Neubau in Würzburg


Bauprojekte in Würzburg - Suche in Bezirken

Projekte werden geladen

Mit dem richtigen Bauträger ins Eigenheim

Sobald die gewünschte Wohnlage und Ausstattung Ihres neuen Eigenheims feststehen, geht es an die Suche nach einem passenden Bauprojekt. Hier sind Sie richtig und erhalten zusätzlich Informationen über den Bauträger.


Finden Sie ein neues Eigenheim vom Bauträger, das zu Ihnen passt.

Machen Sie sich schnell und einfach ein Bild von Lage und Umgebung.

Kontaktieren Sie kostenlos und unverbindlich den Bauträger des Projekts.

Der Bauträger unterstützt Sie bei der Verwirklichung Ihres Wohntraumes. 


Wir haben ein Reihenmittelhaus vom Bauträger gekauft. Man hat die Freiheit, selbst auf die Gestaltung Einfluss zu nehmen oder alles standardmäßig bauen zu lassen. Es war rundum eine gute Entscheidung, mit einem Bauträger zu bauen. Wir würden es wieder tun. (Katja Winter)      >> Zum Erfahrungsbericht




Neubau in Würzburg: Hohe Nachfrage, hohe Wohnqualität

Die Domstadt am Main kann sich sehen lassen. Der Wirtschaftsmotor der Region Unterfranken punktet mit pittoresken Uferpromenaden, zahlreichen Sehenswürdigkeiten in einer anziehenden Altstadt, moderner Dienstleistungsstruktur und einer der besten Universitäten Deutschlands. Die Nachfrage nach Neubauimmobilien zeigt sich dementsprechend hoch. Private wie kommunale Träger planen und errichten Neubau nach Neubau, zuletzt etwa auf dem Gelände der ehemaligen Mozartschule in wahrer Toplage direkt neben der Residenz und ausgedehnten Parkanlagen. Die rund 125.000 Einwohner Würzburgs bewohnen ein kulturelles wie wirtschaftliches Zentrum an einem deutschlandweit wichtigen Knotenpunkt für Handel und Verkehr – war früher der Main entscheidender Faktor für die Lage, so sind es heute wichtige Autobahnen und Bahnstrecken, die Würzburgs bedeutende Rolle begründen. Der Vorteil für die Einwohner liegt, neben kurzen Strecken hin zu anderen Metropolen Deutschlands, in der sehr gut ausgebauten Infrastruktur. Selbst periphere Wohnlagen an Würzburgs Rändern bieten kurze Wege in das Zentrum. Die dicht bebaute und partiell denkmalgeschützte Altstadt Würzburgs sorgt dafür, dass der Neubau vor allem in diesen Randlagen stattfindet.

Frauenland und Hubland: Zeitgemäßes Wohnen in Würzburg

Eines der als Wohngegend beliebtesten Viertel der Domstadt findet sich südöstlich der Altstadt: Frauenland vereint die Ansprüche von Familien mit kurzen Wegen und sehr guter infrastruktureller Anbindung. In Lagen wie etwa um den Mönchpark werden Bauprojekte für moderne und gehobene Ansprüche realisiert. Die Architektur der Stadtvillen korrespondiert mit der reizvollen Landschaft. Hohe Lebensqualität dank Naherholung direkt vor der Haustür macht aus vielen Lagen im Stadtteil Frauenland eine begehrte Wohngegend. Die Nähe zum Hauptcampus der Universität zieht auch Studenten, Kreative und Unternehmer hierher. Zahlreiche weitere Bauprojekte sind auf der Konversionsfläche Hubland zu erwarten oder werden bereits gebaut. Seit dem Abzug der US-amerikanischen Streitkräfte aus den Leighton-Barracks im Jahr 2009 steht hier eine – größtenteils freie und diversen Nutzungen zuführbare – Fläche von rund 130 Hektar zur Verfügung. Ein neues Viertel soll nach den Plänen der Stadt Würzburg hier entstehen, die Arbeiten daran sind im Gange. Wie sich das neue Stadtviertel entwickeln wird, bleibt abzuwarten. In Kürze wird die Landesgartenschau Teilen des Hublands ihren malerischen Stempel aufdrücken.

Neubau diesseits und jenseits des Main

Aber nicht nur Hubland und Frauenland sind die Lagen für Neubauvorhaben in Würzburg. Zahlreiche Wohnbauprojekte finden sich etwa auch in den Stadtteilen Zellerau und Grombühl, westlich respektive nördlich der Altstadt. Vom altersgerechten, barrierefreien Neubau über Ein- und Zweizimmerwohnungen bis hin zu familiengerechten Immobilien reicht das Angebot. Potenzielle Neubürger sollten bei der Suche nach der richtigen Wohnung den Würzburger Neubau-Immobilienmarkt gut im Auge behalten. Die Beliebtheit der Stadt bringt mit sich, dass Interessierte von den Tugenden Geduld und Entscheidungsfreude profitieren.

Was beim Kauf eines Neubaus in Würzburg zu berücksichtigen ist

Wichtig für den reibungslosen Ablauf beim Erwerb einer neu errichteten Immobilie ist die Baubeschreibung des jeweiligen Bauträgers. In ihr finden Interessenten schon vorab Informationen zur Ausstattung, Lage und Bausubstanz des Objektes. Handelt es sich um eine Eigentumswohnung in einem Mehrparteienhaus oder in einer Wohnanlage, gilt auch der Aufteilung des Wohnraums sowie der Wohnfläche besondere Aufmerksamkeit. Die Grundrisse können bei den meisten Bauträgern bereits in der Planungsphase eingesehen werden, sodass interessierte Käufer schnell einen Überblick der räumlichen Situation erhalten. Wem das jedoch nicht reicht, der kann bei vielen Bauträgern vor Vertragsabschluss auch die Besichtigung von Musterhäusern nutzen. Hier können sich Kunden ein genaues Bild der Räumlichkeiten machen, die das spätere Zuhause ausmachen. Außerdem bieten diese Musterhäuser Gelegenheit, persönliche Wohnvorstellungen vor Ort mit dem Bauträger zu koordinieren und die Möglichkeiten beim Bau auszuloten. Doch gerade hier sollten sich Interessenten vor versteckten Kosten und unseriösen Bauträgern in Acht nehmen – nicht immer ist ein verlockendes Angebot auch wirklich ein günstiges Angebot.


Neubauimmobilien als Kapitalanlage immer beliebter

  • Langfristiger Wertzuwachs
  • Reduzierte Steuerlast
  • Inflationsgeschützt
  • Größte Sicherheit
  • Hohe Renditen
Informieren Sie sich über die Chancen von Anlageimmobilien



Die Wahl des passenden Bauträgers

Insbesondere die im Preis enthaltene Ausstattung der jeweiligen Immobilie sollte vom Kunden nach Möglichkeit persönlich mit dem Bauträger besprochen werden. Denn oftmals sind Bauträgerimmobilien von Neubau in Würzburg zwar vergleichsweise günstig, können diese Preislage aber nur dann halten, wenn keinerlei Veränderungen mehr vorgenommen werden. Das heißt, andere Bodenbeläge, mehr Steckdosen, größere Fenster oder gar eine andere Raumaufteilung sind in den meisten Fällen mit beträchtlichen Kostensteigerungen verbunden. Bauträger, die auch tiefgreifende Veränderungen an der Immobilie und damit eine Individualisierung zulassen, werben damit oft schon in Prospekten oder Anzeigen. Darüber hinaus ist es wichtig, Referenzen vom Bauträger zu verlangen. Abgeschlossene, aber auch noch laufende Bauprojekte können Aufschluss über die Seriosität und Gründlichkeit des jeweiligen Unternehmens geben. Wer ganz sichergehen will, kann sich mit anderen Eigentümern, die bei dem betroffenen Bauträger eine Immobilie erworben haben, austauschen und so Erfahrungen aus erster Hand nutzen.





Neubau-Newsletter abonnieren

Wir helfen Ihnen dabei, Ihr neues Zuhause zu finden – ob Eigentumswohnung oder Haus.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.





Weitere Themen in der Neubau Welt