Bauprojekte in Berlin finden




Mit dem richtigen Bauträger ins Eigenheim

Sobald die gewünschte Wohnlage und Ausstattung Ihres neuen Eigenheims feststehen, geht es an die Suche nach einem passenden Neubauprojekt. Hier sind Sie richtig und erhalten zusätzlich Informationen über den Bauträger


Finden Sie ein neues Eigenheim vom Bauträger, das zu Ihnen passt.

Machen Sie sich schnell und einfach ein Bild von Lage und Umgebung.

Kontaktieren Sie kostenlos und unverbindlich den Bauträger des Projekts.

Der Bauträger unterstützt Sie bei der Verwirklichung Ihres Wohntraumes. 


Wir haben ein Reihenmittelhaus vom Bauträger gekauft. Man hat die Freiheit, selbst auf die Gestaltung Einfluss zu nehmen oder alles standardmäßig bauen zu lassen. Es war rundum eine gute Entscheidung, mit einem Bauträger zu bauen. Wir würden es wieder tun. (Katja Winter)      >> Zum Erfahrungsbericht




Neubauvorhaben in Berlin prägen Stadtbild

Wer kennt ihn nicht – den Berliner Altbau. Flügeltüren, Dielenboden und Schwarz-Weiß-Fliesenoptik – was lange Zeit als das Wunschdomizil vieler Berliner galt, hat im Zuge des anhaltenden Baubooms in der Hauptstadt Konkurrenz bekommen. Altbausanierungen und Neubau nehmen sich heute nicht mehr viel. Schließlich muss die steigende Nachfrage nach Wohnraum von verschiedenen Bauvorhaben in Berlin befriedigt werden. Rund 10.000 neue Wohnungen entstehen laut den Daten des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg jedes Jahr in der Bundeshauptstadt. Vergleicht man die Bauvorhaben in Berlin mit den Vorjahren ergibt sich ebenfalls eine klare Tendenz – Jahressprünge um 40 Prozent bei den Baugenehmigungen sind nichts Ungewöhnliches.

Mitte und Prenzlauer Berg mit vielen neuen Bauvorhaben

Was an Berlin besonders ist? Bauvorhaben entstehen nicht nur in den Randbezirken, sondern auch in zentralen Lagen. Die Einigung der Stadt hat freie Flächen mitten in der Stadt offengelegt. Der Neubau in Berlin profitiert davon und kann Interessenten zahlreiche Bauvorhaben in Mitte präsentieren. Auch die In-Bezirke Prenzlauer Berg und Friedrichshain befinden sich weiterhin auf der Überholspur und ziehen vor allem junge Familien und Geschäftsleute aus der ganzen Bundesrepublik an. Neu entdeckt werden zunehmend auch der Ost-Bezirk Lichtenberg und traditionsreiche Pflaster wie Charlottenburg oder Steglitz. Hier entsteht eine ganz neue Infrastruktur mit neuen Wohnmöglichkeiten. In keiner anderen Stadt werden so viele verschiedenartige und breitgefächerte Bauvorhaben umgesetzt. Berlin hat auch hier eine Vorreiterrolle inne – ob Umwelthochhaus aus Holz, urbane Siedlung mit Glasfront oder barrierefreies Quartier. Nicht nur, wer eine Immobilie selbst bewohnen möchte, wird in Berlin fündig. Auch für Investoren bietet sich die boomende Hauptstadt an, denn hier steigen die Preise rasanter als in anderen Großstädten der Bundesrepublik. Aufgrund des früher relativ niedrigen Preisniveaus gibt es einen merklichen Preisauftrieb, den sich Anleger und Immobiliensuchende zunutze machen können.

Einwohnerzuwachs lässt Nachfrage steigen

Zahlreiche Bauvorhaben sollen in Berlin die steigende Nachfrage befriedigen. Denn die Einwohnerzahl der Hauptstadt ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen und überwindet aktuell schon die 3,5-Millionen-Grenze. Nicht nur die vielen Zuzügler aus ganz Deutschland und aller Welt, sondern auch die ungewöhnlich hohe Geburtenrate lassen die Bevölkerungszahl und damit die Nachfrage nach Wohnraum ansteigen. Schließlich hält Berlin den absoluten Rekord in Sachen Geburtenüberschuss. Diese Kennzahl liegt hier mehr als 25 Mal über dem Schnitt anderer Städte wie beispielsweise Hamburg. Zwar eilt Berlin gleichzeitig der Ruf als Single-Hauptstadt voraus, Bauvorhaben in Berlin müssen aber heute auch die steigende Nachfrage nach Familiendomizilen decken. Entsprechende Neubauprojekte entstehen fast überall in der Stadt: Ob Luxuswohnung mit Spreeblick in Mitte, Einfamilienhaus im gemütlichen Dahlem oder schicke Stadtvilla in Hohenschönhausen – die Möglichkeiten sind in Berlin enorm und im bundesweiten Preisvergleich immer noch günstig.

So verringert das Engagement eines Bauträgers den Arbeitsaufwand

Wer sich dazu entscheidet, ein Bauvorhaben umzusetzen, hat dazu mehrere Möglichkeiten: Die Beauftragung eines Bauträgers bietet den Vorteil, möglichst wenige Einzelschritte in Eigenregie koordinieren zu müssen. Erworben wird quasi ein Gesamtpaket. So übernehmen Bauträger jeden Schritt des Bauvorhabens in Berlin – vom Grundstückskauf über die Planung bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe an den Käufer. Vorteilhaft für den eigentlichen Bauherrn ist, dass alle Leistungen aus einer Hand stammen. Zwar arbeiten Bauträger mit Subunternehmern zusammen, die Verantwortung liegt jedoch immer beim Bauträger selbst. So ist es oftmals möglich, einen Festpreis zu vereinbaren, was die zukünftigen Immobilienbesitzer vor explodierenden Kosten schützt. Der Bauträger trägt dann die Risiken einer Bauverzögerung, von Fehlern am Bau und dergleichen mehr. Noch vor Vertragsabschluss ist es jedoch unabdingbar zu prüfen, ob im angebotenen Paket auch wirklich alle gewünschten Leistungen enthalten sind.

Warum Fertighäuser eine praktische Alternative darstellen

Während Fertighäuser früher deutlich als solche erkennbar waren, sind sie heute kaum noch von Massivhäusern zu unterscheiden, und zudem in unzähligen Variationen erhältlich. Auch lassen sich bis zu einem gewissen Grad Individualisierungen vornehmen. Welche Möglichkeiten bestehen und wie beispielsweise der Grundriss an die eigenen Vorstellungen angepasst werden kann, sollte schon frühzeitig mit dem Fertighaushersteller besprochen werden. Ebenso wichtig ist es, die Bau- und Leistungsbeschreibungen exakt zu prüfen. Schwammige Formulierungen sollten durch präzise Angaben ersetzt werden, damit Missverständnisse von vornherein ausgeschlossen werden. Dinge, die nicht in der Bau- und Leistungsbeschreibung aufgeführt werden, müssen vom Bauunternehmen auch nicht ausgeführt werden.

Wie die Umsetzung des Bauvorhabens in Berlin mit einem Generalunternehmer funktioniert

Sollte schon ein eigenes Grundstück vorhanden sein, so kann der Bauherr für sein Bauvorhaben auch einen Generalunternehmer engagieren. Die Planungsarbeiten werden vom Bauherren selbst übernommen, der Generalunternehmer kümmert sich im Anschluss um die Durchführung des Bauvorhabens. Festgehalten werden sollte im Bauvertrag, ob und in welchem Ausmaße der Generalunternehmer mit Subunternehmen zusammenarbeiten darf. Aus rechtlicher Sicht bleibt der Eigentümer des Grundstücks hier Bauherr und trägt somit auch die volle Verantwortung für das Bauvorhaben.


Neubauimmobilien als Kapitalanlage immer beliebter

  • Langfristiger Wertzuwachs
  • Reduzierte Steuerlast
  • Inflationsgeschützt
  • Größte Sicherheit
  • Hohe Renditen
Informieren Sie sich über die Chancen von Anlageimmobilien



So lassen sich individuelle Bauvorhaben in Berlin mit Architekten umsetzen

Individuell und komplett nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen lässt sich ein Bauvorhaben mit einem Architekten umsetzen. Auch hier ist jedoch Eigeninitiative gefragt, denn zuallererst muss zusammen mit dem Architekten eine Vorstellung von den eigenen vier Wänden erarbeitet werden. Trotz der Honorarbindung sind Bauvorhaben zu einem Festpreis hier nicht garantiert – der Preis richtet sich im Wesentlichen nach den Umsetzungswünschen des Bauherrn.





Neubau-Newsletter abonnieren

Wir helfen Ihnen dabei, Ihr neues Zuhause zu finden – ob Eigentumswohnung oder Haus.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.





Weitere Themen in der Neubau Welt