Bauen Sie jetzt Ihr Traumhaus

Baubiologie ist eine komplexe Wissenschaft, die sich mit der Wechselwirkung zwischen dem Menschen und seiner bebauten Umwelt beschäftigt. In erster Linie wird der Begriff verwendet, um eine umweltschonende und schadstofffreie Bauweise von Gebäuden und anderen Bauten zu bezeichnen. 

Gratis Hausbau-Kataloge anfordern

Einfach Traumhaus-Kriterien wählen und passende Kataloge aussuchen.

  • Bequem - Traumhaus-Kriterien wählen
  • Unverbindlich - Kataloge aussuchen
  • Kostenlos - zusenden lassen

Inhaltsverzeichnis

Baubiologie ermöglicht gesundes Wohnen

Der Mediziner Dr. Hubert Palmer gilt mit seinem bereits in den Fünfzigerjahren erschienenen Buch „Das gesunde Haus“ als Begründer der Baubiologie. Der Grundgedanke vom gesunden Bauen entwickelte sich in den folgenden Jahren kontinuierlich weiter, sodass eine kritische Auseinandersetzung mit Wechselwirkungen zwischen bebauter Umwelt und Gesundheit heute zum Alltag gehört. Durch eine ganzheitliche Betrachtungsweise verschiedener Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Bauwerk, Nutzer und dessen Umwelt soll ein gesundes Bauen stattfinden und somit ein gesundes Wohnen ermöglicht werden. Viele verschiedene Aspekte spielen dabei eine Rolle. Unter anderem liegen der Baubiologie physiologische, physikalische, technische und auch architektonische Überlegungen zugrunde.


Baukosten berechnen und Traumhaus finden

Aufgaben und Anwendungsgebiete der Baubiologie

Die fachgerechte Beurteilung, Erkennung und Prävention von Schimmelpilzen, Schadstoffen und Elektrosmog gehören in das engere Aufgabengebiet der Baubiologie. Auch Wasseradern und Erdstrahlen und ihre Auswirkungen aufs Bauen und Wohnen werden des Öfteren in diese Wissenschaft mit einbezogen. Baubiologische Dienstleistungen werden in der Regel häufig als zusätzliche Leistung angeboten. Im Bereich des Baus bieten Architekten, Ingenieure und Handwerker die Berücksichtigung baubiologischer Aspekte an. Neben dem Neubau und der Sanierung von Wohnungen und Häusern werden baubiologische Grundsätze vor allem bei Gebäuden mit hohen hygienischen Anforderungen und Standards befolgt. Dazu gehören beispielsweise Krankenhäuser, Schulen oder Kindergärten.

Qualitätssicherung der Baubiologie

Da der Beruf in Deutschland nicht staatlich geregelt und geschützt ist, gibt es in diesem Metier auch einige schwarze Schafe. Es ist daher sinnvoll, sich im Vorfeld umfassend zu informieren. Der Berufsverband Deutscher Baubiologen e. V. ist beispielsweise ein kompetenter Ansprechpartner in allen Belangen der Baubiologie. Er gibt einen allgemeinen Überblick über die interdisziplinären Möglichkeiten der Baubiologie und vermittelt fachkundige Baubiologen, die dem strengen Qualitätsmanagement des Berufsverbandes unterliegen. In der Baubiologie gibt es wissenschaftlich anerkannte Methoden, mit denen seriöse Baubiologen arbeiten. Fachkenntnisse werden von ernsthaften Anbietern weiterhin durch regelmäßige und aktive Weiterbildung nachgewiesen.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Artikel herunterladen
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 2:
Haus planen
In unseren 4 Phasen des Hausbauprozesses informieren wir Sie rund um den Hausbau und beantworten all Ihre Fragen.