Baufinanzierungsrechner
Baufinanzierungsrechner
Weitere Artikel (8) 8 Artikel zum Thema

Baufinanzierungsrechner

Wer sich den Traum vom Eigenheim erfüllen möchte, sollte klären, wie hoch die finanzielle Belastung aus der Immobilie sein darf. Mit verschiedenen Baufinanzierungsrechnern können Sie Ihren Spielraum berechnen.

Baufinanzierungsrechner - online

Optimisten haben es im Leben häufig leichter. Doch bei der Planung der eigenen vier Wände ist Realismus angesagt. Zunächst gilt es die monatliche finanzielle Belastung auszurechnen - zum Beispiel mit dem Monatsbelastungsrechner.

Um die finanzielle Belastung richtig einzuschätzen, wird eine Haushaltsrechnung benötigt, die über die gesamte Laufzeit – von bis zu 40 Jahren – Bestand hat. Maßgeblich für die Höhe der Raten ist der Betrag, der nach Abzug aller Ausgaben vom Einkommen übrig bleibt. Nur wer Einkommen und Ausgaben realistisch überblickt, kann auch präzise einschätzen, welche monatlichen Zahlungen für ein Darlehen letztlich in Frage kommen. Wie hoch die Darlehenssumme sein darf, können Sie mit Hilfe des Kreditrechners schnell und mühelos ermitteln. Einfach monatliche Rate, einsetzbares Eigenkapital, Effektivzins, Tilgungssatz, Maklercourtage und sonstige Kosten in das Formular des Baufinanzierungsrechners eintragen und schon wird Ihnen daraus der maximale Kaufpreis berechnet. Wenn Sie nicht genau wissen, wie viel Eigenkapital Sie besitzen, können Sie mit Hilfe des Eigenkapitalrechners Sparguthaben und Vermögenswerte berechnen.

Falls Sie noch vor der Entscheidung stehen, eine Immobilie zu mieten oder zu kaufen, hilft Ihnen der Baufinanzierungsrechner Mieten oder Kaufen bei der Entscheidung.

Wer hingegen bereits eine Immobilie besitzt und vor der Entscheidung steht, ob er diese vermieten oder verkaufen möchte, kann beide Optionen mit Hilfe des Vermieten/Verkaufen-Rechners bewerten.

 

Weitere Artikel