Wohnen in
Rhein-Erft-Kreis

Mietwohnungen
370
Eigentumswohnungen
321
Häuser zur Miete
29
Häuser zum Kauf
482

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis: Zwischen Natur und Tagebau, Wasserburgen und Großstadt

Der Rhein-Erft-Kreis liegt westlich der Rheinmetropole Köln und wird gleichermaßen von Grünflächen wie dem Braunkohle-Tagebau geprägt. Der Kreis ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort, der zusätzlich von der Nähe zu Köln profitiert.

Im Herzen des Rheinlandes, zwischen Köln, Bonn, Düsseldorf und Aachen gelegen, ist der Rhein-Erft-Kreis mit über 450.000 Einwohnern einer der größten Landkreise in Nordrhein-Westfahlen.

Infrastruktur und Natur

Alle Städte des Kreises verfügen über eine gute eigene Infrastruktur, haben einen individuellen Charakter und jede ist auf ihre ganz eigene Art liebens- und lebenswert. Fast alle haben einen historischen Ortskern, und auch die zahlreichen, im ganzen Kreisgebiet verstreuten Schlösser und Wasserburgen sind sehenswert.

Auch wenn der Rhein-Erft-Kreis zu den waldärmsten Gebieten in Nordrhein-Westfalen zählt, findet sich dennoch viel grüne Natur. Dort, wo die Bagger des Tagebaus noch nicht oder nicht mehr arbeiten, gibt es schöne Naherholungsgebiete mit Rad- und Wanderwegen, beispielsweise die Glessener Höhe bei Bergheim. Auch der Freizeitpark „Phantasialand“ bei Brühl ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Wirtschaft und Verkehr

Der Rhein-Erft-Kreis ist reich an Bodenschätzen, insbesondere an Braunkohle. Seit über 200 Jahren wird sie hier abgebaut, was das Erscheinungsbild der Region entscheidend prägte. Ganze Dörfer mussten in der Vergangenheit den Schaufelradbaggern weichen, doch macht sich auch hier langsam der Strukturwandel bemerkbar. Neben dem Wirtschaftsfaktor Dienstleistung und dem produzierenden Gewerbe hat sich auch zunehmend der Tourismus fest etabliert.

Mit den vier Autobahnen A1, A4, A61 und A555 ist der Rhein-Erft-Kreis an das überregionale Straßennetz angebunden. Zudem garantiert das kreisweite, engmaschige Bundes- und Schnellstraßennetz den Anschluss in alle Himmelsrichtungen. Aber auch über das Schienennetz bestehen gute Verbindungen: So verfügen sieben von zehn Kommunen über eine direkte Anbindung an das Fernstreckennetz der Deutschen Bahn.

Im Rhein-Erft-Kreis kann man ruhig und im Grünen wohnen, hat dennoch kurze Wege und muss auf die Angebote der Großstadt nicht verzichten.

Stefanie Becker

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190306150748 / r${buildNumber}