Baulexikon

Energieberatung

Energieberatung deckt Energielecks und Stromfresser auf

Eine Energieberatung hilft Verbrauchern dabei, Energielecks im eigenen Zuhause aufzudecken, Strom einzusparen und die Energiekosten zu senken.

Die Dienstleistungspalette einer Energieberatung reicht vom baulichen Wärmeschutz und der Haustechnik über Stromsparen mit erneuerbaren Energien bis hin zum Wechsel des Energieversorgers. Auch zu etwaigen Förderprogrammen bietet die Energieberatung Auskunft und Unterstützung beim Antrag. Verbraucher können sich an die Energieberatung mit jeglichen Fragen zum privaten Energieverbrauch wenden und erhalten kompetente Hilfestellung. Ziel der Energieberatung ist es, den Energieverbrauch zu reduzieren, um einen Beitrag zur Energiewende zu leisten.

Finden Sie das passende Haus für Ihr Grundstück

Kaufpreis bis

100000

Energieberatung – Möglichkeiten und Förderung

Die größte Energieberatung wird von der Verbraucherzentrale angeboten. Diese ist bundesweit vor Ort sowie online und telefonisch verfügbar. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wendet sich sowohl an Mieter als auch an private Wohnungs- und Hauseigentümer sowie Bauherren. Die Beratung kann telefonisch, online oder persönlich in einer der Beratungsstellen der Verbraucherzentrale erfolgen. Die persönliche Beratung durch die unabhängigen Berater der Verbraucherzentrale ist kostenpflichtig, jedoch sind einkommensschwache Haushalte von der Gebühr befreit, wenn sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen können. Neben der Verbraucherzentrale bieten auch private Energieberater Hilfestellung bei Energiefragen an. Dies können Ingenieure, Architekten, Handwerker oder Vertreter der Wohnungswirtschaft sein. Die Kosten für die Energieberatung sind nicht gesetzlich festgelegt und können frei verhandelt werden. Es gibt auch die Möglichkeit, von einer staatlich geförderten Energiesparberatung zu profitieren. Bei der BAFA-Vor-Ort-Energieberatung trägt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle die Kosten für die Wohngebäude-Energieberatung.

Bestandteile der Energieberatung

Die Energieberatung kann auf viele verschiedene Aspekte des Energiesparens abzielen. So kann die Beratung im Bereich Erneuerbare Energien erfolgen. Dabei wird der Einsatz von Pelletheizungen, Blockheizkraftwerken, Wärmepumpen, Photovoltaik oder Solarthermie besprochen. Für Bauherren ist auch die Beratung hinsichtlich des baulichen Wärmeschutzes wichtig. Dieser betrifft das Dach, die Außenwände, die Fenster, die Kellerdecke sowie etwaige Wärmebrücken im Wohnbereich. Großes Potenzial bietet die Energieberatung im Bereich der Haustechnik. Durch eine neue Heizung, eine effizientere Warmwasserbereitung oder ein modernes Lüftungssystem kann viel Energie eingespart werden. Zudem steht oftmals die Senkung des Stromverbrauchs im Mittelpunkt der Energieberatung. Hierbei werden Haushaltsgeräte auf ihren Stromverbrauch geprüft, die Beleuchtung optimiert sowie Stand-by-Energieverluste minimiert. Neben der Technik ist der Mensch ein Thema bei der Energieberatung, denn der Energieverbrauch eines Haushalts hängt stets auch vom Nutzerverhalten ab. Eine Energieberatung kann darüber hinaus Hilfestellung bei der Suche nach einem neuen, günstigeren Energieversorger geben. Durch den Wechsel des Strom- und Gasanbieters am freien Energiemarkt können deutsche Haushalte effektiv Kosten sparen.

Gratis Hausbau-Kataloge

Hausbau-Kataloge bequem und kostenlos nach Hause bestellen.
Gratis Kataloge anfordern

Sie planen den Hausbau? Jetzt zu den Immobilientypen informieren: