Mietpreisbremse in Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt hat kein Problem mit zu hohen Mieten

Die Landesregierung Sachsen-Anhalt führt die Mietpreisbremse nicht ein. Aufgrund des entspannten Wohnungsmarkts besteht kein Bedarf.

Magdeburg

Günstige Mieten wegen rückläufiger Einwohnerzahlen - auch in Magdeburg.

In Sachsen-Anhalt besteht nach Einschätzung der Landesregierung kein Mangel an bezahlbaren Mietwohnungen. Da die Mietpreisbremse nur für Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt gilt, sieht die Regierung keine Notwendigkeit, die Neuregelung umzusetzen. In den beiden größten Städten Halle und Magdeburg sind die Bevölkerungszahlen sogar rückläufig. In naher Zukunft ist demnach nicht mit einer Anspannung der Wohnungsmarktsituation zu rechnen. Die durchschnittliche Monatskaltmiete in Halle liegt aktuell bei 5,50 Euro/m² und in Magdeburg bei 5,30 Euro/m².

MietpreisCheck - Wie fair ist der Mietpreis für Ihre Wohnung?

Die Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete ist meist mit Aufwand verbunden. Eine erste Einschätzung erhalten Sie aber schon jetzt mit dem MietpreisCheck von ImmobilienScout24.

Mietpreis überprüfen

Die Mietpreisbremse soll den Wohnungsmarkt entspannen

Um den Wohnungsmarkt in Ballungsräumen zu entlasten, können die Bundesländer ab dem 1. Juni 2015 die Mietpreisbremse einführen. In Städten, Bezirken und Gemeinden mit hoher Mietbelastung und Wohnungsknappheit dürfen die Mieten bei Neuvermietung dann nicht weiter als zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete angehoben werden. Neubauten und umfassend sanierte Bestandswohnung sind von der Neuregelung ausgenommen. Ob und wo die Einführung der Mietpreisbremse nötig ist, bestimmen die Landesregierungen selbst. Nach Inkrafttreten ist das Gesetz fünf Jahre lang gültig.

Seit 1. Juni 2015 gilt das Bestellerprinzip

Das Bestellerprinzip ist seit 1. Juni 2015 in Kraft. Anders als die Mietpreisbremse gilt es in ganz Deutschland. Das Gesetz legt fest, dass bei der Vermittlung von Wohnungsmietverträgen derjenige die Maklergebühr zahlt, der den Makler beauftragt. In der Regel ist das der Vermieter. Beim Verkauf von Immobilien gilt das Bestellerprinzip nicht. 

Der Weg zur Traumwohnung
Wir zeigen Ihnen, wie es geht
  • Digitale Bewerbermappe in wenigen Minuten
  • Jetzt Online SCHUFA-BonitätsCheck einholen
  • Mietzahlungen schneller & einfacher nachweisen
  • Zahle ich zu viel Miete?
  • Für mehr Vertrauen bei Ihrer Immobiliensuche

Erstellen Sie alle geforderten Dokumente online in nur 3 Minuten – ohne Dokumentensuche, Einscannen & Zettelwirtschaft.