, warum der Vermieter diese Wohnung für diese Person zu diesem Zeitpunkt benötigt. Ändern sich die Gründe später, muss der Vermieter dies dem Mieter unverzüglich mitteilen. Fällt der Eigenbedarf innerhalb der Kündigungsfrist weg, muss das Mietverhältnis auf Wunsch des Mieters fortgesetzt werden.

Kündigungsfrist

Die Kündigungsfrist bestimmt sich nach der Dauer des Mietverhältnisses. Sie beträgt aber mindesten 3 Monate. Ab 5 Jahren Mietdauer verlängert sich die Kündigungsfrist auf 6 Monate und ab 8 Jahren auf 9 Monate. Unabhängig davon können Mieter und Vermieter das Mietverhältnis einvernehmlich zu einem beliebigen Zeitpunkt beenden. Hat der Mieter bereits vor Ablauf der Kündigungsfrist eine neue Wohnung gefunden, kann ihn der Vermieter auch vorzeitig aus dem Mietverhältnis entlassen.

Widerspruchsrecht des Mieters

Ist die Beendigung des Mietverhältnisses für den Mieter unzumutbar, kann er der Kündigung widersprechen. Die persönlichen Verhältnisse des Mieters sowie die Dauer des Mietverhältnisses sind dabei maßgeblich. Gründe für einen Widerspruch können sein, schulpflichtige Kinder, eine schwere Krankheit oder eine langjährige Verwurzelung mit der Wohnung und deren Umfeld.

Es ist dann zu prüfen, ob der Einwand des Mieters das Interesse des Vermieters für seinen Eigenbedarf überwiegt.

Schadenersatz bei falschen oder verschwiegenen Angaben

Der Mieter darf bis zur Beendigung des Mietverhältnisses auf die Angaben des Vermieters vertrauen. Verschweigt er nachträgliche Änderungen oder macht er falsche Angaben, haftet er. Er muss dem Mieter dann alle Aufwendungen bezahlen, die durch die ungerechtfertigte Kündigung entstanden sind. Hierzu gehören Umzugskosten, Maklergebühren sowie die Mietdifferenz für die Anmietung einer vergleichbaren Wohnung. 

Sie wollen günstig umziehen?
Mit diesen Services treffen Sie die besten Entscheidungen:
  • Was kostet Ihr Umzug? Jetzt kostenlos berechnen!
  • Angebote von Umzugsunternehmen anfordern!
  • Transporter und professionelle Helfer auf Stundenbasis
  • Wohnung kündigen mit der kostenlosen Vorlage
  • Mietpreisbremse: Zahlen Sie zu viel?

Nutzen Sie unsere kostenlosen und seriösen Services rund um Ihren Umzug.