Sie sind hier: Anbieten » Private Anbieter » Lexikon für Verkäufer » Beleihungsauslauf

Beleihungsauslauf

Definition & Beispielrechnung


Baufinanzierungsrechner
1

Was ist der Beleihungsauslauf?


Wenn im Zuge der Immobilienfinanzierung der Begriff „Beleihungswert“ fällt, ist auch der Begriff des „Beleihungsauslaufs“ nicht mehr weit. Dieser bezeichnet den prozentualen Anteil der Finanzierung, welche durch die jeweilige Bank vorgenommen wird.


Beispielrechnung


  Summe

Finanzierungsbedarf

200.000 Euro

Kaufpreis der Immobilie

280.000 Euro

Sicherheitsabschlag

20 Prozent

Beleihungswert

224.000 Euro

Beleihungsauslauf

80 Prozent

Die Immobilie von Interesse hat einen Kaufpreis von 280.000 Euro. Hiervon kann der Käufer selbst 80.000 Euro stemmen (etwa durch Eigenkapital oder den Gewinn durch Verkäufe einer anderen Immobilie). Der verbleibende Finanzierungsbedarf beträgt 200.000 Euro. Berechnet nun die Bank, bei der ein Darlehen angefragt wird, einen Sicherheitsabschlag von 20 Prozent auf den Kaufpreis, beläuft sich der Beleihungswert auf 224.000 Euro. Das entspricht einem Anteil von 80 Prozent am Gesamtkaufpreis, der durch das Bankdarlehen übernommen wird. Somit liegt auch der Beleihungsauslauf bei 80 Prozent.



Tipp von ImmobilienScout24:

Die Baufinanzierung erfolgt nicht komplett durch die Bank/das Darlehen, könnte also später bei Bedarf noch einmal aufgestockt werden, wenn Sie beispielsweise Modernisierungsmaßnahmen in der erworbenen Immobilie planen.

2

Zinsberechnung durch Beleihungswert


Je höher das Darlehen im Verhältnis zum Verkaufswert der Immobilie, desto größer ist auch das Risiko für die Bank. Dieses beeinflusst die Höhe der Zinsen des Darlehens und schlägt sich somit unmittelbar auf die von Ihnen erforderliche Ratenzahlung nieder. Je höher der Beleihungsauslauf, desto umfassender ist die Finanzierung durch die Bank – aber eben auch der Zins. Sie sehen also, dass die Höhe des Beleihungswertes einigen Einfluss auf künftige Zahlungen hat.



Hinweis von ImmobilienScout24:

Im schlechtesten Fall kann es sein, dass die komplette Finanzierung aufgrund eines zu hohen Beleihungsauslaufes abgelehnt wird. Auch hier empfiehlt es sich, alternative Angebote anderer Banken einzuholen – oder beispielsweise die Möglichkeit eines Privatdarlehens zu überprüfen.


Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren





Alle wichtigen Themen für Ihren Immobilienkauf